Ich suche dringend einen Verstärker

von Alte Oma, 22.04.08.

  1. Alte Oma

    Alte Oma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.08
    Zuletzt hier:
    26.11.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  2. Avion

    Avion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    399
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 22.04.08   #2
    Was ich dir sehr empfehlen kann, ist der VOX AD30VT.
    Ich spiele ihn selber und kann dir sagen, dass er sehr flexibel ist und trotz Modelling-Amp so etwas wie einen eigenen Charakter besitzt und sehr authentisch klingt.
    Außerdem ist er der einzige Modeller, bei dem die Effekte mMn recht akzeptabel klingen und fein justierbar sind (das Delay z.B.).
    Alternativ würde ich dir empfehlen, dich auf dem Flohmarkt nach gebrauchten Verstärkern umzusehen, da kriegt man einfach mehr für sein Geld.

    Grüße
     
  3. guinness

    guinness Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    07.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.11
    Beiträge:
    967
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.541
    Erstellt: 22.04.08   #3
    Aber nimm lieber den AD50VT wenn's für die Band reichen soll :great:
     
  4. Garfonso

    Garfonso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.08
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 22.04.08   #4
    Wenn der Amp auch für die Band sein soll, dann guck dich mal besser im Bereich >50 Watt um, damit die Reserven nicht erschöpft werden (zu lauter Schlagzeuger und eine 30-Watt-Transe geht gnadenlos unter).

    Die Roland Cubes und die Vox ADs klingen sehr fein, falls du einen flexiblen Amp suchst und auch an Effekten intessiert bist.
    Den Laney LV 100 kenn ich nicht, da ich den LV 300 habe und dieser eine Röhrenvorstufe und 3 Kanäle hat. Beim großen T gibt's aber derzeit folgenden:

    https://www.thomann.de/at/laney_lv300_b_stock.htm

    Damit kannst du fast alles abdecken, knackiger Clean-Kanal und geile Zerrsounds, nur extremen Metal kann er nicht. Der reicht dicke für jede mittelgroße Bühne, nur wirst du ganz schön viel zu schleppen haben ;o)

    Der Peavey Envoy hat noch einen größeren Bruder, der sich Bandit nennt. Kostet glatt 300 EUR und ist auch ein oft empfohlener Allround-Rock-Amp, hat nur noch ein bissl mehr auf dem Kasten als der Envoy.

    Von Teilen wie den Marshall MGs oder Line 6 Spider würde ich eher die Finger lassen. Damit wirst du nicht lange Freude haben, weil sie recht erbärmlich klingen bzw. sich in der Band nicht durchsetzen können.

    Ansonsten nach gebrauchten umschauen: Marshall Valvestate 80, Hughes & Kettner Attax 80/100 (alte Serie), Laney TF 200/300 (Vorgänger der LV-Serie) ...
     
  5. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 23.04.08   #5
    Oder wenn es auch gebraucht sein darf, bekommst Du für 300€ auch den Luxus VOX AD60VT, der nochmal mehr Ampmodels und Effekte bietet, die (großer VORTEIL) in separaten Sektionen direkt anwählbar sind, was die Einstellungen sehr erleichtert. Außerdem hat das Teil 32 und nicht nur 2 Speicherplätze. Ich kann Dir versprechen, daß Du insb. den AC/DC Sound mit einer geeigneten Gitarren (und Fingern ;-) ) ziemlich gut hinbekommen wirst.

    C.
     
  6. enzman

    enzman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    6.02.11
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    243
    Erstellt: 23.04.08   #6
    also ich kann dir den orange crush empfehlen...hab ihn selber!...hab davor den cube 30 angespielt und ihn ehrlich gesagt nich so mitreißend gefunden ( jeztz habe ich mir sicher viele feinde gemacht :D )...

    lg
     
  7. Aussiedler

    Aussiedler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.06
    Zuletzt hier:
    13.10.14
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    234
    Erstellt: 23.04.08   #7
    das Problem mit dem Cube (eigene Erfahrung): Der Sound ist sehr geil, vor allem auch die Sound-Vielfalt. Die Effekte sind allerdings (bis auf Reverb und Tremolo) fürn Arsch. Chorus klingt total künstlich und ist nicht wirklich einstellbar, Delay ist auch nur minimal einstellbar und viel zu leise. Da haben die ein wenig geschlampt. Der Sound an sich (ohne Effekte) ist allerdings super.

    Was ich dir jedoch empfehlen würde:

    Wenn du Glück hast, findest du einen alten Hughes & Kettner aus der Attax-Serie mit dem blauen Stoffbezug. Die gehen für 150 - 200 Euro weg (auch mit 100W) und sind in dem Preisbereich unschlagbar. Durchsetzungsfähiger als die meisten Transistoramps und sie haben einen hervorragenden Crunch-Sound.

    Sind insgesamt 3 Kanalig (Clean / Crunch / Lead) in dem Preisbereich findest du nichts besseres, dass auch noch in der Band funktioniert. Allerdings werden diese Dinger immer seltener.

    Wovon ich dir nur abraten kann:
    ALLE Marshall-Transen (AVT, Valvestate, MG_Serie) und von den günstigen Line6-Modellen.
     
  8. Alte Oma

    Alte Oma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.08
    Zuletzt hier:
    26.11.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.08   #8
  9. Key93

    Key93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    19.04.11
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.04.08   #9
    Der untere, günstigere ist
    also genau das gleiche Teil, nur eben ohne Verpackung...(denk ich jetz mal :p)
     
  10. Garfonso

    Garfonso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.08
    Zuletzt hier:
    12.05.11
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    140
    Erstellt: 23.04.08   #10
    Ganz genau, so sieht es aus! Nur dass er eben 60 EURO günstiger ist. Der hat eventuell ne kleine optische Macke, war Ausstellungsstück oder ne Rücksendung oder so.
    Billiger als zu dem Preis bekommst du das Teil sicher nirgends. Also antesten, wenn du kannst und dann beim T ordern (wenn er dir gefällt)! ;o)
     
  11. Alte Oma

    Alte Oma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.08
    Zuletzt hier:
    26.11.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.04.08   #11
  12. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 27.04.08   #12
    Ohne sie vorher mal angespielt zu haben :confused:
     
  13. Alte Oma

    Alte Oma Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.08
    Zuletzt hier:
    26.11.09
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.08   #13
    Bei Thomann hat man sowieso 30 Tage Geld Zurück Garantie
     
  14. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 28.04.08   #14
    Super Logik.


    Möglichkeit 1. Du bestellst dir also einen der drei Amps. Spielst ihn zuhause mal ein paar Tage, und schickst ihn bei nichtgefallen wieder zurück. Woher willst du wissen, dass der nächste den du bestellst besser ist als der erstbestellte?

    Möglichkeit 2. Vielleicht gefällt dir der erstbestellte ja auch richtig gut, und du behältst ihn. Aber wie willst du dann wissen, ob du nicht vielleicht den schlechtesten der drei Amps bestellt hast?

    Möglichkeit 3. Du bestellst alle drei und suchst dir zuhause den besten aus.

    Oder...

    Eine 4. Möglichkeit. In einen Shop fahren und anspielen ist besser als Möglichkeit 1 und 2. Möglichkeit 3 wäre 'ne Frechheit gegenüber dem Shop. Womit wir wieder bei Möglichkeit 4 wären, die für dich und deinem Händler die beste Lösung ist.


    Fazit: Der Thread ist sinnfrei, da dir die gutgemeinten Tipps der User bei einer Blindbestellung nicht helfen werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping