Ich muss immer an dich denken (Karaoke-Cover)

von FeLe, 21.02.17.

  1. FeLe

    FeLe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.17
    Zuletzt hier:
    16.07.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.02.17   #1
    Hallo allerseits,

    ich bin neu hier. Daher stelle ich mich mal kurz vor:

    Name: Felix
    Baujahr: 1988
    Wohnort: bei Mainz (RLP)

    Ich bin kein professioneller Sänger, habe als Equipment nur mein Headset und Magix Samplitude und nehme vielleicht 2-3x im Jahr etwas auf. Aber dennoch würde ich gerne wissen, was andere von dem Zeug halten, das ich ab und an mal hinbekomme :-) Ihr kennt das sicher selbst, wenn man zwar von Freunden und Familie nur gelobt wird, aber man das Gefühl hat, dass die das alle nur so sagen...

    Ich habe nach weiteren Möglichkeiten gesucht, Meinungen der Öffentlichkeit zu einem Karaoke-Cover von mir einzuholen und bin schließlich hier gelandet :-)



    Klar, es ist jetzt nicht mit einem Song aus den Charts zu vergleichen. Aber dafür, dass ich kein profi-equip habe klingt es eigentlich ganz ok finde ich. Und was meint ihr?


    Gruß,

    Felix
     
  2. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.577
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.144
    Kekse:
    17.001
    Erstellt: 21.02.17   #2
    Hallo FeLe
    Herzlich Willkommen im Forum :hat:

    Ich habe es gerade zufällig gehört und bin aber auch kein professioneller "Vocals Kritiker" aber ich muss sagen, das sich dass sehr gut anhört.
    Der Song ist auch, denke mal für deine Stimme sehr gut gewählt.
    Ich finde auch, das du insbesondere den Refrain mit sehr viel Emotionen singst. Anders ausgedrückt, man nimmt es dir ab, das du den Song "ehrlich" singst und
    vielleicht auch die gleiche Situation schon mal selber erlebt hast.

    Top...weiter so :great:

    PS : Zur Vocalsaufnahme möchte ich mich hier jetzt nicht äußern, da es vom Thema komplett abweichen würde.
     
  3. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    6.383
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.015
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 21.02.17   #3
    Na ja, ist doch gut. Nut das Verhältnis Instrumente - Vocal stimmt nicht. Die Vocal kleben einem auf dem Ohr und sind einfach zu viel. Das ist dann auch nicht mehr eingebettet in die Musik. Und die könnten dann auch mal was breiter werden im Chorus wenn die Background Vocal dazukommen.....

    Also fertiger Track zu dem Du singst?
     
  4. FeLe

    FeLe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.17
    Zuletzt hier:
    16.07.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 21.02.17   #4
    @ Vinterland Danke für das Lob :-) Das hört man gerne ^^
    @ adrachin Danke für die konstruktive Kritik. Die nehm ich gerne an :-) Sieh es mir bitte nach, ich bin nicht so erfahren in Sachen Abmischen hehe ^^ Das mit "Vocals sollen breiter werden" hab ich leider nicht so drauf. Kein Plan, was ich dafür machen muss. Ich lege meistens nur mehrere Spuren meiner Vocal übereinander, hau EQ und Kompressor rein, entferne das laute Rauschen in meiner Aufnahme, bis es einigermaßen gut klingt und das wars, mehr kann ich nicht :-D Mir ist in meinen Aufnahmen immer nur aufgefallen, dass, wenn ich meine Vocal lauter mache klingt es irgendwie alles "out of Balance" zum Hintergrund. Wenns dann meiner meinung nach ganz gut zum Hintergrund passt, hört man mich aber an manchen Stellen nicht so klar raus. Das ist das wahrscheinlich was du meinst, nicht wahr? :-D

    Und ja, ich singe da nur über den original-Track drüber ^^ Eigene Songs habe ich auch mal gemacht ... früher, als ich noch jung war und Zeit hatte ... :-D Jetzt ist mir das alles zu zeitaufwändig mit Instrumentalversionen bzw. Beats suchen, Texte schreiben etc.
     
  5. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    15.08.18
    Beiträge:
    6.383
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.015
    Kekse:
    13.329
    Erstellt: 22.02.17   #5
    Genau. Ich kenne das Garage Band nicht. Kann man mit dem richtig mischen mit Effekten und sei einem Kram?
     
  6. FeLe

    FeLe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.17
    Zuletzt hier:
    16.07.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 23.02.17   #6
    Du meinst mein programm? Ja, kann man. Bietet allerhand an Möglichkeiten.
     
  7. RobertStresemann

    RobertStresemann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.17
    Zuletzt hier:
    1.03.17
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.03.17   #7
    Hey Felix,
    Was mir direkt aufgefallen ist, ist dass du noch unbedingt an deinem Timing arbeiten solltest. Finde das du echt gut singst, aber wenn du daran arbeitest und dir vllt noch ein gutes Mic holst, dann wirst du überrascht sein wie gut es sich anhörst wenn du singst. Aber wie gesagt, dein Gesang an sich gefällt mir schon sehr gut.

    Mod-Edit: Werbelink entfernt
     
  8. FeLe

    FeLe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.17
    Zuletzt hier:
    16.07.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 01.03.17   #8
    hey RobertStresemann,

    ja das mit dem Timing ist immer irgendwie komisch. Bei der Aufnahme selbst finde ich, dass ich genau im selben Rythmus singe, wie es im Original getan wird. Aber nach Abschluss und Abspielen der Aufnahme sind manche Wörter zeitlich etwas versetzt. Und wenn ich dann hier und da in meinem Programm einzelne Spurpassagen etwas verschiebe, stimmt dann an anderer Stelle etwas nicht, was mich teilweise echt zur Verzweiflung bringt und die Lust aufs Bearbeiten zerstört :-D

    Aber danke für dein Feedback, hat mich sehr gefreut :-)

    Bin übrigens der Fb-gruppe beigetreten :). Direkt mal vollgespammt haha :-D
     
Die Seite wird geladen...

mapping