Ifnromationen über Frequenzbereiche/-spektren div. akustischer Instrumente?

von hervshahn, 20.02.07.

  1. hervshahn

    hervshahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.06
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    169
    Ort:
    VIE/Willich
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    58
    Erstellt: 20.02.07   #1
    Hallo zusammen,

    kennt jemand eine Quelle mit Informationen zu den typischen Frequenzbereichen und/oder -spektren von verschiedenen akustischen Instrumenten wie z.B. Westerngitarre oder Akkordeon?

    Hintergrund: ich möchte aus einer Aufnahme (WAV-Datei) per Software ein Akkordeon ausfiltern bzw. in den Hintergrund schieben, da es auf der Aufnahme sehr stark herauskommt.

    Oder kennt jemand Software (PC/Windows), die das recht einfach bewerkstelligt?

    Gruß, gglasmacher
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 20.02.07   #2
    Wenn man über den EQ versucht ein Instrument im fertigen Mix zu verändern, muss man damit rechnen das auch weiter Instrumente in Mitleidenschaft gezogen werden. Software die diese Eigenschaft hat, gibt es leider nicht. Dazu muss man sagen, das ein Akkordeon mit dem Bass, einen sehr breiten Frequenzbereich hat, was die Sache sehr erschwert.

    Siehe noch hier: frequency chart - Google Image Search

    Bye :great:
     
  3. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.812
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 20.02.07   #3
    Es gibt schon einen Ansatz, der allerdings ziemlich aufwändig ist.
    Vor ein paar Jahren hat ein Schweizer Schüler im Zuge einer Forschungsarbeit die Sache per FFT gelöst.
    Dabei wird das analoge Signal durch einen A/D-Wandler geschickt (wahrscheinlich geht eine bessere Soundkarte) und in eine Vielzahl digitaler Kanäle zerlegt. Da die Intensität der erzeugten Oberwellen bei jedem Instrument unterschiedlich ist, läßt sich anhand dieser in den Unterkanälen auftauchenden Partialtöne das einzelne Instrument eindeutig zuordnen und durch Verstärkung oder Bedämpfung des Kanals beeinflussen, im konkreten Fall wahrscheinlich so stark bedämpfen, daß es quasi ausgelöscht ist.
    Ich glaube, vor längerer Zeit mal von einer kommerziellen Variante dieses Programms gehört zu haben, habe aber auf die Schnelle nichts im Netz gefunden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping