Interrupt Poti

von Heart-Attack, 18.02.07.

  1. Heart-Attack

    Heart-Attack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    30.07.15
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 18.02.07   #1
    Ich würde gerne wissen ob es irgendwo Potis mit eingebautem Ein/Aus Schalter zu kaufen gibt? Drückt man es runter is das signal unterbrochen lässt man es los ist es wieder aktiv. Schnell gedrückt entsteht so eine Art Tremolo. Tom Morello und Viktor Smolski benutzen sowas und ich denke das werden sicher viele hier schonmal gehört haben.... Ich bin mir nicht sicher, aber ich meine mal gehört zu haben, dass Siggi dieses System patentiert hat und es daher wohl nirgends zu kaufen gibt :( Oder ist es evtl möglich mit einem Switch/Taster der dann für das Tone-Poti (benutze ich nie) eingebaut wird diesen Effekt zu erzielen? Sowas gibt es ja in 1000facher Ausführung in diversen Elektro Läden....
     
  2. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 18.02.07   #2
    Du hast mit allem föllig (TM) recht :)

    Siggi Braun hat sich das System patentieren lassen, ausser von ihm bekommstes nirgends. Und soweit ich weiß steht das bei ihm selbst auch nich zum Verkauf, er bauts halt nur in seine Gitarren ein.

    Du kannst definitiv einen normalen Taster oder Schalter dafür verwenden.
    Das is überhaupt kein Thema, geht ganz einfach.
    Sinnvoll für DEINEN Zweck, ist ein Taster. der springt gleich wieder in die Ausgangslage zurück wenn man ihn loslässt. Ein Drucktaster kommt dem Handling eines Interrupt-Potis hier wohl am nächsten:
    [​IMG] *drückdückdrück*

    Was allerdings auch praktisch ist: Wenn man da nen Schalter nimmt, kann man die Gitarre komplett stummschalten. Perfekt, um Rauschen und Rückkoppelungen zu vermeiden.

    Jetzt gibts lustigerweise so Tolle Kipphebel die in die eine Richtung tasten und in die andere Richtung schalten.
    DAS wäre meiner Meinung nach die ideallösung wenn dus mit Taster/Schalter machen willst.
    Guckstu hier

    Das Teil ist ein Ein-Aus-(Ein) Schalter.
    Das eingeklammerte "(Ein)" deuted auf Tastfunktion hin.
    Dann kannste in eine Richtung schnell an/aus Tremolo-effekt machen und wenn die Gitarre die Klappe halten soll, drückste den Hebel in die andere Richtung.

    Zum Abschluss sei noch gesagt...

    Push/Pull-Potis sind nicht so kompliziert aufgebaut, dass man sowas nicht sogar selbst nachbauen kann ;)
     
  3. Heart-Attack

    Heart-Attack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    30.07.15
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 18.02.07   #3
    zum Taster/Schalter: Habe ich das richtig verstanden? ist er in der Ausgangsstellung ist das signal aktiv. Drücke ich z.B. nach links ist es unterbrochen, lasse ich nun los geht er autom. wieder in die Ausgangslage und ich habe meinen Tremoloeffekt... Drücke ich nun z.B. nach rechts ist es wieder unterbrochen, nur das er nun auf dieser Stellung bleibt und ich quasi einen Stummschalter habe?! Das hört sich so ideal an, aber kann ich so einen Hebel auch sehr sehr sehr schnell drücken? ich meine ich habe in der Hand ja noch ein Plek und ich weiß nich ob ich den mit 1-2 Fingern richtig schnell 5x hintereinander sauber betätigt kriege?! Das stelle ich mir mit einen einfachen Taster leichter vor....
     
  4. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 18.02.07   #4
    Das musst du mit deinen motorischen Fähigkeiten ausmachen ob du das hinbekommst.
    Ich weiß nicht, wie lang diese Taster brauchen um zurückzuschnellen, allerdings werden sich in diesem Punkt Drucktaster und Kipptaster nicht maßgeblich unterscheiden...
    Und du brauchst doch nicht mehr als einen Finger um ein kleines Hebelchen in eine Richtung zu drücken?

    Deine Ansicht von der Funktionsweise des Schalter is übrigens richtig ;)
    Bin auch der Meinung, dass diese Teile für sowas ziemlich ideal sind :D
     
  5. Heart-Attack

    Heart-Attack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    30.07.15
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    183
    Erstellt: 18.02.07   #5
    Is vielleicht ne dumme Frage, aber ich kenne mich mit Elektrik überhaupt nicht aus: Wie mache ich das, dass der Schalter in Ruheposition das Signal leitet? der Schalter heißt ja: Ein-Aus-(Ein) also ist das Signal ja in der Mittelstellung unterbrochen, wenn ich die Kabel da einfach so dranlöte! Es müsste ja im meinem fall: Aus-Ein-(Aus) heißen
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 18.02.07   #6
    Nönö, muss nich:

    [​IMG]

    Ich mach das jetzt öfter mit den bildchen, das is einfacher als langes erklären ^^

    [e] Zur Erklärung:

    Du sagst da nicht dem Signal "du kommst zur Buchse oder nicht", sondern du schließt es auf Masse kurz.
    Und die Abkürzung nach Masse is fürs Signal einfacher als der beschwerliche Weg übern Verstärker, also machts lieber das.
     
  7. MichiK

    MichiK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Wildwood
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    453
    Erstellt: 18.02.07   #7
    was für eine gitarre hast du denn? wenn du ne lp-style gitarre hast kannst du ja bei einen tonabnehmer des volume runterdrehen und dann den toggle ganz schnell umschalten kommt aufs gleiche raus :) dann müsstest du net extra nen schalter einbauen :)
     
  8. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 18.02.07   #8
    wenn du eine klampfe mit klassischer les-paul-elektronik hast und einen pu nur selten hernimmst kannst du das alles auch für lau und ohne aufwand haben.

    das lautstärkepoti vom nicht benützten pu auf 0 und dann einfach den troggle-switch hin-und-herschalten...

    so mach ich es zwischen den songs wenn kein feedback erwünscht ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping