Ihr werdet mich hassen ;o)

von Birdy, 08.11.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Birdy

    Birdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 08.11.07   #1
    hab mir in letzter zeit einiges an speed- death- und was weiss noch metall angehört...
    dabei warn auch wiele leute, die ihr instrument virtuos beherschen und in tempi spielen bei denen mir schwindlig wird. aber irgend ne halbwegs überzeugende melodielinie hab ich bei keinen von denen gehört.
    auf itunes hab ich ne radiostation gefunden die dronezone heisst, die dudeln rund um die uhr geräusche die einen schläfrig machen, synthiflächen ohne jeden rythmus, nach dem motto: nur nix interessantes machen, das könnte den hörer verstören.
    was ich an metall gehört hab bisher ist zwar akkustisch das gegenteil davon, aber der effekt ist für mich der gleiche, monotonie + 50 db
    jede menge drop-d tuning für die famosen powerchords, gating bis zum abwinken und natürlich das berühmte shredding + tapping, wobei die phrasen die da gespielt werden eigentlich beliebig untereinander austauschbar sind, klangskulpturen, die nach ausführung 1 takt später vergessen sind.
    kennnt jemand von euch metallmusik, die zu nem klassiker geworden ist? ich nicht, aber lasse mich da gern eines besseren belehren
    Ich üb auch die berüchtigte petrucciübung nr.1, bin mit hängen und würgen jetzt bei 150 bpm. aber ich mach das nur, um die synchronisation zwischen plektrum + linker hand zu verbessern.
    jedem tierchen sein pläsierchen, aber für mich ist metall eigentlich nur selbstbefrieidigung, geräusche auf (manchmal) hohem niveau, nix was hängenbleibt.
    lang lebe die verminderte quarte, die ist richtig böse ;o)
    hach, macht das spass, ins haifischbecken zu springen :D

    gruss birdy
     
  2. Avion

    Avion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.07
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    399
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.387
    Erstellt: 08.11.07   #2
    Ist ja toll, nur was willst du uns damit sagen?
    Ich mein, bei Metal isses doch i-wie klar, dasses da nicht so wahnsinnig melodische Strukturen gibt.
    Aber grade das macht doch Metal aus. Oder täusch ich mich? :screwy:

    MfG
     
  3. Apocalypse Dude

    Apocalypse Dude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.120
    Erstellt: 08.11.07   #3
    Musik ist wird halt nunmal sehr subjektiv empfunden. Und mehr wird bei dem Thread sicher auch nich rauskommen...will ja nich klugscheißern, aber man weiß doch wie solche Themen immer enden...
     
  4. black drag0n

    black drag0n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    25.04.14
    Beiträge:
    156
    Ort:
    bei mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 08.11.07   #4
    naja. also meistens sind die soli auch nicht sehr melodiös, gefällt mir aber meist auch.
    trotzdem gibt es songs die mMn sehr einprägsam sind...
    bin auch ehr der melodic deathmetal/ powermetal hörer.
    wennde dir mal ws in der art anhörn willst, schau mal nach bands wie nocturnal rites (melodie zwar ehr beim gesang aber nicht monoton) oder beyond the embrace.
    wären so meine momentanen favoriten.einfach mal reinhörn

    gruß
    pete
     
  5. metalandertaler

    metalandertaler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    904
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    12.669
    Erstellt: 08.11.07   #5
    Beziehst Du Dich dabei nur auf Death-/Black-/Thrash-Speedmetal? Wenn dem so ist kann ich Dich beruhigen, da gibt es keine hochtrabende Melodielinien, die Dir ne geschichte erzählen sollen. Gibbet aber im stoner Rock'n Roll auch nicht.

    Beziehst Du das auf das gesamte Metalgenre, bist Du um einige der größen Melodiker der Genres herumgeschippert. Sehr Melodiös sind die Klassiker Iron Maiden, die ja bekanntlich (und hörbar) ziemliche Einflüsse aus Wishbone Ash beziehen. Anspieltipps für prägnante Melodielinien wären da unter anderem Fear Of The Dark, The Number Of The Beast, Run To The Hills oder Brave New World. Auch Andere Bands haben teilweise sehr gelungene Melodieführungen. Schau Dir beispielsweise mal "Breaking The Law" von Judas Priest an oder "Gutter Ballet" von Savatage. Und das sind alles nur "Popsongs" des Metals. Wühlt man sich weiter durch die diversen spielaren, wird man auch einige sehr gelungene Melodieführungen finden. Sicher, das wird nen eingefleischten Jazzer nu nicht vom Hocker hauen, aber die dort beheimateten Melodieführungen sind - um ehrlich zu sein - teilweise zu hoch für mich. (Wobei ich das nun nur von Dir angenommen habe, ich weiß ja nicht wo Du beheimatet bist.) (Du darfst im überigen Jazz auch mit Klassik substituieren)

    Mal ganz abgesehen davon, daß doch die Zielsetzung der meisten Bands in diesem Genre garnicht auf virtuose, spannende, nie endende Melodien basiert, sondern eher darauf Riffs zu schreiben, die "Auffe Fresse kloppen, unn zwar därbe".

    Ich sehe das auch eher so:"Was hätten sie denn gerne?" - "Einmal Geknüppel bitte" - das entspannt...

    Grusz,
     
  6. Birdy

    Birdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 08.11.07   #6
    werd ich machen, man soll die hoffnung ja nie aufgeben:D

    @Avion
    ja, wen man in ein kaufhaus geht, weiss man auch was einen erwartet musikmässsig. aber das ist nicht mein verständnis von musik.
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 08.11.07   #7
    WEnns dir net gefällt dann hörs dir halt net an, was machst du da so ein geschiss draus?

    Ich hör auch keinen jazz und weiß warum. Die Fingerübungen kann ich mir auch woanders herholen . . .



    Im übrigen, wenn du dir schon schöne melodien etc. im metal anhören willst dann komm von diesem death und thrash kram weg, auf dauer isses halt doch ziemlich stumpf. Hör dir halt mal so Sachen wie Fates Warning, Queensryche, Dream Theater an, falls du so Sachen wie Yes magst ist das glaub ich garnicht verkehrt ;)
    . Oder um noch ne nummer "poppiger" zu werden: Tyketto, skid row etc.
     
  8. Birdy

    Birdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 08.11.07   #8
    ich habs mir ja nur angehört, weil ich interese an jeder art von musik habe, deswegen.
     
  9. schöberl

    schöberl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    26.05.15
    Beiträge:
    501
    Ort:
    großlobming (steiermark)
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 08.11.07   #9
    wieder ein provokationsfred... gähn ...
     
  10. Viper-Narr

    Viper-Narr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    4.12.14
    Beiträge:
    541
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    497
    Erstellt: 08.11.07   #10
    kurze anmerkung: du meinstes wahrschienlich nicht verminderte quarte sondern verminderte quinte, also den tritonus, ne verminderte quarte is nix weiter als ne große terz, sorry aber konnte ich net so sthen lassen ^^
     
  11. Birdy

    Birdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 08.11.07   #11
    hast natürlich recht, wie peinlich hehe
     
  12. Birdy

    Birdy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.10
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    187
    Erstellt: 08.11.07   #12

    warum sollte ich euch metaller provozieren? nur meine meinung, oder seid ihr ein geschlossenes biotop? ;)
     
  13. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 08.11.07   #13

    Find ich nicht, den Metal der 80er zeichnet eigentlich viel Melodik aus. Aber Metal ist eben so weitreichend, dass man es schwer zusammenfassen kann. Für mich hört sich auch jedes Blackmetallied sehr ähnlich an, das liegt immer im Ohr des Zuhörers (lol)
     
  14. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 08.11.07   #14
    don't feed the trolls...
     
  15. donS

    donS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    4.10.13
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Outback
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    225
    Erstellt: 08.11.07   #15
    In China ist n Sack Reis umgefallen


    [​IMG]

    @Mods bitte dichtmachen
     
  16. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 08.11.07   #16
    schon die überschrift sagt "mir ist langweilig, ich brauche beachtung und versuche, hier einen streit vom zaun zu brechen". du erwartest doch jetzt nur, dass dich jemand als ahnungslos beschimpft, damit du loslegen kannst.
     
  17. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 08.11.07   #17
    Eines vorweg: Musikalischer Geschmack und Vorlieben sind subjektiv. Von daher bin ich niemandem böse, wenn er andere Musik als ich gut findet. Bin im übrigen kein fanatischer "Metal rulez"-Typ. Metal ist nichtmal meine musikalische Hauptrichtung.

    Nachdem ich dies gesagt habe, finde ich deinen Beitrag trotzdem etwas merkwürdig. Ich mag zum Beispiel keinen Soul. Nicht, weil das schlechte Musik wäre. Gefällt mir halt einfach nicht. Aber deswegen gehe ich nicht ins entsprechende Unterforum und erkläre den Leuten dort, wie sch... ihre Musik doch ist. Von daher finde ich solche Posts - auch wenn sie als Einladung zru Diskussion gedacht sind - zumindest grenzwertig. Aber okay... :cool:

    Teilweise gebe ich dir da sogar Recht. Unf ich sage auch: Das sind nicht die wirklichen Top-Bands, die sowas machen. Jedenfalls mein Ideal ist auch ein songdienliches Solo, das mehr ist als eine reine Technikdemonstration.
    Ich meine aber, dass es wirklich genügend Metal-Bands gibt, deren Soli wesentlich mehr als "Griffbrettwichserei" sind. Beispiele (wie sie mir gerade einfallen - ohne irgendeine Ordnung): Blind Guardian, Iced Earth, Amorphis, Opeth, Metallica, In Flames, Dark Tranquillity, Iron Maiden, Black Sabbath, Dimmu Borgir, Pantera, Sepultura, Helloween, Queensryche, Killswitch Engage und viele mehr. Wenn Prog-Rock als "Metal" zählt, natürlich auch Yngwie Malmsteen und Dream Theater.

    Klassiker im Sinne von Mozart oder Beethoven natürlich nicht. Aber diesen Status wird man sowieso nur sehr wenigen Musikern zuerkennen können. Sowas wirst du deshalb auch in anderen Genres im Bereich Rock-Pop-Jazz nur selten finden.
    Wenn wir "Klassiker" mal als "Klassiker der Rockmusik" verstehen, gibt es da MASSEN von Metal-Songs zu nennen. Einige Beispiele:

    - Black Sabbath: Paranoid, Iron Man
    - Iron Maiden: Run to the Hills, The Trooper, Aces High (und wohl einige weitere Nummern)
    - Judas Priest: Breakin' the law, Freewheel Burnin, Turbo Lover, Painkiller (um nur einige zu nennen)
    - Saxon: Motorcycle Man, Princess of the Night, 747 - Strangers in the Night usw.
    - Diamond Head: Am I Evil?, Electric
    - Motörhead: Ace of Spades, Overkill
    - Metallica: Seek and Destroy, Enter Sandman, Nothing else matters (und weitere)
    - Overkill: Rotten to the Core, Wrecking Crew
    - Anthrax: We are the law

    Dies nur als kleine Auswahl, die man noch beliebig erweitern könnte. Du siehst - es gibt da schon so ein paar Songs... ;)

    Dann hörst du möglicherweise die falschen Bands. Oder du WILLST nicht hören. Oder dir fehlt eben der Sinn für diese Art von Musik.
    Das ist übrigens jetzt in keinster Weise böse gemeint. :) Man muss sich halt manchmal ein wenig intesniver mit einem Genre befassen, bevor man sich wirklich ein Urteil erlauben kann. Ich zum Beispiel könnte jetzt auch nicht sooo viel Qualifiziertes über Jazz von mir geben. Da gibts auch so einige Sachen, die sich mir beim gelegentlichen Hören nicht erschließen. Manches erscheint mir da auch als ein wenig "leere Virtuosität ohne wirklichen musikalischen Sinn". Ein guter Freund von mir - selbst Jazz-Gitarrist - sitzt dann mit leuchtenden Augen da und erklärt mir haarklein, was da gerade gespielt wird, welche Anspielungen da drin sind und warum dieser Tonartwechsel jetzt ganz besonders toll ist... :cool: Alles eine Frage der Perspektive.

    P.S.: Mir war auch gerade langweilig. Der Tieftonsüchtige hat schon Recht... ;)
     
  18. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 08.11.07   #18
    Unnötige Provokation³
    - CLOSED -

     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping