Inserts als Direct Outs

von Res, 20.05.05.

  1. Res

    Res Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 20.05.05   #1
    Also mein Frage steht ja schon so halb im Topic!
    Ich habe mir jetzt die Delta 1010lt zugelegt und brauche unteranderem die ersten beiden kanäle aus meinem kleinen yamaha mg 10/2 mixer, da ja nur die beiden inserts besitzen!
    Soweiß ich ja weiß kann man inserts als direct outs mißbrauchen! Meine Frage ist jetzt nur ob ich zwingend umlöten muss (adapterkabel), ob es sowas zu kaufen gibt, oder was ich auch mal in einem post von jens gelesen habe, dass es drauf ankommt wie die inserts gepolt sind! (weiß jemand vielleicht wie das bei meinem mixer aussieht?)

    hoffe jemand hilft mir weiter :great:
     
  2. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 21.05.05   #2
    eigetlich sind inserts (wenn sich I&O in einem einzigen stecker befinden) nicht geeignet als direct out da der direkte kanalzug unterbrochen wird sobald ein stecker im insert I/O steckt, und das signal nun über den inset geroutet wird => du musst das signal wieder in den insert hinein führen wenn du auf dem mischpult das signal auch noch haben wills....ansonsten mach es ja keinen sinn :D
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 21.05.05   #3
    Selbstverständlich lassen sich alle Insertkanäle als direkt out gebrauchen.

    Habe ich früher mit meinem 16/2 Pult immer so gemacht: Eingangsignal durchläuft lediglich den Eingangsverstärker des Pults und wird danach im Insert abgenommen.

    In die Inserts wird ein Stereo-Klinkenstecker gesteckt. Ob der Ausgang auf dem Tip oder dem 2. Abgriff liegt, kann man rausfinden, indem man das Manual/Schaltbild liest.

    Ist dieses nicht vorhanden: Steckermantel abschrauben und auf die Kontakte fassen. Dort, wo es dabei im Verstärker brummt, ist der Eingang. Das andere ist der Ausgang. An diesen (und die Masse) lötet man das Kabel, das auf eine Monoklinke oder in einen Cinch-Stecker geht.
     
  4. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 21.05.05   #4
    k...wenn du den mixer nur als preamp benutzen willst -> dann ist das kein problem...;)
     
  5. Res

    Res Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 21.05.05   #5
    So hab mal das Manual rausgesucht weil ich das aus dem Schaltbild nicht sehen kann ;)
    Manual

    Hoffe jetzt kann mir das jemand sagen :)

    Und danke für deine Hilfe soweit Hans :great:
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 21.05.05   #6
    Ich habe auch die 1010LT sowie das Yamaha MG 16/4, welches ich als Achtfach-Preamp nutze. Ich hab momentan nur ein Modem, daher hab ich jetzt keinen Nerv, mir das PDF anzusehen. Allerdings gehe ich mal davon aus, dass die Belegung der Insert-Buchse die selbe wie bei mir sein wird. Also Send an der Klinken-Spitze (da müsste in der Anleitung eine entsprechende Abbildung sein). Das bedeutet, Du kannst einfach ein Monoklinkenkabel reinstecken und bekommst das Signal. Allerdings wird es dann eben abgegriffen und liegt nicht mehr im Pult vor. Falls Dich das stört, musst Du entsprechende Kabel löten (habe ich auch gemacht). Dazu kaufst Du Dir Monokabel-Meterware, XLR bzw. Cinch-Stecker für Ende an der Soundkarte und Stereoklinkenstecker für das Mischpultende. Du musst Ring und Spitze verlöten. Dazu kannst Du einfach dass Kabel einmal "durchziehen" also an den kontakten von Ring und Spitze anlöten. Bei mir funktioniert es :) .
     
  7. Res

    Res Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 21.05.05   #7
    ok danke jetzt bin ich ein ganzes Stück weiter! :great:

    Mich stört das nicht, dass es dann nicht mehr im Pult vorliegt (wozu sollte das denn in meinem recordingfall nützlich sein?) also brauche ich ein ganz normales monokabel monoklinke-chinch!
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 21.05.05   #8
    Ich verwende bei meiner 1010LT den Monitormixer nicht. Daher hört man sich selbst beim Aufnehmen nicht. Drum brauche ich das Signal direkt im Pult, weil es nicht aus dem Rechner raus kommt. Und wahrscheinlich hätte ich mir die Kabel auch so selbst gelötet. Bei acht Kabeln lohnt sich das. Ein Multicore mit 8 Klinken an einem Ende, aber 2 XLR und 6 Cinch am anderen Ende gibt es eh nicht.
     
  9. Res

    Res Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 21.05.05   #9
    hm stimmt da hast du natürlich recht ;)
    gut dann werd ich wohl das selber löten vorziehen! habs halt bisher nur einmal selber gemacht und das war unter fachmännischer aufsicht ;) (praktikum in einem musikladen)
     
  10. Res

    Res Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.04
    Zuletzt hier:
    8.02.14
    Beiträge:
    642
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    163
    Erstellt: 22.05.05   #10
    da hab ich doch gleich nochmal ne andere Frage die hier passt! Damals hatte ich da hinterher so ein Gerät womit ich messen konnte ob alles ordnungsgemäß gelötet wurde und funktioniert!
    Könnt ihr mir da irgendwas empfehlen?
     
  11. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 22.05.05   #11
    Also bei meinem MX12/6 funktioniert das mit den Inserts als DO's wunderbar (mit Monoklinke...).
     
  12. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 22.05.05   #12
    Wie war das nochmal? Kann man nicht einfach ne Stereoklinkt nur bis zur Hälfte reinstecken und man hat schon den gewünschten Effekt als DO????
     
  13. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 22.05.05   #13
    Ich würde sagen, dafür braucht man ein Monokabel. Weil Du willst ja nur einen Leiter haben, nur soll der eben an Send und Return der InsertBuchse anligen. Ist außerdem wohl eine wackelige Angelegenheit.
     
  14. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 22.05.05   #14
    Stimmt das ist doch sehr wacklig. Würde ich auch nicht empfehlen.

    Eine Lösung währe ein Stereoklinkenstecker an Tip und Ring zu Brücken und dann mit einem Monoklinkenstecker oder was benötigt wird evtl. auch Chinch (kommt auf die Eingänge HD-Karte an) in das HD-System.

    Darurch wird das Signal direct ausgegeben und läuft dennoch weiter in den Kanalzug. So haben wir früher den Monitormixer angesteuert, es funktioniert als Kompromis ganz gut.

    Ansonsten währe es noch möglich, wenn die HD-Karte ein Directmonitoing unterstützt, die Stereokanäle oder Aux-Returns für das Directmonitoring zu mißbrauchen.

    lg silent
     
Die Seite wird geladen...

mapping