Infos zum Jackson Kelly

von Ludwig Van, 26.02.06.

  1. Ludwig Van

    Ludwig Van Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    27.05.15
    Beiträge:
    211
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 26.02.06   #1
    hi!

    ich überlege im moment, mir nen gebrauchten jackson kelly zu holen, würde den für etwa 500€ kriegen, baujahr 2002, neupreis 1000€.

    nun weiss ich aber leider so ziemlich gar nix über das gute stück, außer, dass er mich optisch sehr anspricht:)

    was kann man da über qualität, sound, bespielbarkeit, usw, usw sagen???

    is das gerät alltagstauglich, wie vielseitig/flexibel is der bass und kann man damit was anderes als metal spielen??

    danke schonmal!
     
  2. Blorgh

    Blorgh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 27.02.06   #2
    Für mich waren Jackson Bässe so ziemlich das fürchterlichste, das ich in den Händen gehalten habe. Irgendwie überhaupt keinen besonderen Klang(irgendwie matt und farblos) und wenn ich mich richtig erinnere eine fürchterlich hohe Saitenlage, die aber womöglich den Plektrumspielern zu gute kommen soll? Ich habe mich wirklich gewundert, wie der stolze Preis dieser Bässe zustandekommt. Das ist natürlich alles Geschmackssache. Vielleicht waren auch alte Saiten drauf. Vielleicht wars auch wirklich nicht mein Ding, und jemand anders würde Jackson Bässe vergöttern. Aber ich würde dir nicht raten so einen Bass blind zu kaufen..
     
  3. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 27.02.06   #3
    Ein matter und farbloser Klang in Verbindung mit einer viel zu hohen Saitenlage und eventuell alten Saiten - sollte es da einen Zusammenhang geben?:rolleyes:

    Ich gebe Dir aber völlig Recht, dass jeder Blindkauf ein Fehler ist. Selbst wenn man irgendeinen Bass einer bestimmten Serie getestet und für gut befunden hat, kann das Ergebnis bei einem anderen Bass der gleichen Serien völlig anders aussehen. Wenn man aber noch nie so ein Teil in der Hand hatte, kauft man die Katze im Sack!

    Wobei ich persönlich aber gerade diesen Bass auch sehr lecker finde. Es ist gerade einer in einer halbwegs scheußlichen Farbe bei ebay vertickt worden. Andere Bezugsquellen gibt es aber derzeit auch kaum - also bleibt einem nichts anderes über, als blind zu bieten!

    @Ludwig Van: Wenn ich jetzt sagen würde, dass ich die Verarbeitung, die Halsform etc. Klasse finde (leider habe ich so ein Teil aber nie in der Hand gehabt), kannst Du ohnehin nicht daraus schließen, ob der Bass etwas für Dich ist. Selbst meine Qualitätseinschätzung wäre relativ. Was aber die Optik angeht, keine Frage: Sehr geil!
     
  4. 7 Inch

    7 Inch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    24.03.13
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 27.02.06   #4
    Servus Rauti und Knüppeltroll,

    bei dem besagten Instrument, an welchem Ludwig Van interessiert ist, handelt es sich um meinen Bass. Bild gibts hier: https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=1307725&postcount=936


    Ihr habt natürlich recht, ein Bass mit einer solchen Form ist natürlich immer Geschmacksache. Ich würde Ludwig Van auch raten, das Teil erst einmal Probe zu spielen.
    Ich selbst habe mit dem Bass jahrelang in einer Band gespielt und er hat mich nie enttäuscht, mit dem Sound war ich auch immer zufrieden. Geslappt habe ich aber z.B. nicht, sondern mit dem Plek gespielt (inzwischen hat sich das aber auch geändert :rolleyes: ).

    Gruß Desert Rocker
     
  5. Ludwig Van

    Ludwig Van Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    27.05.15
    Beiträge:
    211
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 27.02.06   #5
    jo, danke schonmal für die beiträge!

    das mit dem probespielen gestaltet such allerding ziemlich schwer, da ich aus bielefeld komme und nicht motorisiert bin:(

    woanders werd ich ja wahrscheinlich auch nicht die gelegenheit bekommen, zumindest einen bass aus der serie probezuspielen, im inet hab ich ansonsten auch echt nix gefunden...

    ich lass mir vom desert mal bessere bilder und ne mp3 schicken, um mir nen besseres bild machen zu können...
     
