In-Ear-Kopfhörer

von JohannesD, 11.12.06.

  1. JohannesD

    JohannesD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 11.12.06   #1
    Hi,
    komischerweise finde ich über die Suchfunktion keine passenden Beiträge, deshalb mal ein neuer Thread.

    Ich möchte mir (zu Weihnachten) ein In-Ear-Monitoring-Kopfhörer kaufen und zwischen 200 und 250 Euro ausgeben. Einen Kopfhörerverstärker habe ich schon (den von Fischer für Keyboarder).

    Ich habe mir zum Beispiel mal diesen rausgesucht:
    https://www.thomann.de/de/ultimate_ears_uesf5_pro_weiss.htm

    Kennt die jemand? Habt ihr andere Vorschläge?

    Wichtig ist mir eine rel. gute Außendämpfung und ein Zwei-Wege-System.

    Bin für alle Anregungen dankbar!
    Gruß Johannes
     
  2. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 11.12.06   #2
    Hallo,

    hast Du mal bei www.fischer-amps.de geschaut? Die haben recht nette Sachen im Angebot, ich hatte mal einen von einem Schlagzeuger geliehen, um festzustellen ob mir InEar überhaupt liegt (und beschlossen das nicht) - der Klang war allerdings ausgezeichnet.
    Auch bei Hearsafe wird man relativ kostengünstig fündig....

    ciao,
    Stefan
     
  3. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 11.12.06   #3
  4. andi.k

    andi.k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.06
    Zuletzt hier:
    9.01.16
    Beiträge:
    629
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    697
    Erstellt: 11.12.06   #4
  5. JohannesD

    JohannesD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 11.12.06   #5
    Ok, erst einmal danke für die Antworten. Kann man eigentlich irgendwie beschreiben, wie viel 26db sind? Also wie viel hört man noch? :-)
     
  6. marktheshark

    marktheshark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Seeheim near Frankfurt
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    783
    Erstellt: 11.12.06   #6
    Hallo ich habe die massangefertigten Hörer von Hearsafe und bin damit sehr zufrieden.

    Die Dämpfung von 26dB ist schon ordentlich. Wenn du die Teile drin hast, wirst du aber immer noch den Schlagzeuger neben dir hören. Ein bisschen abgeschottet kommst du dir schon vor, insgesamt gehts aber. Man muss sich halt eine Weile an das Inear Monitoring gewöhnen. Der Hauptvorteil liegt für mich darin, das man sein Gehör besser schützen kann.

    Gruss Mark
     
  7. JohannesD

    JohannesD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 12.12.06   #7
    Hi,
    ja mir geht es teilweise auch um den Gehörschutz, bei unseren Bandproben ist es oft recht laut und irgendwie funktioniert dann mein musikalisches Gehör nicht mehr, ich erkenne dann nicht mehr die Akkorde, die der Gitarrist spielt.

    Deshalb würde ich die Hörer auch gerne bei den Proben nutzen, nur ist da das Problem, dass man dann ja alles Abnehmen muss. Ich habe mal von Sängern gehört (Bekannte), die im InEar nur Ihren Gesang hören, und den Rest den hören sie auch so. Kann es sein, dass das einfach "billige" Hörer sind?

    Na, wahrscheinlich muss ich mir unabhängig vom InEar noch einen Gehörschutz kaufen...

    Gruß
    Johannes
     
  8. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 12.12.06   #8
    Mahlzeit,

    im Proberaum nutze ich auch mein IN Ear und habe da nur meine Keys drauf liegen. Alles andere kommt noch so weit durch, dass ich es höre.
     
  9. TritonFreak

    TritonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    14.10.16
    Beiträge:
    835
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    868
    Erstellt: 12.12.06   #9
    Tachchen.

    Also ich benutze sowohl im Proberaum als auch Live die E2 von Shure mit den Schaumstoff-Aufsätzen (sind bei den E2 schon mit dabei) Die dämpfen auch etwas ab. Wieviel weiß ich nicht. Preis/Leistung ist bei den Teilen m.E. absolut TOP ! Im Proberaum habe ich wie toeti auch nur meine Keys und zusätzlich meine eigene Stimme drauf. Nur Live habe ich den Rest (und da auch nicht alles) mit drauf.
    Für den Proberaum reichts. I.d.R. sind bei "normalen" Musikern die Proberäume ja nicht allzugroß, so dass man nicht zwingend alles abnehmen muss.

    Grooves,

    Der Mig
     
  10. JohannesD

    JohannesD Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.07.04
    Zuletzt hier:
    12.03.16
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    408
    Erstellt: 13.12.06   #10
    Alles klar, vielen Dank. Ich werde mal schauen, ob es bei mir dann auch so unproblematisch sein wird.

    Gruß
    Johannes
     
Die Seite wird geladen...

mapping