Interessante Übung

von Metaldrummer666, 08.04.04.

  1. Metaldrummer666

    Metaldrummer666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    19.06.05
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Ommersheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.04   #1
    Bin gerade eben beim Üben auf eine interessante Art und Weise gestoßen, die Unabhängigkeit der einzelnen Glieder zu üben. Zwar hab ich das alles selbst nicht ganz gebacken bekommen, aber hier ein Beispiel:

    Jedes Glied spielt eine andere Taktart, bzw. betont unterschiedliche Zählzeiten.
    zum Beispiel so:
    Rechte Hand: 4/4 Takt, gespielt wird in Vierteln, betont sind 1 u. 4.
    Linke Hand: 3/4 Takt, auch in Vierteln, betont sind 1 u. 3
    Rechter Fuß: 6/8 Takt, gespielt in Achteln, betont ist 3 und 6
    Linker Fuß: 4/4 Takt, in Vierteln, betont sind 2 u. 3.

    Jetz mal die Frage: Hat das schonmal jemand von euch gemacht?!

    Cu!
     
  2. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.04   #2
    Haste schonmal das Buch "Die Rhythmiklehre" von Eddie Marron gelesen? Im letzen Teil "Polyrhythmik" stehn auch so Übungen. Wenn dich das interessiert, kannstes dir ja zulegen. Kostet bei amazon so um die 20 Euro
    Marco
     
  3. JimPanse

    JimPanse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.03
    Zuletzt hier:
    15.07.06
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.04   #3
    pfff ziemlich schwierig würde ich mal sagen :confused:
     
  4. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.04   #4
    Man muss mit einem Teil anfangen und den Rest langsam dazu. Dann klappts
     
  5. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 09.04.04   #5
    gute übung..... :)
     
  6. ruficus

    ruficus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.06.06
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 09.04.04   #6
    Was auch noch gut kommt ist mit einer Hand Triolen und mit der anderen Hand 8tel spielen.
     
  7. Metaldrummer666

    Metaldrummer666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    19.06.05
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Ommersheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.04   #7
    Das mit Triolen und Achtel find ich jetzt eigentlich relativ einfach..
     
  8. TAMAgotchi

    TAMAgotchi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.04
    Zuletzt hier:
    2.08.04
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.04   #8
    Hm... und davon spielt man dann irgendwie besser? Ich glaube nicht... :cool:
     
  9. Metaldrummer666

    Metaldrummer666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    19.06.05
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Ommersheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.04   #9
    Ob man besser spielt, hm, ich denke man etliche Vorteile bei vielen vielen Rhythmen, wenn man solche Polyrhythmik drauf hat. Zum Beispiel bei den ganzen Lateinamerikanischen Sachen finde ich es ganz Vorteilhaft.
     
  10. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.04.04   #10
    Also wenn man sowas andauernt macht, wird sicher die Koordination verbessert, und dann spielt man n bischen besser.
    Marco
     
Die Seite wird geladen...

mapping