In welcher Tonart soll ich spielen?

von TeeBee, 19.06.05.

  1. TeeBee

    TeeBee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    14.05.06
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Frotheim- Das kleinste Kaff wo gibt^^
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.05   #1
    Ich will ein Solo über die Akkorde (Powerchords) F D C Ais spielen.

    Nur nach Gehör klappt das bei mir noch nicht, darum frage ich, welche Skala in welcher Tonart dazu passt, ich hoffe ihr versteht meine Frage,

    danke schon mal :great:
     
  2. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 19.06.05   #2
    Da das alles Powerchords (weder Dur noch Moll) sind, hast du 3 gängige Möglichkeiten.

    Du musst zuerst gucken in welchen Skalen die 4 Töne vorkommen. Das ist die F-Dur Skala, die Bb-Dur Skala und die Eb-Dur Skala. Ais = Bb

    F-Dur : F-G-A-Bb-C-D-E
    Bb-Dur : Bb-C-D-Eb-F-G-A
    Eb-Dur : Eb-F-G-Ab-Bb-C-D

    Das sind schonmal die Dur Tonleitern, die du nutzen kannst. Willst du die Molltonleitern, bzw die Mollpentatonik spielen, musst du die jeweiligen parallelen Molltonarten finden. Dazu gehst du vom jeweiligen Grundton drei Halbtöne nach unten. Das wären dann Dm, Gm, Cm. Also Dm-, Gm-, Cm-Pentatonik.

    Du kannst auch einfach die F-Moll Pentatonik/Bluestonleiter spielen, je nachdem, wie das Stück klingt.

    Gruss,

    String
     
  3. TeeBee

    TeeBee Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    14.05.06
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Frotheim- Das kleinste Kaff wo gibt^^
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.05   #3
    hey das ging ja schnell, danke, genau das was ich gesucht hab :) :great:
     
  4. Reaper's Ballz

    Reaper's Ballz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    414
    Ort:
    kuhkaff
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    212
    Erstellt: 19.06.05   #4
    wow, also das heißt, dass ich nur eine skala finden muss, die alle töne der rythmusbegleitung (wenn mit powerchords gespiel) beinhaltet und schon darf ich damit drüber solieren?
     
  5. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 19.06.05   #5
    Im Prinzip ja. Allerdings liegt den Powerchords meistens ein Dreiklang (Dur oder Mollakkord) zugrunde, so dass die Tonart schon relativ fest ist und man nur eine Skala brauchbar nutzen kann.
    Wenn ich aber nur die Powerchords habe, ohne das Stück zu kennen, kann ja jeder Akkord Dur oder Moll sein, deshalb habe ich oben mehrere Möglichkeiten aufgeschrieben.
    Wenn ihr euch näher damit auseinandersetzen wollt, sucht mal im Forum nach Stufenakkorden.
     
  6. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 20.06.05   #6
    Plädiere vom Klang her für F-Dur (Voraussetzung: Keine rhythmischen Überraschungen).

    Eb-Dur fällt wg. theoretischer Erwägungen raus: Tonikaakkord Eb fehlt, D müsste ein verminderter Akkord (d (f) ab) sein, ein Powerchord hat aber eine reine Quinte. Gegen Bb-Dur finde ich keine theoretischen Gründe, ausser dass die Stufen (V ii iii I) nicht so gut ins Schema passen (vgl. I V vi IV in F, also die Hauptdreiklänge und die Tonikaparallele).
     
  7. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 20.06.05   #7
    Theoretisch stimmt das, aber es handelt sich hier wahrscheinlich um Rockmusik, bzw Punk oder Heavy Metal. Bzw. vielleicht handelt es sich hier um ein Stück, was von jemandem geschrieben worden ist, der den Sound von einem verminderten Akkord nicht mag. Wenn du zB folgende Reihenfolge spielst:

    Cm - Dm - Fm - Bb

    Wäre für mich klar Cmoll, wobei der Dm dann etwas 'out' klingt. Trotdem klingt's nach Cm.

    Aber du hast schon recht. Wahrscheinlich ist's F-Dur.

    Aber Bb-Dur ist nicht so abwegig, weil es könnte ja auch ein mixolydischer Sound sein. F-Mixolydisch. Rockmusik halt.
     
Die Seite wird geladen...