InEar monitoring international?

von ZeroKelvin, 24.02.08.

  1. ZeroKelvin

    ZeroKelvin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.08   #1
    hallo zusammen

    entweder versteh ich was falsch, oder es ist allen bereits bekannt... hab bis jetzt im forum aber noch nichts darüber gefunden...

    normalerweise sind ja wireless-systeme an bestimmte länder oder ländergruppen gebunden (?) gibt es systeme, die ich weltweit benutzen kann (aufgrund des titels jetzt mal auf in ear bezogen)? ein ld mei 100 ist ja z.b. nur für d-ch-at zugelassen...

    gruss und dank für eure hilfe
     
  2. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 24.02.08   #2
    Moin.
    Das kommt jetzt darauf an wie man gebunden auslegt ;)

    Rein technisch gesehen funktioniert jedes System in jedem Land (wenn passende Stromversorgung vorhanden). Technisch tut das.
    Nur ist das ganz halt dann nicht zugelassen und darfs so nicht betrieben werden.

    Wie du ja erkannt hast sind dieses Systeme immer in einem Bestimmten Band. Es gibt da auch keine die alle bzw mehrere Bänder erschlagen. Bedeutet wenn man es rechtlich korrekt machen möchte muss man das Band wechseln wenn man zwecks Zulassung in einem anderen Frequenzbereich arbeiten muss.

    Im Tourbetrieb ist es daher nicht unüblich sich in solchen Fällen die kompletten Funkracks incl Zulassung zuzumieten und nur mit eigenen IEM Hörern bzw Mikrofonkapseln anzureisen.

    In einigen Ländern ist es auch möglich Sondergenehmigungen zu kaufen um die eigenen Systeme mit eigentlich unpassendem frequenzbereich doch mitbringen zu dürfen.

    Ich habe da (sowohl direkt als auch indirekt über meine Kunden) sowohl von Sennheiser als auch von Shure schon sehr gute und wichtige Informationen zu speziellen Probelmsituationen bekommen.
    Als Kunde eines der großen hersteller kann man da imho auf kompetente Ansprechpartner beim Hersteller hoffen.
    Bei ld würd ich da jetzt aus dem bauch heraus nicht damit rechnen aber man kann ja mal anrufen und nachfragen was sie so zum Auslangdsbetrieb ihrer Systeme zu erzählen haben und welche Bänder sie überhaupt anbieten..
     
  3. ZeroKelvin

    ZeroKelvin Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.07
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.08   #3
    aha aha :)

    ok, dass es technisch funktioniert war mir eigentlich klar und ich habs auch in der praxis so angewendet, weil ich schlicht und einfach gar nicht daran gedacht habe :)

    ich spiele derzeit mit dem gedanken, mir ein sennheiser zuzulegen. ist das feedback hier auch gar nicht übel du den dingern. aber die haben da ja ein sehr grosses frequenz-band, welches sie abdecken. mir war eben nur nicht klar, ob es dann somit überall "zugelassen" ist, oder ob die länderspezifisch eingeschränk ausgeliefert werden.

    dein tipp bezüglich tourbetrieb ist aber auch nicht ohne. dann gibts halt eine position mehr auf dem tech. rider :)

    danke für das schnelle feedback
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 24.02.08   #4
    welche frequenzen in den entsprechenden ländern zugelassen sind musst du dann herausfinden
     
  5. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 24.02.08   #5
    ruf doch einfach mal bei sennheiser an und klär ab welches ihrer systeme bzw mit welchem der bänder du in welchem land auf die bühne darfst.
    ich hab den service dort als sehr freundlich und hilfsbereit kennen gelernt :)

    Wie gesagt, iem systeme zu ridern ist nicht unüblich. Man muss sich halt darauf verlassen können das die Systeme dann auch wirklich gestellt werden. Alternativ gibts auch Verleiher in Deutschland die Systeme in verschiedenen Bändern auf Lager haben da sie von hier aus auch größere Touren bestücken die dann geziehlt "Auslandssysteme" einpacken.

    Gerade bei Großverleihern ist das nicht unüblich. Da kommts natürlich drauf an was du sonst noch brauchst oder ob man das per dry hire über einen anderen verleiher zuziehen kann, denn z.b. nur wegen einer iem strecke werden die dich vermutlich nciht bedienen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping