Inputsignale " knacken"

von FLyingwave, 30.05.08.

  1. FLyingwave

    FLyingwave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.08
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.08   #1
    Hallo zusammen,

    habe mir vor ca. 2 Wochen einen neuen Cpu geholt ( mit Mainboard, Ram...).

    Mein Sound läuft über ne M-Audio Fire Wire 1814 und hat bis jetzt auch immer sehr schön funktioniert.

    Nun habe ich Cubase Sx 3 neuinstaliert und bekomme beim einspielen vom externen Synthi immer ein knacken in Cubase.

    Hab schon sämtliches ausprobiert ( Asio- Puffer auf 2048, Sample Rate auf 44 000, 48 000 und 96 000). Es ändert sich jedoch gar nichts. Das komische daran ist das, wenn ich das Signal direkt vom Eingang über meine Karte direkt auf den Ausgang schicke ( also ohne Cubase zu verwenden) hört sich alles einwandfrei an. Das "Knacken" istr auch auf sämtlichen Aufnahmen mit Cubase drauf, obwohl alle Eingangs- und Ausgangspegel weit unter - 20 DB liegen.

    Weiss jemand von euch noch weiter? Bin total am verzweifeln.

    Danke Chris
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 30.05.08   #2
    Hast du ggf. noch eine weitere Soundkarte aktiv?

    Wie hoch ist die angezeigte Latenz in Cubase?
     
  3. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 30.05.08   #3
    und im Cubase auch den M-Audio ASIO Treiber gewählt - oder steht da evtl. noch der ASIO-MME oder ASIO-Multimedia ?

    Ist das Fire-Wire On-Board oder Steckkarte?
     
  4. moosichris

    moosichris Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.08
    Zuletzt hier:
    18.12.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 30.05.08   #4
    Noch einmal sämtliche Soundkartenverbindungen, Anschlussleitungen und ggf.

    Latenzverhalten überprüfen.
     
  5. FLyingwave

    FLyingwave Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.08
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.08   #5
    Ne hab nur die Fire Wire- Karte aktiv.

    Die Einganslatenz beträgt 12,698 ms und die Ausganslatenz 15,420 ms.

    Hab in Cubase natürlich den Asio-Treiber der fire Wire Karte angewählt, ansonsten werden mir die Ein- und Ausgänge der Karte gar nict unter Cubase angezeigt.

    Der Fire Wire-Anschluss ist onboard. HAb auch schon neure Treiber runtergeladen und installiert bringt aber nichts.

    Die Steckverbindungen müssen eigentlich OK sein, denn wenn ich die Eingänge vom Synthi direkt über die Software der Karte auf den Ausgang route hört sich alles ganz normal an.

    Hab auch wie oben schon beschrieben die Latenz der Karte auf 2048 gesetzt. Bringt aber leider auch nichts.
     
  6. ivarniklas

    ivarniklas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.08
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    366
    Ort:
    Transdanubien (Vienna)
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.644
    Erstellt: 03.06.08   #6
    Mahlzeit Chris !

    Ist nur eine Vermutung und evtl. auch nur aufwändig zu testen, aber ...
    was für ein Chipsatz wird von der Fire-Wire-Schnittstelle verwendet?
    Habs schon öfter gehört, dass viele Audio-Interfaces zicken können, (tw. wirds auch von den Herstellern extra angegeben), wenn keine Texas-Instruments Chipsätze verwendet werden. D.h.
    Wenn Du irgendwie eine Fire-Wire Karte mit TI-Chipsatz auftreiben kannst, bei Dir einbaust und Deine Onboard-FiWI deaktivierst, könntest Du überprüfen, ob das kancksen auch damit auftritt.
    Wenn dann immer noch, hab ich leider auch keine Idee mehr ....:confused:

    Gruß
    Ivar
     
  7. FLyingwave

    FLyingwave Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.08
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.08   #7
    Hey,

    ja hab jetzt den Support von M-Audio befragt. Die meinen auch dass es am Fire Wire Port des Mainboards liegen muss. Hab n VIA-Chipsatz eingebaut.

    Hast du ne Ahnung ob man die IRQ Ports des Mainboards so ändern kann dass die Soundkarte nen eigenen Port hat?
    Bzw. würd es funktionieren wenn ich mir n extra Fire Wire Modul hol als Slotblende hol und die verwende anstatt dem der direkt am Mainboard angelötet ist oder läuft das dann immer noch über die selbe IRQ???
     
  8. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 04.06.08   #8
    hol Dir einfach eine PCI-Firewire-Karte mit TI-Chipsatz - vorausgesetzt Dein Mainboard hat noch einen PCI-Steckplatz frei - und da schließt Du das M-Audio dann an. Die IRQ-Verwaltung überlas dem BIOS bzw. dem Betriebssystem.
     
  9. FLyingwave

    FLyingwave Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.08
    Zuletzt hier:
    6.06.08
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.08   #9
    So, Fire Wire Karte mit Texas Instruments ist eingebaut und es läuft alles perfekt, die Knackser sind weg :)

    Vielen Dank nochmal an alle hier!!!

    Chris
     
Die Seite wird geladen...

mapping