Instrumentenkabel für Recording

von Gast 12093, 15.06.16.

Sponsored by
Casio
  1. Gast 12093

    Gast 12093 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.12
    Zuletzt hier:
    29.07.16
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.16   #1
    Hallo Musiker.
    Welche Kabel ist am besten geignet für die Aufnahmen zwischen Synth und Soundkarte?
    Besitze Kurzweil PC3 Roland BK5 und Digidesign Mbox 2Pro mit Pro Tools.
    Ich suche ein hochwertiger Kabel für alles.
    Am besten Meterware.
    Ich habe sehr fette Sounds und möchte alles von den mit gleichen höhen und tiefen übertragen.
    Welche Favoriten gibt es auf dem Markt die ohne Show perfekter Qualität bieten?
    Danke
     
  2. Vinterland

    Vinterland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.12
    Beiträge:
    4.511
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    1.125
    Kekse:
    16.891
    Erstellt: 15.06.16   #2
    Hallo danmusik

    Aus eigener Erfahrung könnte ich dir das "Cordial CFU 3 PP" Kabel empfehlen.
    Nutze ich für meinen Roland Juno GI und habe wirklich einen sehr schönen und klaren Sound.
     
  3. Gast 12093

    Gast 12093 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.12
    Zuletzt hier:
    29.07.16
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.16   #3
    Danke
     
  4. synthos

    synthos Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    2.393
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    341
    Kekse:
    4.570
    Erstellt: 15.06.16   #4
  5. rbschu

    rbschu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.13
    Zuletzt hier:
    18.06.18
    Beiträge:
    1.990
    Ort:
    Schwalmstadt
    Zustimmungen:
    1.440
    Kekse:
    14.981
    Erstellt: 15.06.16   #5
    Die Klangqualität ist natürlich auch von der Kabellänge abhängig. Aber ich habe in meinem Leben noch nie irgendwelche Verluste klanglicher Art feststellen können, wenn ich nicht das Billigste vom Billigen verwendet habe. Wenn Du nur 1,5m oder sagen wir bis 10m Kabel verwendest, ist es so ziemlich wurscht, was Du da nimmst. Viel entscheidender sind die Steckverbinder. Da würde ich nicht sparen. Knickschutz ist gut, Farbigkeit auch. (ich habe fast 1km an Kabeln zuhause!) Und Trittfestigkeit, obwohl man auf Kabelage grundsätzlich nicht herumtrampeln sollte. Kommt aber mal vor. Faustregel: die mittlere Preislage ist hinreichend, die hohe nur Voodoo und die niedrige spart an irgendwas (Steckverbinder, Kupferqualität, Knickschutz).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Gast 12093

    Gast 12093 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.12
    Zuletzt hier:
    29.07.16
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.16   #6
     
Die Seite wird geladen...

mapping