intellifex, g-major oder xpression

von SEPProckt, 17.01.08.

  1. SEPProckt

    SEPProckt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    14
    Ort:
    pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.08   #1
    Ich spiele nen invader und will darin effekte einschleifen, die ich per midi schalten kann. ich will allerdings nicht, dass der englsound großartig verändert wird (wie es bei nem zoom g7.1ut extrem der fall war. der machte mir den sound echt kaputt, weil der ja noch so ne röhre drin hat und punch und so kram, die man nicht auschalten kann). was würdet ihr mir empfehlen? gibts noch andere alternativen? fußschlater teste ich auch grad. ist mir aber zuviel gefuddel mit den kabel und der batterien und so. will eifach nur meine effekte in einem gerät editieren können und gleichzeitig mit dem midiboard schalten können. nur effekte... keine amp oder speaker modulationen oder sowas.
    hab ein xpression für 190 angeboten bekommen mit netzteil und original verpackung.
    ist das ein guter preis?
     
  2. Gerhard_Gorefest

    Gerhard_Gorefest Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    14.05.09
    Beiträge:
    772
    Ort:
    In the swirl.
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    433
    Erstellt: 17.01.08   #2
    am ehesten g-major, mit dem hab ich in diesem problemfall die besten erfahrungen gemacht und benutze ihn immernoch, spiele nen diezel gemoddeten 5150 und nen ebenso diezelisierten savage 60 und da merkt man jede kleinste veränderung des sounds, beste ergebnisse gibts mit boxx gx 700 und g major, bzw. bin ich jetzt auf g-force umgestiegen, das stellt alle in die ecke.
     
  3. SEPProckt

    SEPProckt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    14
    Ort:
    pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.08   #3
    danke für die schnelle antwort.
    klar, aber das g-force kostet das 6 fache*g*
    ich dachte gerade das boss gx700 verändert den sound???
     
  4. guitareddie

    guitareddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.817
    Erstellt: 17.01.08   #4
    jup, guter preis, gutes Gerät. Von den drei genannte, das einzige was bei mir am ENGL Powerball absolut keine hörbaren Soundunterschiede macht. Intellifex ist hörbar, G-Major auch, aber nicht so deutlich und viele stört es auch nicht. Also ich würde das Xpression nehmen, ist von der Programmierung auch wesentlich einfacher als das G-Major.
     
  5. SEPProckt

    SEPProckt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    14
    Ort:
    pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.08   #5
    und wie geht das dann mit den komischen sound modulationen und speakermods. kann man die ausschalten? oder einfach erst gar nicht reinschalten? brauche nur gelegentlich ein chorus, bissl reverb und delay. v.a. im lead bereich will ich genau den perfekten invadersound, nur mit ein bisschen delay und reverb. also du denkst, dass da nur das xpression in frage kommt? oder dann doch lieber n paar hunnis mehr und ein g-force?will auch gar nix mit preamp und so. nur die reinen effekte
     
  6. guitareddie

    guitareddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.817
    Erstellt: 18.01.08   #6
    Genau so wie Du es sagst. Ich benutze es auch eigentlich nur für Chorus/Flanger/Phaser/Delay/Reverb auf meinen Lead- und Cleansounds. Die Speakersim habe ich noch nie benutzt, man kann jeden Effektblock ganz einfach an- und abschalten.
    Das G-Force habe ich noch nicht gehört, ist halt einfach eine andere Liga und für meine Zwecke Overkill, preislich wie auch featuremäßig.
    Für das was Du suchst klingt das Xpression eigentlich ideal.
     
  7. SEPProckt

    SEPProckt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    25.10.15
    Beiträge:
    14
    Ort:
    pfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.08   #7
    super. danke. immer wieder schön,wenn man sich so schnell überzeugen lässt, ein neues gerätchen zu kaufen. jipi. die scheiß bodentreter schmeiß ich jetzt weg und schnapp mir das xpression, jamann...
     
  8. Kueh

    Kueh Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.01.08   #8
    ich spiel auch nen engl und benutze ein intellifex auch nur für reverb delay und chorus. ist ein schönes ding, finde vorallem das der chorus äußerst geil klingt. funktioniert sehr gut und großartigen soundklau kann ich nicht feststellen. muss halt perfekt abgeglichen werden auch mit input und output signalen und db boost.

    zum xpression kann ich leider nichts sagen, aber ich komm gut klar mit dem intellifex!
    leider werden die jan icht mehr gebaut, was das testen im laden unmöglich macht.
     
  9. guitareddie

    guitareddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.817
    Erstellt: 18.01.08   #9
    Ja, das Xpression ist sowas wie der Nachfolger vom Intellifex (mit dem ich auch lange Zeit zufrieden war). Mir sind allerdings aus heiterem Himmel kurz nacheinander 2 Intellifex Ltd. abgeraucht, waren anscheinend alt genug... Bin deswegen auf des Xpression umgestiegen und hätte das eigentlich schon früher tun sollen, da es einige Features bietet, die das Intellifex nicht hatte, wie z.B. analogen Dry-Path, Tap-Tempo, etc.

    @Sepprockt:
    Na denne: Rocken!
     
  10. Kueh

    Kueh Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.01.08   #10
    wie ist denn so der phaser beim xpression?
    das ist sone sache die ich beim intellifex leider vermisse
     
  11. guitareddie

    guitareddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Beiträge:
    869
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.817
    Erstellt: 18.01.08   #11
    also ich find den gut, van halen ist auf jeden fall in reichweite. bin jetzt aber nicht so der phaser-experte, hatte aber den eindruck, dass er im klang nicht so aufdringlich ist, wie das bei manch anderem phaser der fall sein kann
     
Die Seite wird geladen...

mapping