Ich muss es einfach jemanden zeigen..

von Gomez..!, 07.09.05.

  1. Gomez..!

    Gomez..! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 07.09.05   #1
    Ich hab mich daheim einmal hingesetzt und ein klein wenig herumgetabbt.. heraus gekommen ist folgendes..


    Da ich nur Gdabei bin mir Gitarre anzueignen verzeiht die "leichte" Schlagzeug-Spur (ich kann nichtmal sagen ob sie leicht ist, da ich keinen Plan von Schlagzeug habe).. Rhytmus passt an einigen Stellen vielleicht auch nicht..

    Vielleicht kann der eine oder andere mal sagen was er davon hält..
     

    Anhänge:

  2. Gomez..!

    Gomez..! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 07.09.05   #2
    ..mir fällt grat auf, das es ein wenig apprupt aufhört..
     
  3. Reaper's Ballz

    Reaper's Ballz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    414
    Ort:
    kuhkaff
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 07.09.05   #3
    und mir fällt irgendwie auf, dass es bisschen schief bzw falsch ist.
    Die Solo Gitarre meine ich.

    Passt nicht.
    Bin jetzt zu müde genau nachzugucken woran's liegt, aber ich schätze mal du solltest da besser in der A-moll pentatonik drübersolieren, dann passt auch alles.

    falls ich mich irren sollte, dann sorry, aber für meine ohren klingt das eindeutig falsch, auch wenn ich sicher kein gutes musikalisches gehör hab
     
  4. phroton

    phroton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.07.04
    Zuletzt hier:
    22.03.10
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.05   #4
    Jupp, dito....

    Die Solo Gitarre hat eindeutig ein paar sehr viele falsche Töne.... versuche doch mehr auf die Akkordeigenen Töne einzugehen ein F# über A-Moll wenn ein G gespielt wird, pass nicht so wirklich..... nur um ein Beispiel zu geben
     
  5. Porcker

    Porcker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Hamm (Westf.)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.05   #5
    Dass das Solo auf einer völlig anderen Tonlage übersetzt wurde steht ja oben bereits. Aber selbst wenn das Solo auf eine richtige Tonlage umgeschrieben wird, so ist die Monotonie der Begleitung nicht wegzudenken. Immer die gleichen Arpeggios zu spielen mit den einfachen Drums (keine Abwechslung) würde dann genügen, wenn du ein weniger dynamisches Solo schreibst.
    Aber angenommen du willst unbedingt ein dynamisches Solo schreiben (wo du eben jene 16tel einbaust) dann versuch mal einfach nicht auf den Vierteltakten zu enden und ein wenig mit dem Rhythmus zu spielen. Das klingt ziemlich und im hohem Maße systematisch aufgesetzt.

    Wenn ich deine Rhythmus-Passage reflektieren müsste, würde ich sagen, hat der erste Takt mit dem zweiten Takt eine aufsteigende Harmonie, die allerdings durch den dritten Takt gestört und durch den vierten abgeschlossen wird. Darum wüsste ich nun keinen roten Faden in der Stimmungslage zu interpretieren, da es
    a) nicht melancholisch dramatisch ist
    b) wegen Takt 3 nicht vollends fröhlich ist
    und c) ich selbst persönlich nichts damit anfangen kann, bzw. keine Basis zur Interpretation habe.

    Ich mache mir selbst immer Konzepte, was ich ausdrücken will. Von Tonleitern und diesen ganzen Sachen habe ich leider noch wenig Ahnung, aber ich denke, ich kann das Zwischenspiel von Gemüt und Musik interpretieren.
    Ich hoffe du bist mir wegen der Kritik nicht nachtragend, vielleicht konnte ich dir ja damit helfen. ;)
     
  6. Gomez..!

    Gomez..! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 10.09.05   #6
    ² alle in diesem Threat!
    - Danke für die Kritik! Das alles ein "wenig einfach klingt" weiß ich, aber ich schon froh wenn es im GP nach nem "Lied" aussieht..

    Da ich leider keinerlei Unterricht habe und mich damals in der Schule Musik auch nicht wirklich gefesselt hat, hab ich vielleicht zu wenig Kenntnis! ..zur Zeit pick ich mir all eure Sätze raus und lern sie zu verstehen! ;-)


    Danke nochmal!
     
  7. Reaper's Ballz

    Reaper's Ballz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    414
    Ort:
    kuhkaff
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 10.09.05   #7
    vielleicht schreibst du jetzt erstmal das solo neu, so dass es von der tonlage passt (wie gesagt A-moll bzw C-dur pentatonik/tonleiter würden nach meinem gehör passen) und zeigst es uns nochmal...teilweise musst du auch einfach nur ein paar töne austauschen, damit's stimmt

    falls du noch keine ahnung von pentatonik und co hast dann benutz die forumssuche da gibt's ein paar gute threads zu
     
  8. Gomez..!

    Gomez..! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 10.09.05   #8
    Ich häng mich mal dran! Irgendwie wirds schon klappen..

    Ich ein wenig Pentatonik Kenntnisse, aber eine kurze Frage - hab danach schon gesucht aber nichts wirklich treffendes gefunden - , wenn ich mir eine Pantatonik ansehe, sind über das ganze Griffbrett die "Punkte" verteilt, ist also dies die gesamte "zu benützende" Tonleiter oder ist das nun auch wieder unterteilt..

    Hab hier eine aus dem GP rauskopiert - hoffe man weiß was ich versuche zu sagen..

    [​IMG]


    ..und noch ne Frage - vielleicht umso blöder - was bedeuten die einzelnen Buchstaben? Sind sie eine Notenangabe?
     

    Anhänge:

    • penta.PNG
      Dateigröße:
      28,3 KB
      Aufrufe:
      74
  9. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 10.09.05   #9
    sind ganz einfach die Notennamen :)

    weiß nicht, wie man das groß erklären soll... ein # bedeutet jedenfalls dass dieser Ton einen Halbton höher ist als der Notenname der davor steht, so wird bei F# auf einem F ein Fis ... weiß jetzt nicht, ob das bei dem Bild auch zu sehen war, aber wenn ein kleines b dabeisteht, so heißt das exakt das Gegenteil --> Halbtontiefer ... wird dann nicht mit der Endung 'is' sondern mit der Endung 'es' Benannt --> Gb = Ges

    F# und Gb sind Frequenzmäßig zwar der selbe Ton, allerdings wird je nach Tonleiter jeder Buchstabe nur ein mal verwendet, so dass niemals z.b. F und F# in einer Tonleiter vorhanden sind, weil sie die gleiche Namensbasis haben ... diese andere Bezeichnung eines selben Tons nennt man übrigens "enharmonische Verwechslung"
     
  10. Reaper's Ballz

    Reaper's Ballz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    414
    Ort:
    kuhkaff
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 11.09.05   #10
    sieht so aus als ob du dir die F# moll tonleiter (auf englisch F# minor) hast anzeigen lassen.
    Die "punkte" die da auf dem griffbrett markiert sind, zeigen einfach nur die verschiedenen Lagen auf dem griffbrett dieser tonleiter. Also kannst du alle diese töne benutzen, vorrausgesetzt F#moll passt zu dem stück zu dem du solieren willst.
     
Die Seite wird geladen...