  6. Blorgh

    Blorgh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 28.02.06   #6
    @Rauti: Ich hatte nicht nur einen dieser Bässe in den Händen, und der Eindruck war immer der Selbe.. allerdings hatte ich gestern nen 4000 Euro Lakland Bass in den Händen und da gings mir ganz ähnlich *g*..

    Hm.. hier in Wien kriegt man die Jacksonbässe aber irgendwie recht leicht.
     
  7. RAUTI

    RAUTI Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    2.411
    Ort:
    Melle
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.241
    Erstellt: 28.02.06   #7
    Echt seltsam.... Jackson stellt die Teile - laut homepage - schon länger nicht mehr her. Dieses CMG-Teil ist stilistisch genauso krank, wie ein Warwick Stryker - sieht alles etwas nach Ferrari-Pickup aus...
    Vielleicht ist der Jackson Kelly aber in Österreich viel häufiger verkauft worden, hier gibt´s die Teile selbst gebraucht kaum - schade...
     
  8. Blorgh

    Blorgh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 28.02.06   #8
    Ah sorry.. ich meinte Jackson Bässe im allgemeinen. Ich hab irgendwie überlesen, dass du diesen speziellen meintest.
     
  9. Ludwig Van

    Ludwig Van Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    27.05.15
    Beiträge:
    211
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 28.02.06   #9
    hat sonst noch jemand infos, auch was z.b. das holz angeht??

    wenn ich das richtig sehe, is das ding ja aktiv, müsste also ne recht breite soundpalette bieten, oder?

    is der bass auch für was anderes als metal zu gebrauchen?? kann man darauf einigermaßen slappen (mal abgesehn davon, dass es bestimmt total shice aussieht^^)?
     
  10. 7 Inch

    7 Inch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    24.03.13
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 28.02.06   #10
    Bolt-On Rock Maple (Ahorn) mit Rosewood Griffbrett.


    Du siehst auch richtig, dass das Teil aktiv ist. Slappen geht schon, sieht halt etwas seltsam aus, wenn du auf der Axt den Funk rauslässt... ;)


    Achso: Richtigen True Metal habe ich auf dem Bass eigentlich gar nicht gespielt. Eher kernige Alternative-Rock Sachen so Richtung Chili Peppers oder Crossover wie Soulfly oder System of a down. Aber der Bass passt halt optisch zu allen härteren Stilarten am besten.



    Gruß Desert Rocker
     
  11. Ludwig Van

    Ludwig Van Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.05
    Zuletzt hier:
    27.05.15
    Beiträge:
    211
    Ort:
    OWL
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 28.02.06   #11
    na das passt ja auf jeden fall schonmal ziemlich gut zu dem, was ich so vor mich hindudel:)

    wie sieht das mit den bildern bzw. ner mp3-file aus, wo nur der bass drauf zu hören ist?

    das eine lied war schonmal n ganz guter erster eindruck, da hat mir der bass gut gefallen. da hat eure band vielleicht einen fan dazugewonnen:great:
     
  12. 7 Inch

    7 Inch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.05
    Zuletzt hier:
    24.03.13
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 28.02.06   #12
    Schau mal in deinen PMs nach...

    Gruß Desert Rocker


    PS: Danke das hört man gerne, dass Dir die Mucke gefällt. Leider gibts die Band schon seit rund 2 Jahren nicht mehr. Aber es war ne geile Zeit.
     
  13. morossi

    morossi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    37
    Ort:
    63165 Mühlheim
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    840
    Erstellt: 11.03.06   #13
    Ich weiss garnicht was ihr gegen den Kelly Bass habt. Der drückt doch recht ordentlich. Naja wenn man so einen Bass mit alten Saiten spielt klingts halt scheisse. Mein handgefertigter Cyan Paragon Bass klingt mit abgenudelten Saiten auch scheisse - und der ist in einer ganz anderen Liga.



    /edit Gnomine: Verkaufsangebote bitte im Flohmarkt posten!
     
Die Seite wird geladen...

mapping