Integriertes Stimmgerät

von Rau, 07.09.06.

  1. Rau

    Rau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    3.12.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.06   #1
    Hallo,

    Habe mal eine Frage :

    Ich wollte wissen wie ein integriertes Stimmgerät in einer Akustik Gitti funktioniert und welche vorteile bzw Nachtteile sowas bringt ...

    Greetz

    Rau
     
  2. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 08.09.06   #2
    Nachteile - keine. Es gibt allerdings einige eingebaute Tuner, die ihr Geld nicht wert sind (Takamine)! Wenn der Tuner funktioniert und wenig Strom braucht ist das eine tolle Sache
     
  3. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 08.09.06   #3
    Doch es gibt da Nachteile.
    Du wirst vermutlich niemals ein gutes rel. Gehör entwickeln.
    ( Bei viel Lärm auf der Bühne machts Sinn. Aber nur bei Hi-End Teilen)

    Aber das hat der Martin über mir eh schon geschrieben.

    (Ich bin ein Verfechter des Referenztones :) )
     
  4. messi

    messi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    187
    Erstellt: 09.09.06   #4
    Wie es funktioniert? Eigentlich recht einfach. Erstmal musst du den "Stimmgerätmodus" aktivieren. Der normale Tonabnehmer nimmt dann wie auch beim Spielen über einen Amp die Schwinungen der Saiten ab und leitet diese jetzt aber nicht mehr (nur) zum Klinken-Ausgang und dann weiter zum Amp, sondern erstmal in das eingebaute Stimmgerät. Dieses arbeitet dann weiter wie jedes normale Stimmgerät. Die Frequenzen der einzelnen Saiten werden Tönen zugeordnet und ein Signal gibt dir an, wie der Ton heißt, dessen Frequenz der Frequenz der eben angeschlagenen Saite am nächsten kommt und in welche "Richtung" du die Saite stimmen musst, um zum konkreten, richtigen Ton zu gelangen.
     
  5. Erebos

    Erebos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    10.01.12
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 09.09.06   #5
    Ich denke schon das so ein Eingebautes Stimmgerät ganz nützlich ist, aber das geht doch bestimmt auf kosten der Qualität der Gitarre. :confused:
     
  6. messi

    messi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    187
    Erstellt: 09.09.06   #6
    Davon kann man eigentlich nicht ausgehn. Ich meine klar, wenn ein weiteres Feature verbaut wird, dann muss man wegen den Mehrkosten wo anders an der Gitarre sparen. Aber da man heute schon exterme Stimmgeräte für ~10€ bekommt kann man sich ja vorstellen wie gering der Preisunterschied zwischen Preamp mit und Preamp ohne Stimmgerät ist - nämlich fast 0. Außerdem werde heutzutage ja in fast alle Gitarren mit Preamp ein Stimmgerät verbaut. das ist recht kostengünstig, da eine Vielzahl der dafür benötigten Technik ja schon ohnehin in dem Preamp steckt...
    Also ich würde sagen, dass das keinen Qualitätsunterschied macht.
     
  7. Rau

    Rau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    3.12.06
    Beiträge:
    3
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.09.06   #7

    auf deine Vermutung, werd ich natürlich meinen Gehör trainieren ;)
     
  8. Doogie

    Doogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    30.07.16
    Beiträge:
    827
    Ort:
    Kirchenthumbach
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.658
    Erstellt: 10.09.06   #8
    Hi,

    warum sind die ihr Geld nicht wert? Hab ne Taka EF 341 C und das Ding geht eigentlich einwandfrei, hatte noch nie Probleme damit.

    Doogie
     
  9. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 11.09.06   #9
    also ich hatte eine 12-String mit so einem Tuner, der einfach nichts getaugt hat. Scheinbar sind sie inzwischen verbessert worden...
     
  10. messi

    messi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    187
    Erstellt: 11.09.06   #10
    Naja, es kommt nicht unbedingt auf das Alter der Geräte an. Ist auch vorallem eine Qualitätssachen. Bei der alten Klampfe von meinen Onkel (ca. 20 Jahre alt) funktioniert das Stimmgerät zwar noch mir einer analogen "Tacho", aber das ganze kommt meinem recht "neuen" digitalem Korg Ca-30 schon verdammt nahe. Das sind wirklich nur unhörbare Unterschiede, die vielleicht auch nur daher kommen, dass es noch "analoge" Technik ist und der Zeiger in dem "Tacho" auch keine gewisse Trägheit mit sich bringt.
     
  11. Taylor

    Taylor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    27.04.11
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.06   #11
    Ich hab mir ne Core zugelegt und der integrierte tuner ist wirklich in Ordnung, nur für gehobene ansprüche (runterstimmen etc.) ists halt nicht geeignet deswegen hab ich mir auch gleich nen neuen Korg-Tuner mitgekauft aber so zum "zwischendurch"-Stimmen absolut geeignet, keine Abweichungen zu meinem neuen Stimmgerät!
     
  12. messi

    messi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    27.01.14
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    187
    Erstellt: 12.09.06   #12
    Da schließt sich mir grad auch eine Frage auf: Weiß jemand, ob man mit dem Stimmgerät der Yamaha CPX 900 auch andere Tunings als das Standart-Tuning herbeizaubern kann? Also nicht nur Anzeigen für E, A, D... sonder auch Eb, G#, C#....
     
Die Seite wird geladen...

mapping