Interessantes Tab-Programm, super Sound: http://lickbyneck.com/

von 010101, 17.04.07.

  1. 010101

    010101 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.06
    Zuletzt hier:
    14.05.07
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.07   #1
  2. flying V

    flying V Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Madeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 21.04.07   #2
    die sachen sind nich schlecht das stimmt schon :great:

    aber es sind halt vorgeschriebene arrangments aus denen man nich so viel rausholen kann.
    sicher is es auch mal ganz schön so ein teil zu spielen - klingt ja nich schlecht, aber gerade bei den real book standarts geht es ja darum dem song je nach eigenem können eine persönliche note zu geben und ihn so zu interpretieren wie du ihn gerne hören würdest

    wenn jemand einen solchen standart spielen würde wie er in den noten dasteht dann würde er sicher schiefe blicke ernten :D
     
  3. Rockabillybass

    Rockabillybass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.273
    Erstellt: 21.04.07   #3
    Gutes Proggi :great::great::great::great: ohne Frage.
    Aber für meine Verständnis ziemlich abenteuerliche Fingersätze, man muss schon einige Jahre Spielpraxis draufhaben um sie umsetzen zu können.
    Desweiteren Irritiert mich die Akkord Singel note Kombination.
    Es ist für mich keine klare Trennung erkennbar. Single note leuchtet rot ok soll jetzt gespielt werden nachfolgender Akkord leuchtet rot ok soll jetzt gespielt werden aber warum ist dann die Singel note immer noch Markiert. Soll sie nochmal mit Klingen wenn ja müsste man an einigen Stellen ein Anatomisches Wunder sein um es Umsetzen zu können.
    Aber vielleicht bin ich auch nur zu blöd oder zu alt dafür.
    EC
     
Die Seite wird geladen...

mapping