in jazz-bass verkuckt

von partisan, 25.09.04.

  1. partisan

    partisan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 25.09.04   #1
    moin leute

    war kürzlich in hamburg bei amptown und hab mich da tierisch in nen american jazzbass in orange verkuckt.... hätte ihn am liebsten mitgenommen wenn der preis nicht wäre... 1250 das ist ne ganze ecke über dem preis des aktuellen S-1 modells.
    nun frage ich mich, ist die serienstreuung bei fender so groß, dass wenn ich mir einen z.b. hier bei musik service bestelle, das teil ne gurke ist ?

    der angespielte ist der hammer! hat halt noch die alten features und klingt astrein!

    was meint ihr ?

    jan
     
  2. EssigGurke

    EssigGurke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    12.04.06
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.04   #2
    Ich hatte schon mal so nen Fall. Bin in Musikladen, Epi Custom gespielt, war ziemlich geil (Verarbeitung, Sound) :rock: , bei ******* bestellt, paket bekommen, gespielt, scheiß verarbeitung, hat irgendwie alles net gepasst :mad: .........
    Naja, dann hab ich sie wieder zurückgeschickt und keine neue geholt.
     
  3. Blizzard

    Blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    936
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    180
    Kekse:
    186
    Erstellt: 25.09.04   #3
    @ partisan:
    Kann das gut nachvollziehen :D
    Hab mich auch in den Jazz Bass verguckt...Am liebsten in 3 Tone Sunburst und schwarzen Pickguard *sabber*.Nur hab leider keine Kohle für nen Ami Jazz Bass und evtl. noch nicht mal für nen Mexico, wegen Führerschein :o.
    Dann muss Ich mir wohl nen Squier oder sowas holen, aber davon wurde mir ja im Forum auch abgeraten, weiss im moment gar nicht was Ich machen soll :( .

    Zu deinem Problem.Die Serienstreuung bei Fender ist allerdings ziemlich groß.
    Ein Bekannter von mir hat sich mal eine Fender Mex Strat bei ebay ersteigert und sie kurz danach direkt wieder versteigert, da sie total anders klang und bespielbar war als erwartet.Bei der zweiten Gitarre(übrigens auch ne Fender Mexstrat), die nur in ner anderen Farbe war, sah das ganze schon ganz anders aus.

    Ich würde mir an deiner Stelle den Bass lieber im Laden deines Vertrauens antesten und kaufen, als ihn zu bestellen.Besonders wenn es um solche Summen geht :rolleyes: .
    Ausserdem ersparst du dir damit viel Stress.

    Greetz Blizzard
     
  4. partisan

    partisan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.217
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.473
    Erstellt: 25.09.04   #4
    das ist für mich ne riesensummer aber das teil war ein killer
     
  5. Yojo-Bad-Mojo

    Yojo-Bad-Mojo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    295
    Erstellt: 25.09.04   #5
    Fender hat nich umsonst hier und da den Ruf einer Montagsfirma :D
    Fender würd ich nur anspielen und direkt DEN kaufen ....
    Bei den Mexico Dingern solls ja noch krasser sein ... teilweise Spreewaldgurken und teils echt gute Arbeitsgeräte.
     
  6. passiv

    passiv Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    11.04.05
    Beiträge:
    71
    Ort:
    kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.04   #6
    ich tät auch ma sagen, daß es wenn dann der sein muss...kennst das ja mit meim JB ^^ der optimale beweis daß es bei fender/squier glückssache is
     
Die Seite wird geladen...

mapping