Isengard / Hostmorke / 1995 / CD

von Rubbl, 14.06.05.

  1. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 14.06.05   #1
    [​IMG]

    1995
    Moonfog (Fog 007)
    Black Metal
    32:13

    1. Nestlepaks
    2. Landet og havet
    3. I kamp med Kviteckrist
    4. I ei gran vorti Nordre Asen
    5. Over De syngende ode moer
    6. Thornspawn chalice
    7. Total Death

    Zunächst dürfte auffallen, dass es sich nicht um ein typisches "true norvegian black metal" Album handelt. Auf diesem Projekt von Fenriz (Dark Throne) sind hauptsächlich Elemente der norwegischen Volklore verarbeitet. Diese Arbeit wurde ja bekanntermaßen mit Storm, dem gemeinsamen Projekt mit Satyr (Satyricon) fortgesetzt. So finden sich in den ersten 5 Songs der CD hauptsächlich cleane Vokals auf typischen oder sogar authentischen norwegischen Melodien. Die Gitarren und Drums klingen allerdings stark nach puritanischem Black Metal, was dem ganzen eine besondere Note verleiht. Die Musik ist sehr eingängig und eindeutig mit viel Überzeugung eingespielt. Auf Spielereien oder technische Finesse wird hierbei gänzlich verzichtet. Erstaunlich finde ich in dem Zusammenhang, wie sauber und gekonnt der cleane Gesang von Fenriz ertönt. Das hätte man dam überzeugten Black Metaller nicht so einfach zugetraut. Weiterer Pluspunkt sind für mich die vintage anmutenden Basslines (vor allem in "Over De syngende ode moer"), die eher an die 70er Jahre erinnern. Auf diesem Werk wurde den volk Elementen, die im Black Metal auch bis dahin schon Verwendung fanden, einmal Tribut gezollt.
    Die beiden letzten Songs hätten durchaus auch den Sprung auf eine Dark Throne Platte finden können, da sie sich von deren Werken kaum unterscheiden. Allerdings scheint mir auch hier die (un)Produktion besonders gelungen. Die Vokals klingen besonders schmerzerfüllt und die Riffs sind für den Black Metaller eine echte Erfüllung. Musikalische Unterstützung für das geasmte Projekt holte sich Fenriz von Dodheimsgard.
    Eine bemerkenswete CD, die eine andere Seite des "true norvegian black metal" zeigt. Leider mit einer Spielzeit von ca. einer halben Stunde etwas kurz ausgefallen. Das sollten wir aber aus dieser Ecke ja gewöhnt sein. Empfehlenswert für Fans der puristischen Klänge, deren Hauptaugenmerk nicht auf der Technik sondern auf dem Gefühl liegt.
    Kleine Info: Fenriz widmet die Songs 1-5 Satyr und die Songs 6+7 Frost (Satyricon). Das Foto auf dem Cover ist anscheinend auf einer Wanderung mit Satyr entstanden, wobei sich das Gegenstück in Satyricons CD "The Shadowthrone" finden lässt.
     
  2. Envindavsorg

    Envindavsorg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.12
    Beiträge:
    358
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    52
    Erstellt: 14.06.05   #2
    Klasse Scheibe, vorallem "Landet og havet" " I ei gran vorti Nordre Asen" und "Total Death" sind sehr genial... was soll man sonst noch sagen, klasse Scheibe sollte sich jeder holen der auf Metal mit Volksmusikalischen Einschlag steht, wobei erwähnt werden sollte das sich Isengard von anderen Folk bands unterscheidet, da die Musik deutlich dunkler und nicht so "bunt" wie bei Finntroll und Konsorten ausfällt... achja die Nachfolge Scheibe ist auch sehr empfehlenswert, zu dumm das Fenriz Isengard auf Eis gelegt hat.
     
  3. Matkra

    Matkra Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    25.08.14
    Beiträge:
    1.447
    Ort:
    Saarbrücken
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    448
    Erstellt: 14.06.05   #3
    Wundervolle CD von einem großen Künstler. :)
    "Hostmorke" ist in meinen Augen Pflichtlektüre im Bereich des nordischen
    Black Metal. Besonders hervorheben will ich kein Lied,da ich jedes einzelne mag.
     
  4. Rubbl

    Rubbl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 14.06.05   #4
    wenn ich mich nicht täusche ist das aber eine ansammlung von demos, die davor entstanden sind. sollte dazu erwähnt sein.
     
  5. Thorsten

    Thorsten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    21.11.05
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.05   #5
    ein feund hat die "vinterskugge"lp,es ist tatsächlich nur ne sammlung von demos, ausserdem ist der sound unter aller sau (nein, true hin und her, irgendwann is genug, vorallem wenn das ganze eher "folkig" ist)


    hostmørke ist ein tolles album, speziell die erste 3 tracks sind sehr genial. allerdings verderben imho die beiden "darkthrone-tracks" am ende des albums völlig die stimmung...
     
  6. Envindavsorg

    Envindavsorg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.12
    Beiträge:
    358
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    52
    Erstellt: 14.06.05   #6
    wie auch immer, jedenfalls ist das Album sehr geil :p die Produktion hat mich auch nicht wirklich gestört, und so übel ist sie ja auch nicht... Storm of Evil ist klasse :)
     
Die Seite wird geladen...