Ich möchte gerne ein Home Studio bauen

von Exik, 29.01.07.

  1. Exik

    Exik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.06
    Zuletzt hier:
    18.03.16
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.01.07   #1
    Hallo ich bin relativ neu in diesen gebiet ich habe mich schon mal so ein bissen ins forum und in google eingelesen aber nicht wirklich das 100% richtige gefunden also ich möchte ein Home Studio bauen für Vokal

    und da brauche ich noch alles ich habe gehört das Cubase gut sein soll und das ich eine Gesangs Kabine brauche da ist die frage wie brauche ich die Gut und so billig wie möglich die Größe soll sein 120cm x 120cm x 230cm ich denke das die Größe reicht und dann brauche ich ja noch Mic und Monitore und Kopfhörer und noch allerlei andere sachen ich möchte aber gerne über Firewire aufnehmen weil mir das am besten gefehlt.

    So jetzt die frage an euch was brauche in sachen MIC Monitore usw.?
    was brauche ich für die Kabine?
    und was brauche ich noch?
    und der preis ist erstmal egal es soll so billig wie möglich sein aber auch so gut wie möglich ich hoffe das reicht als Info
    ach noch was das Mischen möchte ich gerne über eine Mischpult machen.
    und noch was was ist den Besser Reason 3 oder Cubase ich möchte mit dem Program auch richtig gute Beats machen
     
  2. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 06.02.07   #2
    Ich kann dir nur empfehlen, dich in die diversen Themen mal locker ein halbes Jahr einzulesen. Dazu gibt's die ein oder andere Zeitschrift, dieses (und andere) Foren und die Möglichkeit mal bei Kumpels oder Klassenkameraden zu schauen, wie die es machen.
     
  3. Drum-Elk

    Drum-Elk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    18.05.12
    Beiträge:
    651
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.087
    Erstellt: 06.02.07   #3
    Ich dachte du hast schon dein Equipment beisammen und Cubase haste doch auch schon. Siehe hier

    Wenn ich jetzt gemein wäre, würde ich sagen: "Investiere lieber ein wenig Geld und nimm Rechtschreibunterricht!" :eek:

    Aber, ich bin ja nicht gemein!

    Gegenfrage: Was ist besser? Salat, oder Autofahren? :confused:

    Ach du meine Güte! :eek: Du hast echt keine Ahnung wovon du redest.....

    mehr Glaubwürdigkeit und wenigstens ein wenig Know-How. Ach ja, und da wäre noch die Rechtschreibung......
     
  4. Mr.Spinalzo

    Mr.Spinalzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    73
    Erstellt: 06.02.07   #4
    BEITRAG GELÖSCHT WEGEN VERARSCHE::mad:
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 06.02.07   #5
    Zum Gesang aufnehmen musst Du wohl Cubase nehmen. Das geht mit Reason nicht. Und kauf Dir ein Buch oder Skript zum Thema Recording. Zum Thema Gesangskabine gibt es Links.
    Das Equipment:
    Studio Projects B1
    Yamaha GO 46
    ESI Near
    Dazu Kabel, Stativ und Popschutz ...
    Mischen tust Du virtuell im Cubase. LE ist beim Yamahainterface dabei.
     
  6. tsbmusic

    tsbmusic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.09
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.09   #6
  7. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 03.03.09   #7
    Genau! ;)
     
  8. Clooney

    Clooney Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 04.03.09   #8
    Wenn man sich deine Post-History anschaut, fühlt man sich echt ein bisschen verarscht. Und es drängt sich mal wieder der verdacht auf, dass jemand mit illegaler Softwrae hantiert. Hier gibt es so viele Menschen, die vernünftige Frage stellen. Vielleicht sollte man sich darauf konzentrieren....
     
  9. Gast169536

    Gast169536 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.09   #9
    Hi

    ich habe mich jetzt extra dafür registriert damit ich dir hier helfen kann.
    ich habe jetzt schon ein eigenes kleines studio errichtet.

    du bist anfänger... da empfehle ich dir einfache sachen zu kaufen. aber.... je mehr du bezahlst, desto mehr kriegst du

    als erstes bauchst du einen Computer... ob mac oder PC spielt keine rolle.... doch dein PC sollte leistungsstark sein... ich empfehle einen desktop PC... diese sind robuster als laptops, laufen nicht so schnell heiss und wie gesagt, sie sind leistungsstärker

    leistung spielt bei den PC's eine wichtige rolle..

    ich benutze als DAW (digital audio workstation) ableton live.
    dieses programm gibst in 3 verschiedenen versionen

    das mittelgrosse ableton live LE. das grosse ableton live und das big packet ableton suite.

    mit dem ableton LE und ableton live kommst du mit deiner arbeit locker durch... auf http://www.ableton.com/downloads kannst du dir eine 14 tägige testversion downloaden und mal gleich loslegen. ableton wird von artisten wie dj jezzy jeff, satoshi bandoh usw. genutzt.

    als nächstes musst du dir überlegen was für ein interface du dir kaufen sollst. ob firewire oder USB anschluss spielt nicht so eine grosse rolle... firewire ist übrigens von mac entwickelt worden und schneller als USB.

    am interface schliesst du mikrofone und studiomonitore (boxen) an. der fast track pro von m-audio ist perfekt für einen anfänger
    https://www.thomann.de/de/maudio_fast_track_pro.htm

    an diesem schliesst du dein mic an und deine studiomonitore... beim mic musst du gut suchen. dabei unterscheidet man "grossmembran kondensator mikrofone" und kleinmembran mics"

    der grossmembran hat eine grössere kapsel und ist für gesangsaufnahmen geeignet. der kleinmembran ist mehr für gitarren und klavieraufnahmen konstruirht... für vocals schaust du dich am bester bei den grossmembran mics um
    https://www.thomann.de/de/grossmembran_mikrofone.html

    um auch ein bisschen am PC zum zu musizieren. kauft du dir am besten ein MIDI controlerkeyboard.... mit diesen controler keyboards kanns du virtuelle instrumente oder gesampelte audiofiles spielen und aufnehmen.... einfach an PC anschliessen (USB oder MIDI) und loosgehts....ableton live ist ein sehr gutes DAW für aufnahmen und keyboarding... auch ein weiterer grund wieso ich es gekauft habe.

    vieleicht kannst du dir mit einem kollegen zusammentun der keyboard spielen kann... dann könnt ihr ein bischen jammen ;)

    bei den aufnahmen. wirst du ein paar kopfhörer gebrauchen um die musik zu hören. beim singen solltest du darauf achten dass deine kopfhörer richtig sitzen, damit du keine kopfhöreregeräusche auf deinen aufnahmen hast. am besten du entscheidest dich für studiokopfhörer.... diese findest du hier. https://www.thomann.de/de/studio_kopfhoerer.html

    ich nutze diese https://www.thomann.de/de/monster_beats_by_drdre.htm

    dazu musst du dir einen kopfhörerverstärker kaufen....deine kopfhörer musst du daran anschliessen und die musik vom PC aus laufen lassen.

    noch ein kleiner tipp für anfänger... bei den aufnahmen solltest du unbedingt einen pop-filter verwenden. versuche bei 10 cm abstand beim stehen zu singen. in der mitte (also 5 cm vom mic) ist dan der pop filter. je näher du ans mic trittst und singst... desto mehr bassig wird dann die aufnahme.... je weiter du vom mic gehst... desto weniger bass hast du auf den aufnahmen .... 10 cm solllten ideal sein...

    dieses ding kann auch bei deinen aufnahmen nützlich sein.
    https://www.thomann.de/de/the_tbone_micscreen.htm
    damit kriegst du "trockene" und regelmässige aufnahmen.

    der mischpult: ein mischpult ist eigentlich eine gute hilfe wenn du richtig professionelle aufnahmen machst... für einen anfänger ist es eigentlich unwichtig... du hast deinen mixer digital und kannst ihn mit der maus stäuern... ich habe am anfang auch keinen benutzt. doch jetzt habe ich mir den akai apc 40 für ableton live besorgt.
    https://www.thomann.de/de/akai_apc_40.htm

    hier siehst du auch gleich was man damit machen kann
    http://www.youtube.com/watch?v=9SH4g4FHZHw&feature=PlayList&p=305C883B6E0AFD2B&index=0&playnext=1



    ich habe auch eine passende grafik im netzt hochgeladen... anhand diesem ding kannst du dir ein bischen vorstellen was so auf dich zukommt....

    http://img692.imageshack.us/i/0011konfigmini.jpg/

    geh doch mal in die buchhandlung und such dir ein buch für homerecording..

    bei fragen stehe ich gerne zur verfügung...

    bis zum richtigen producer wird es noch ein laaaaaaaaaanger weeg!

    wenn du denkst in 2 stunden habe ich einen track fertig..... dann hast du dich geirrt!! um einen richtig feinen tune zu machen brauchst du mindestens 8 stunden.... jepp dass ist eine menge von zeit die du investieren musst! beim producing geht es oft um perfektion... diesen track den du machst werden vieleicht später millionen von menschen geniessen wollen... deshalb muss er perfekt sein.

    ich mach das jetzt schon seit 3 jahren und arbeite grade an meiner demo CD... ich produce electronica musig

    also viel glück

    gruss

    pana
     
  10. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.528
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 19.11.09   #10
    Ähh panaNWA.
    Das ist echt nett von dir, aber hat du mal aufs Datum geschaut?
    Das ganze wurde vor ca. 2,5 Jahren gestartet.. der Typ schaut hier vermutlich überhaupt nie mehr rein.
    Das es sich so und so um einen ziemilch sinnfreien Thread handelt (der wirklich niemandem was bringt) schlage ich vor das hier einfach wieder in der Versenkung verschwinden zu lassen.

    Lg Jakob
     
  11. Genius103

    Genius103 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.09
    Zuletzt hier:
    28.11.10
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 30.12.09   #11
    Das der Typ da oben was sinnfreies gestartet hat ist richtig, aber ich finde den Beitrag PanaNWA trotzdem saugut. Der hilft ja auch wirklich anderen Nutzern sehr. Ich stehe nämlich auch an den Anfängen und habe einige tolle Sachen gelernt. Danke dafür!
     
Die Seite wird geladen...

mapping