Instrumenten Mikrofon (E-Bass)

von meisterdenker, 18.01.06.

  1. meisterdenker

    meisterdenker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    15.08.09
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Uhldingenn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.06   #1
    Hi, also ich will mir ein Mikrofon für meinen Bass anschaffen, doch da ich keinen Plan davon habe, wollte ich euch mal fragen was denn das bestet für etwa 50 € ist.
    Vielen Dank schon mal im vvorraus
    MFG Raffi
     
  2. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 18.01.06   #2
  3. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 18.01.06   #3
    interssante Frage! Gibt es da eigentlich irgend ein Referenzmicro (a la SM57 für Gitarre)?

    Die T-bone Dinger sind für low budget übrigens gar nicht mal sooo schlecht!
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 18.01.06   #4
    nein - nicht wirklich
    prinzipiell jedes Mikro, welches für Bassdrum oder tiefes Blech ausgeschrieben ist.
    Wobei z.B. bei den Bassdrum-Klassikern D112
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-AKG-D-112-prx419de.aspx
    oder Opus 99
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Beyerdynamic-Opus-99-prx395719560de.aspx

    der Freqzenzgang bereits in Richtung Bassdrum "verbogen" ist. Das macht es natürlich für E-Bass nicht ungeeignet, aber beim Thema Bass ist dann meist auch der Griff zum parametrischen EQ erforderlich, da sich z.B. oft die Frequenzen um 250 Hz rum in die Quere kommen. Etwas 250 Hz bei der Bassdrum raus und beim E-Bass rein (oder von Fall zu Fall umgekehrt) und schon sind beide Instrumente klar und deutlich voneinander zu differenzieren.

    Wichtig bei der Bassabnahme per Mikro ist halt, dass der Bauch schön rüberkommt. Und das erreicht man mit "normalen" Mikrofonen meist nicht.
     
  5. COL

    COL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 18.01.06   #5
    hm dass er ganz so schlechte Karten hat - das sehe ich nicht ganz so...

    eine recht günstige Alternative kommt von JTS - das sind China Mics - deren Qualität und Funktion aber seinesgleichen sucht.

    da gehts bei 65 Euro los...
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 18.01.06   #6
    ist doch prima - Links wären dann noch hilfreich.....
     
  7. COL

    COL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 18.01.06   #7
    ok das mit den Links ist relativ schwer... - in Deutschland sind die Dinger noch nicht so verbreitet... aber ich werd mich mal auf die suche machen...
     
  8. COL

    COL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.04
    Zuletzt hier:
    31.03.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 18.01.06   #8
    http://www.all-4-music.de/product_info.php?products_id=295&cPath=

    ok hier kostet es 69 - das gibts sicher auch irgendwo billiger...

    Der Service von JTS ist übrigens einmalig - die stellen jedem interessiertem Händler eine Teststation zur Verfügung.

    http://www.jts.com.tw/

    und sorry sie sind nicht aus China sondern aus Taiwan... - ist aber eigentlich egal. Jts ist OEM Manufacturer dh die fertigen auch im Auftrag anderer Microhersteller. Die Erfahrung haben sie also.
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 18.01.06   #9
    interessant - danke für den Hinweis
    den Taiwanesen ist das aber alles andere als egal :rolleyes:
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 18.01.06   #10
    ich find das d112 sehr geeignet, aber auch das m88 von beyerdynamic

    wenns um studio geht würde ich irgendein großmembrankondenser oder eine grenzfläche nehmen, zum beispiel n rode NT-2 oder wenn man richtig kohle hat n gemini


    bei deinem budget würd ich eigentlich von mikrofonierung abraten, warum willste mikrofonieren?
     
  11. meisterdenker

    meisterdenker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    15.08.09
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Uhldingenn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.06   #11
    hallo,
    also erstmal danke für eure antworten, aber wie gesagt ich habe nur etwa 50 €. Bei den Mic's die ihr mir empfohlen habt steht dran für basedrum, aber ich will doch eins für meinen E-Bass.
    Kann ich etwa auch ein mic von ner basedrum für meinen Bass benutzen???
    MFG Raffi

    Würde dieses mic auch für meinen E-Bass gehen???
    https://www.thomann.de/akg_d440_emotion_serie_prodinfo.html
     
  12. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 20.01.06   #12
    Sehe ich ganz ähnlich, würde mich auch interessieren, warum Du den Bass unbedingt mikrofonisch abnehmen möchtest. :confused:
     
  13. meisterdenker

    meisterdenker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    15.08.09
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Uhldingenn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.01.06   #13
    Weil die Qualität über den Line Out anscheinend nicht so gut ist und der Sound über das mic nicht verfälscht wird.
     
  14. Ihngschenöhr

    Ihngschenöhr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    16.11.13
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    248
    Erstellt: 20.01.06   #14
    Da würde ich erst mal nachfragen, was Du für einen Line-out an was für einem Amp hast. Zweite Frage: für Live oder für Aufnahmen? Denn eine lohnende Alternative ist evtl.eine DI-Box.
    Der Sound wird über eine Mikrofonierung der Bassbox mehr verfälscht als über den Line-Out, denn jedes Bass-Mikro hebt die Bassfrequenzen an!!
     
  15. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 21.01.06   #15
    da kann ich dir aber mit Sicherheit sagen, dass ein Mikro für 50 Euro deinen Sound sehr wohl verfälscht. 50 Euro für ein Mikrofon ist die allerunterste Schublade. Für Bass-Instrumente eigentlich nicht akzeptabel. DI-out ist hier die deutlich bessere Lösung.

    ein spezielles "E-Bass-Mikrofon" gibt es nicht. Üblicherweise werden Mikrofone für Bass-Instrumente (Bassdrum, Tuba, tiefes Blech etc.) benutzt.
    Das von dir verlinkte AKG D-440 ist definitiv nicht geeignet. Und du wirst vom Soundergebnis sehr enttäuscht sein (wir haben mehrere von den Dingern, daher weiß ich das so genau)

    Du brauchst, wenn schon, dann das D-550 (auch von denen haben wir mehrere). Und das ist soundmäßig auch schon weit entfernt von dem schon ebenfalls genannten D-112.
    Aber das habe ich dir in meinem allersten Post #2 doch schon empfohlen. :mad:
     
  16. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 21.01.06   #16
    naja zum aufnehmen wie auch live einsatz braucht man in aller regel kein bass mic...selbst so ne ranzige behringer kiste hat di out....auch im studio wird man kaum noch sehen dasn basser ein top und ne box mitschleppt...viel eher isses der fall das der jenige einen pre amp nutzt und die haben auch nen di out...........................:rolleyes:
     
  17. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 22.01.06   #17
    beim aufnehmen als ergänzung zur DI abnahme habe ich ganz vernünftige resultate mit nem DAP PL02 gemacht.

    das signal vom mic wird aber dann nur in einem kleinem verhältnis dazugemischt

    als di box, falls dein amp keinen DI ausgang hat, würde ich sowas nehmen: http://www.musik-service.de/Palmer-PAN-01-passive-DI-Box-prx395752350de.aspx oder evt. http://www.musik-service.de/LEEM-FDR-60-DI-Box-passiv-prx395533448de.aspx wobei mir die palmer von der verarbeitung hochwertiger erscheint. soundmässig tun die beiden sich gar nichts
     
  18. meisterdenker

    meisterdenker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    15.08.09
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Uhldingenn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.06   #18
    ok vielen dank für deine Antwort. Demnach spar ich lieber noch ein bisschen und hol mir dann das D-550.
     
  19. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 23.01.06   #19
    falls du ein (wenig) gebrauchtes D-550 haben möchtest, dann schreib mir doch eine PN - möglicherweise werden wir uns einig.
     
  20. schwinki

    schwinki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    18.09.11
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.07   #20
    Bis gerade hatte ich auch vor mir ein Bassmikro zuzulegen. Jetzt frag ich mich, was und wofür ist eine DI-Box.

    Bitte klärt mich auf!
     
Die Seite wird geladen...

mapping