Intonation lernen?

von Bingoman, 24.03.06.

  1. Bingoman

    Bingoman Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 24.03.06   #1
    Es ist seltsam, aber in der Suche hab ich nichts darüber gefunden wie man Intonation übt. Also die Frage steht schon im Titel. Wie lernt man am besten die gewünschten Töne zu treffen?
     
  2. Moczoc

    Moczoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    10.07.13
    Beiträge:
    212
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    128
    Erstellt: 24.03.06   #2
    Viel Musik hören und mitsingen. Also mir hat das enorm viel gebracht :)
     
  3. Brigitte

    Brigitte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 25.03.06   #3
    Genau ! Und am besten immer gleich aufnehmen und vergleichen !

    Es gibt auch Computerprogramme, wo man Intervalle üben kann.
    Der PC spielt dir eine Tonfolge auf dem "Klavier" vor und du musst
    die Töne nachspielen. Selbst wenn man nicht Klavier spielen kann,
    ist das eine sehr gute Übung. Muss mal nachschauen, wie das Programm heisst.

    Grüße
    Brigitte
     
  4. pLeEx

    pLeEx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    3.08.15
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    81
    Erstellt: 25.03.06   #4
    wie dieses programm heißt, würde mich interessieren. weiß das wer?
     
  5. Brigitte

    Brigitte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    55
    Erstellt: 25.03.06   #5
    Das Programm heisst Zimsoft Gehörbildung.
    Gib mal bei Google die Suchworte "Gehörbildung, Software, Shareware ein.

    Grüße
    Brigitte
     
  6. Bingoman

    Bingoman Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 25.03.06   #6
    Es ist bestimmt auch besser beim üben Monitoring zu betreiben oder?
     
  7. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 27.03.06   #7
    Wenn Du Dich anders nicht hörst auf jeden Fall! Es ist das A und O im Gesang, dass Du selber hörst, was Du da treibst. Und natürlich auch, was die anderen so treiben. Sonst kann das mit der Intonation nicht klappen.
     
  8. Fee

    Fee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Zuletzt hier:
    19.08.07
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 29.03.06   #8
    Hallo,
    auch ein gutes Gehörbildungsprogramm: Computerkoleg Musik - Gehörbildung von Schott.
    Wird sogar von Musikhochschulen zur Vorbereitung auf Aufnameprüfungen empfohlen.
    Allerdings braucht man ein wenig Theoriekenntnisse, Intervalle hören in allen nur denklichen Formen und Rhythmusübungen gibt's auch. Aber es wird auch alles erklärt.
    ein Klavier brauchst du dafür nicht unbedingt.
    Ansonsten: Hörst du selbst, dass dein Ton nicht ganz sauber klingt? Dann hilft wirklich auch sehr gut einfach viel Musik hören und mitsingen.
    Wenn du es selbst gar nicht so hörst, dann wäre es schon schwieriger, dann müsste jemand, der ein gutes Gehör hat, mit dir üben und dir sagen, wenn der Ton nicht sauber oder nicht getroffen ist und dich korrigieren.
     
  9. Bingoman

    Bingoman Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 29.03.06   #9
    Ja, ich höre (oder bemerke) wenn ich die Töne nicht treffe (meistens soagr ohne Monitoring). Nur muss ich das halt in den Griff kriegen. Aber ich werds mal mit dem Tip versuchen viel zu hören und mitzusingen.
     
  10. Sammy23

    Sammy23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.06   #10
    probier mal folgendes:
    1.zu einem Klavier(sound) die Töne (am besten Tonleiter oder Intervalle wie gr.Terz, reine Quint, Oktave - nacheinander) mitzusingen

    2.Grundton immer wieder anschlagen - nacheinander ntervalletöne (Terz, Quint, Oktave etc..) darüber/dazusingen

    und vor allem HINHÖREN um ein Gefühl für die Tonhöhe zu bekommen...
     
  11. Bingoman

    Bingoman Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 30.03.06   #11
    Oke, das wed ich auch mal ausprobieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping