Ich hatte an diese Konstellation gedacht

von JasonNewsted, 21.12.05.

  1. JasonNewsted

    JasonNewsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.05   #1
    http://www.musik-service.de/Bassgitarre-Ibanez-SR-505-prx395741205de.aspx

    https://www.thomann.de/ibanez_sw65_ebasscombo_prodinfo.html


    Ich habe mich bereits informiert, vielleicht nicht ausreichend und deswegen möchte ich gerne eine Einschätzung von euch. Anbei habe ich noch nichts schlechtes von beidem gehört.
    Über den Bass habe ich schon etwas gelesen und nur gedacht „WoW“!
    Den Amp habe ich in dem Musikladen von nebenan schon probe gehört, und ich war wirklich von seiner Leistung begeistert auch wenn ich noch nicht übermäßig Erfahrung im Amp kauf habe:rolleyes: Ich fragte also den Verkäufer ob ich den mal antesten dürfte weil ich den Amp so gut wie sicher kaufen würde, ich nahm also einen Ibanez Bass so aus der Preis Kategorie 350 - 400 € steckte ein und spielte ein wenig. Ich dachte mir als erstes ,, scheisse ist das Laut [FONT=&quot]“[/FONT] als ich ihn dann runterdrehen wollte, ging da gar nicht viel weil er noch gar nicht aufgedreht war, was mich nur positiv überrascht hat :D
     
  2. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 21.12.05   #2
    was wilst du mit dem amp machen?
    auch wenn er dir laut erscheint, stufe ich ihn als nicht bandtauglich ein.
    für sehr leise projekte (jazz oä) oder zum üben mit einem instrument zusammen - kein rock/metal drum - ist es sicher ok.
     
  3. JasonNewsted

    JasonNewsted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.05   #3
    Hauptsächlich werde ich ihn zum üben nutzen wollen aber auch um mal mit einem Instrument zu spielen(Schlagzeug), und in geraumer Zeit auch für die Band. Sind da 65 Watt viel zu wenig? :eek:
     
  4. bad luck

    bad luck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    5.10.16
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Goch-Pfalzdorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    299
    Erstellt: 21.12.05   #4
    definitiv zu wenig, habe bis letzte woche auch über ein brüllwürfelchen gespielt, bandtechnisch wirst du mit den 65 watt nicht weit kommen. für das geld, was die combo kostet, kannste dir auch das bx4500 topteil kaufen.
     
  5. No Idea

    No Idea Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    2.01.08
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.12.05   #5
    Joa, der Bass soll cool sein, aber der Amp :rolleyes:
    Ibanez entwickelt meines Wissens nach keine Amps, sonder klebt einfach das Logo auf China-Amps. Die könnnen schon okay sein, aber ich kenn einen Bassisten, dessen SW65 abgeraucht ist. Daher auch meine negative Einstellung zu den Amps.
    Es ist also kein wirklicher Ibanez-Amp, sondern ein Noname-Amp mit Ibanezschild ;-)
    Für das Geld gibt es wirklich bessere Verstärker...
     
  6. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 21.12.05   #6
    ich rate dir, für`s erste irgend nen preamp zu kaufen für das geld. da kannst du nen kopfhörer einstecken, was für den hausgebrauch das beste ist (für´s wohnzimmer sind 65 w sehr laut!). wenn du mit nem drummer zusammen spielen willst hast du vielleicht das glück, dass in dem proberaum ne pa steht. dann kannst du mit dem preamp in die pa fahren.
    später kannst du ne schicke enstufe und ordentliche box dazukaufen und du hast ein gutes live/band taugliches setup. und das beste, du brauchst jetzt nicht 250 euro für nen schlappen amp ausgeben und hast am ende nur gute sachen, die du nicht fürn ar*** gekauft hast:great:
     
  7. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 21.12.05   #7

    Klingt sehr vernünftig!:great:

    Der Bass ist prima, aber amptechnisch würde ich mir das auch nochmal überlegen.
    Wen du nicht mit Kopfhörer spielen willst (ich mache das z.B. nicht so gerne) dann würde ich ne billige 20W Combo kaufen und zu Hause üben.
    Der von dir vorgeschlagene Amp ist weder Fisch noch Fleisch, Zu wenig zum leben und zu viel zum sterben, für zu Hause zu laut, für ne Band zu leise....
     
  8. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 21.12.05   #8
    ich schliesse mich der meinung der vorredner an. ne möglichkeit wär ein günstiger übungsamp um die 100€, den du immer zuhause hast. später, wenn du dir equipment für den proberaum zulegst, bist du froh, nichts hin und her schleppen zu müssen.
    @rubbl
    die idee mit dem preamp find ich auch ganz gut...
     
  9. JasonNewsted

    JasonNewsted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.05   #9
    Was für Marken könnt ihr den betreff, amps, preamps empfehlen?
     
  10. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 23.12.05   #10
    zum üben daheim nen kleinen 15 W Johson. Gibts im Ebay für 50-60€ falls nicht schreib mir ne PM.
     
  11. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 23.12.05   #11
    Ich hab den Ibanez SW35 daheim. Zum Üben langt der. Für die band ist der einfach zu leise. Der EQ bringt ein paar sehr gute Klänge. Es entstehen aber ein paar kleinere Nebengeräusche wenn man die Potis zu hoch aufdreht.
    Aber zum Üben daheim, wenn man damit nichts weiteres vor hat, ist der meiner Meinung nach gut.
     
  12. JasonNewsted

    JasonNewsted Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    13.07.10
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.12.05   #12
    @knuster

    Johnson soll nicht so der bringer sein hab ich mir sagen lassen:eek:
     
  13. ArcticMonkey

    ArcticMonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    11.03.12
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 23.12.05   #13
    Sorry ist zwar OT, aber der Thread-Titel gefällt mir sehr, ich musst ziemlich grinsen :great:
     
  14. knuster

    knuster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    22.06.12
    Beiträge:
    341
    Ort:
    Salzburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.338
    Erstellt: 23.12.05   #14
    Nunja zum üben daheim find ich den recht brauchbar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping