I´m alright - Lagebesprechung :-)

von gigg, 17.02.07.

  1. gigg

    gigg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.08
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.07   #1
    Hallo zusammen,

    ihr kennt doch bestimmt den göttlichen Song "I´m alright" und
    ich würde was dafür geben, wenn ich den spielen könnte :)

    Ich spiele im März 1 Jahr E-Gitarre ohne Lehrer und wollte euch
    mal um eure Meinung bitte, in wie weit das realistisch ist, diesen
    Song zu lernen. Utopisch oder irgendwie machbar? :)
    (das schwierigste was ich bis jetzt angefangen habe ist Master of Puppets,
    was ich mittlerweile auf 90% Geschwindigkeit relativ sauber hinbekomme)

    Welche Spieltechniken sind für dieses Lied unverzichtbar?

    Gruß
    gigg

    P.S. Ja, ich weiß....ich könnte es ja einfach ausprobieren, aber ich habe
    mind. (!) 4 Wochen Gitarrenverbot vom Doc *g*
     

    Anhänge:

  2. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.547
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 17.02.07   #2
    Von den Techniken her ist der Song nicht übermässig schwierig (bis auf die Liveversion mit den dreckig schnellen Sweeps).Musst halt das Stringskipping mit dem Plek gut beherschen.

    Aber trotzdem würd ich dir nicht empfehlen es zu spielen.Das was diesen Song ausmacht ist das Feeling das man da mit reinbringt,und das lernt man erst nach vielen Jahren umzusetzten.Also bevor du diesen schönen Song verhackstückst würd ich dir empfehlen was anderes zu spielen,aber du musst es ja entscheiden.

    Also von der Technik her allemal machbar
     
  3. gigg

    gigg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.08
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #3
    Danke erstmal für deine Antwort :great:

    Tja...ich weiß auch nicht so recht, was ich noch lernen soll.
    Irgendwie muss ich ja meine Schnelligkeit und Sauberkeit beim Spielen verbessern.
    Vielleicht setze ich mir auch zu große Ziele.

    Das Problem ist einfach das Green Day, Sum 41, Blink 182 und das ganze
    Powerchord-Geschrammel mich nur langweilen (obwohl ich da sicher auch
    noch ander Technik feilen könnte....)

    Hast du noch Tipps für mich um besser zu werden?
    Vielleicht ein paar spezielle Übungen, die dich weitergebracht haben?
     
  4. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 18.02.07   #4
    Ha! Ich hab' irgendwo einen Thread gemacht vor einem Jahr, wo ich genau die selben Fragen hatte! =]

    Also ich habe die ersten paar Teile spielen können, aber ich habe gemerkt, dass ich mehr Erfahrung brauche um es wirklich mit Gefühl spielen zu können, damit es geil klingt. Es ist auch wichtig, dass du dir ab und zu hohe Ziele setzt. Wenn man immer Dinge auf dem jetztigen Niveau lernt, merkt man gar nicht dass es noch viel schwierigere Sachen gäbe. Aber nicht übertreiben, sonst denkt man nur noch, dass man scheisse ist. :-D

    Ich weiss nicht mehr genau. Bei mir war wie ein "Loch", wo ich nicht mehr wusste, was ich denn noch lernen könnte bzw. wie ich überhaupt schneller / besser werde. Und schlussendlich kommt es gar nicht so darauf an was du spielst. Versuche vieles von Vorbildern nachzuspielen, Lieder die dir Spass und Mut machen. Dann lernst du am besten mit Gefühl zu spielen und zu improvisieren. Die Gitarre zu spielen bringt dich weiter, die Liedauswahl ist nebensächlich.

    Weitergebracht hat mich meine Band. Immer wieder haben wir Lieder geschrieben, die wir noch nicht spielen konnten - mangels Können. Da hat man dann schon Ehrgeiz, dass man die Lieder lernt. Und jetzt noch die beliebteste Wortfolge: Üben, üben, üben - egal was. ;-)
     
  5. gigg

    gigg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.08
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #5
    @ Luminous

    Joa...genau so sieht das im Moment bei mir aus.
    Ich halte mich sowieso nicht für das Über-Gitarrentalent
    und irgendwie sind die Ziele, die ich mir setzte grundsätzlich zu hoch. :screwy:

    Z.B.: Master of Puppets....übe ich seit Monaten und klappt immernoch nicht
    100%

    Das einzige was ich 100% spielen kann ist Blink 182-All the small things:D,
    der Rest müsste nochmal komplett bzw. stellenweise überarbeitet werden :D

    Kommt Zeit, kommt Skill (hoffe ich zumindet....)

    Gruß
    gigg
     
  6. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 18.02.07   #6
    Du musst nur immer am Ball bleiben. Und wenn es nicht klappt mit dem Master Of Puppets, dann versuche erstmal wieder neue Sachen. In zwei Monaten versuchst du dann, ohne letzteres Lied in dieser Zeit geübt zu haben, es zu spielen - es wird schon ein Stück einfacher und besser gehen! ;-) Das Können basiert nicht auf den Liedern die du kannst, sondern auf deinen Fingern und vorallem der Erfahrung.
     
  7. gigg

    gigg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.08
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #7
    ich habe mit 22 Jahren angefangen.
    Viele sagen, dass ist bereits viel zu alt, um mal richtig gut zu werden.
    Was hältst du davon?
     
  8. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 18.02.07   #8
    Nichts.

    Edit: Auf sowas darf man nicht hören, du kannst alles lernen, wenn der Wille da ist. :-)
     
  9. gigg

    gigg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.08
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #9
    Naja, aber die Physiologie jedes Einzelnen gibt schon Grenzen vor
    (z.T. auch altersabhängig)....bei dem einen ist sie sehr schnell erreicht, andere
    hingegen bekommen so kranke Sachen wie den "Canon Rock" locker hin :)

    Aber nach 11 Monaten üben ist es für mich wohl noch zu früh, um über
    Grenzen zu reden, aber in ein paar Jahren werde ich wohl genauer wissen,
    wo sie bei mir liegt.

    Vielleicht werde ich mir mal einen Lehrer nehmen, der mich weiterbringt....mal schauen.
     
  10. flying V

    flying V Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Madeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 18.02.07   #10
    vielleicht solltest du auch mal in den jazz bereich reinschnüffeln:great:

    das hat mich extrem weitergebracht, weil man erstaml da hin kommt und sieht :

    huch da gibts ja noch ne ganze menge die ich noch nicht kenne !!!

    besonders im berreicht theorie kann man da einiges lernen und die musik ist meiner meinung nach extrem viel wert (ich höre auch mettalica, dream theatre, godsmack und wie sie alle heißen, aber jazz ist auf jeden fall mitlerweile eine meiner lieblings genres, nicht zu letzt weil es da eine extreme bandbreite gibt)
    und gerade im jazzbereich trifft man auf extrem viele leute, die es musikalisch einfach total drauf haben (im gegensatz zu vielen die man hört wenn man das radio mal anschaltet) und das war zumindest für mich eine wahnsinns inspiration und ein riesiger ansporn:great:
     
  11. whitie

    whitie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Bare-Leen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
    Erstellt: 18.02.07   #11
    welche version spielst du überhaupt??

    neil zaza, live? studio?
    jerry c ?

    also für die neil zaza versionen spielst du denke ich doch noch nicht lang genug
    aber die jerry c version is easy, die kann ich auch fehlerfrei aufm backingtrack
     
  12. gigg

    gigg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.08
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #12
    NOCH spiele ich das Lied garnicht ;)
    (habe noch "Gitarrenverbot", wegen Schmerzen im Handgelenk....zu viel geübt *g*)

    Hatte mal vor die JerryC-Version zu üben, obwohl ich noch
    nicht wirklich die Unterschiede zu Neil Zaza gefunden habe.
    (bei Neil Zaza muss man wohl das Sweeping beherrschen? :confused:)
     
  13. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.547
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 19.02.07   #13
    Für die Liveversion schon (mein Lieblingsversion;so ab 2.20 wirds etwas schwerer)
    YouTube - Neil Zaza - I'm Alright

    Also Jerry C beschränkt sich auf die Hauptteile die relativ schaffbar sind aber trotzdem nicht für Anfänger geeignet.

    Naja falls du dich an Jerry Cs ranmachen willst noch als Tip: Fang langsam an und krieg die Teile erstmal zum klingen.
     
  14. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 19.02.07   #14

    Jo kann ich dir zustimmen

    Spiele das auch so nebenbei, und finds echt nich so einfach. Spiele jetzt 2,5 jahre und vor allem die Sauberkeit macht mir bei dem Stück zu schaffen, weil amn echt überall abdämpfen muss etc. damit es nach etwas klingt. Ist zwar ne gute Übung, aber fürn Anfänger nur bedingt zu empfehlen. Das Seitenspringen und der schnelle Lagenwechsel ruft bestimmt schnell Frust herbei, weil es dann einfach nicht sauber klingt. Immer schön langsam anfangen zu üben und sich dann langsam an höhere Tempi rantasten.


    MfG
     
  15. whitie

    whitie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Bare-Leen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
    Erstellt: 19.02.07   #15
    mein tipp: nimm dir ein paar einfache sweeping licks, beispielsweise nen E Dur Akkord auffem 12. Bund, und spiele den mit sweep picking aber gaaanz langsam... dann auchma in höhere lagen wechseln und vllt n anderes akkordschema nutzen...

    so hab ich gefühl dafür bekommen, weil diese "hauptmelodie" des songs quasi nur arpeggios sind

    zu deinem ersten problem: schalt nen compressor dazu :p :p :p
     
  16. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 19.02.07   #16

    Symptombekämpfung :rolleyes::D


    Naja so schwer isses nicht aber hat schon seine Tücken das Stück....Und wenn man es wirklich perfekt spielen will muss man schon n paar Gitarrenjährchen aufm Buckel haben.


    MfG
     
  17. webmaster

    webmaster Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    11.07.13
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.07   #17
    genau das lied (jerryc version) will ich seit gestern auch spielen. ich spiel anderthalb jahre, und find das lied extrem schwer :(
     
  18. gigg

    gigg Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.08
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.07   #18
    @webmaster (toller nick :great: )

    Was spielst du sonst noch so nach 1,5 Jahren?

    Gruß
    gigg
     
  19. whitie

    whitie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    606
    Ort:
    Bare-Leen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    184
    Erstellt: 20.02.07   #19
    also nach 1,5 jahren könnte es schwer werden...

    als ich damals damit angefangen hab, hatte ich auch erst 1,5 jahre gespielt... ich konnte auch bloß 3/4 des songs, und das unsauber... hab dann vor nem halben jahr mich nochma rangesetzt und konnte nich verstehen wieso ich mich so schwer getan hab :D

    heute is das echt einfach für mich und spielt sich (meist) wie butter

    dennoch gibts tage an denen gehirn und finger in 2 getrennten körpern leben :screwy:
     
  20. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 20.02.07   #20

    Dito^^

    Wie lange spielste denn jetzt schon?


    Also manchmal klappt es echt gut und auf der nächsten Sekunde klappt der SOng wieder nicht wie davor. Zwar nie schlecht aber auch nicht so wie man es haben will.


    MfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping