Ich hab ein "Zittern" in der Stimme

von January, 01.07.07.

  1. January

    January Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.07
    Zuletzt hier:
    19.07.07
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.07   #1
    Hallo Community! :)

    Ich hab ein sehr großes Problem mit meiner Stimme, und zwar hab ich teilweise (bei manchen Tonhöhen und z.B. beim Leise singen) so ein "Zittern" in der Stimme. Nein, das ist kein Vibrato, sondern bei meiner Stimme wird dann der Ton so "unsauber" und leicht schief, oder stockt ein wenig. Das heißt, wenn ich richtig gefühlsvoll singen möchte, tu ich mir sehr schwer. Hat wer vielleicht eine Ahnung, wie man das am besten korrigieren könnte? Ich mag nämlich eine richtig saubere Stimme haben.

    PS: Sonst ist meine Stimme eigentlich ganz gut. :)

    Bedanke mich schon mal im Voraus!
     
  2. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 01.07.07   #2
    Hallo January,
    ohne Deine Stimme gehört zu haben, ist das schwer zu beurteilen, aber ich würde auf folgendes tippen: Du verlierst den Stimmsitz, weil Du Gefühl mit Druck verwechselst - oder Du singst ungestützt.
    Vielleicht kannst Du ja mal ein Hörbeispiel posten, dann könnten wir Dir mehr sagen.
    schöne Grüße
    Bell
     
  3. Tanita

    Tanita Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    399
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    370
    Erstellt: 02.07.07   #3
    Moin,

    ich hatte vor einiger Zeit mal den Effekt, weil ich unbedingt ein Vibrato reinbringen wollte. Da ich das mit dem Kehlkopfvibrato nicht hinbekommen habe, habe ich das unbewusst über das Zwerchfell gemacht. Resultat war, dass der Ton relativ brüchig rüberkam. Vielleicht hilft es ja, wenn du dich darauf konzentrierst den Ton ganz glatt zu singen und natürlich gut abzustützen.
     
  4. donay

    donay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 02.07.07   #4
    habe da ähnliche erfahrungen gemacht wie tanita.
    probier wirklich tief zu atmen, so dass du dich wie auf den ton rauflegen kannst. siehe stüzte. und dann das 2te was mir half: nur kein künstliches vibrato erzeugen wollen. wenns kommt ist schön, wenns nicht kommt, auch ok. und sing kräftig, nicht leise, wenn möglich:)

    ps:
    das neue tdwp "plagues" schon gekauft? wie isses?
     
  5. sfd

    sfd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    98
    Erstellt: 02.07.07   #5
  6. lunaberlin

    lunaberlin Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.07.07   #6
    Hallo sfd,

    hab mir deinen Track angehört, leider ist die Qualität recht schlecht und die Gitarre fast lauter als der Gesang.

    Ich kann das Zittern in deiner Stimme jetzt nicht wirklich ausmachen, dafür rauscht die Aufnahme zu sehr.
    Was ich raushören kann, ist aber eine durchaus ausbaufähige, angenehme Stimme.
    Hattest du jemals Gesangsunterricht? Würde ich dir ansonsten sehr ans Herz legen.

    Und "on topic" @january würde ich Bell zustimmen, dass das Zittern vermutlich von mangelnder Stütze kommt.
    Leise singen ist ausserdem eine echte Herausforderung, die durchaus ein wenig Übung bedarf....
     
  7. donay

    donay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 05.07.07   #7
    vorallem leise singen ohne zu hauchen...
     
  8. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 05.07.07   #8
    Hallo,
    das ist es eben: leises, aber gestütztes Singen ist das Geheimnis; dann kommt es auch nicht zum Hauchen. Piano muss man nämlich genauso stützen wie Forte....
    schöne Grüße
    Bell
     
  9. Tanita

    Tanita Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    4.05.12
    Beiträge:
    399
    Ort:
    Rhein-Sieg-Kreis
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    370
    Erstellt: 05.07.07   #9
    Hi,

    ich bin sogar der Meinung, dass piano noch mehr abgestützt werden muss als forte. Wobei ich die Höhen piano besser hinbekomme - ok, liegt vermutlich daran, dass bei hohen Tönen nur ein Teilbereich der Stimmlippen was tun muss. Ein tiefer, bruststimmiger Ton im Piano ohne Wackeln und Kippen ist für mich immer noch eine echte Herausforderung.
     
Die Seite wird geladen...

mapping