ISP Decimator mit Pedal-Power betreibbar?

von the_paul, 03.04.08.

  1. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 03.04.08   #1
    Hallo,

    ich habe mal eine kurze Frage. Ich möchte mir einen Decimator von ISP Technologies zulegen und in mein Rack einbauen.
    Ich habe im Rack einen Pedal Power 2+ von VL. Das ProRackG verbraucht wenn ich es richtig verstehe 9VAC bei 350mA. Wenn man den Pedal-Power auf Boss ACA Modus stellt kann der, wenn ich das richtig verstehe, 9VAC bei 300 mA liefern. Kann ich damit das Gerät betreiben oder funktioniert das nicht? Nach Möglichkeit möchte ich natürlich alle "Kleingeräte" im Rack über den Pedal-Power laufen lassen, um mir blöde Steckdosenleisten und Netzteile zu ersparen die Störeinstreuungen verursachen. Macht das vielleicht jemand so oder kann mir Infos geben. Es gibt wohl Leute die das Pedal-Power AC benutzen, aber das ist ja ein anderes Gerät.
    Im Notfall würde ich auch die Pedal-Version nicht als vollkommen blödsinnig ansehen, so lange die Signal-Qualität gut bleibt. Letztlich bräuchte ich die NR ja eh nur nach dem Amp.

    Hoffe mir kann jemand mit der Frage weiterhelfen. Im Notfall schreibe ich vielleicht auch an ISP selbst.

    Grüße
    the_paul
     
  2. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 04.04.08   #2
    Die Frage kannst Du Dir eigentlich selbst beantworten. Wenn ein Gerät 350 mA(= 3,15 Watt) Stomaufnahme hat, dann genügen 300 mA (=2,7 Watt) einfach nicht. Punkt!

    V * A = Watt, am Gerät steht es für die Leistungsaufnahme, am AC-Adapter für die Leistungsabgabe.
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 04.04.08   #3
    Ich denke, er spielt eher darauf an, dass das, was auf dem Geraet steht, oft eher ein Richtwert ist, und schoen ueberdimensioniert angegeben ist.

    Ob es schaedlich ist, ein Geraet mit nem Netzteil mit zu wenig Leistung zu betreiben, oder ob's dann einfach nur nicht funktioniert, waer' mal interessant zu wissen. In letzterem Fall koennte man ja einfach mal probieren, ob die Kombination laeuft...
     
  4. the_paul

    the_paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 04.04.08   #4
    ja genau darauf spiele ich an. es ist ja oft so, dass mehr angegeben wird, als tatsächlich gebraucht wird - und dann gibt es auch noch einen von-bis bereich.
    hilft wohl nix, werde mal VL und ISP direkt anmailen.
     
  5. Joachim1603

    Joachim1603 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.151
    Ort:
    Mainhatten
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    6.082
    Erstellt: 04.04.08   #5
    ...da bin ich mal gespannt, poste mal die Antworten die Du bekommst.

    Es ist schon richtig, daß es sich um eine max. Leistungsaufnahme an den Geräten handelt, die dort angegeben ist, aber die Hersteller werden sich dabei schon etwas gedacht haben. Es mag durchaus eine zeitlang funktionieren, aber wenn Du Pech hast, dann raucht Dir das Netzteil ab.
     
  6. the_paul

    the_paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 04.04.08   #6
    ohnehin habe ich mich vertan, es sind 250mA im line-6-modus und nicht 300mA im aca-modus. also brauch ich mich bei denen erst gar nicht lächerlich machen ;)
    trotzdem habe ich bei ISP mal angefragt, ob es ein multi power-supply gibt, welches man mit dem decimator nutzen kann.
     
  7. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 05.04.08   #7
    benutze hier ein ibanez-netzteil mit 9v und 200mA was vollkommen reicht.

    hab 2 dieser ibanez-netzteile aus versch. baureihen (hersteller sogar anderer glaub) und funzt mit beiden perfekt!

    (das andere hängt am barber direct drive)
     
  8. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 05.04.08   #8
    Willst du jetzt das Decimator Pedal oder das Pro Rack G kaufen?
     
  9. the_paul

    the_paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 07.04.08   #9
    Sorry war vielleicht was missverständlich.

    ProRackG wäre meine erste Wahl - das Pedal nur eine Notlösung. Allerdings bräuchte ich dann einen Looper zusätzlich und ggf. auch 2 Pedale (also eins nach den Pre-FX und eins nach dem Preamp ). Fraglich ist halt, ob das Pedal qualitativ gleichwertig zum ProRackG ist, was das Noise-Gate betrifft. Den Berichten in HC zu Folge ist das Pedal ja wohl nicht so gut.
     
  10. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 07.04.08   #10
    Gut, die Amis sind ne Sorte für sich. Mein Decimator macht das was ich will und mit einem Regler macht man nicht viel Falsch, ich bin damit sehr zufrieden.

    Schau dir auf alle Fälle nochmal das neue ISP G-String an. Ist quasi ein Pro Rack G für die Hälfte des Preises und auch für beide Signalwege. Sprich einmal in den Loop rein und einmal zwischen Gitarre und Amp Input. Klingt sehr gut, hät ich mir nicht meinen Decimator geholt wärs sicher das Teil geworden :great:

    mfg rÖhre
     
  11. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 07.04.08   #11
    mit 2 pedalen vor und nach vorstufe fährste ganz genauso! die erfinden das rad ja nicht jeden tag neu;)
     
  12. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 07.04.08   #12
    Das auf alle Fälle, aber man spart sich Zaster :great:
     
  13. the_paul

    the_paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 07.04.08   #13
    dank dir für den hinweis. dann nimmt man also das g-string für den amp-loop bzw. line-level und den normalen decimator vor dem preamp-input (falls notwendig).
    ich muß mir das mal überlegen... ;)
     
  14. Luke2105

    Luke2105 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.04
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    465
    Ort:
    Bergisches Land
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.028
    Erstellt: 08.04.08   #14
    Nenene,

    das G-String ist quasi das abgespeckte ProRackG in Pedalform. Du würdest nur das eine brauchen.
    https://www.thomann.de/de/isp_technologies_gstring_pedal.htm

    Gruß
    Jens
     
  15. maks26

    maks26 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.04
    Zuletzt hier:
    29.06.14
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 31.03.10   #15
    Ich weiß, ich weiß ... der Thread feiert ein paar Tagen seinen 2. Geburtstag ...
    trotzdem, ich muss hier einfach mal posten ...

    was genau bringt mir ein "doppeltes" Noisegate, vor und nach dem Preamp?
    Reicht da nicht einfach auch ein "einfaches" nach dem Preamp? Nach meiner Logik kommt genau dasselbe dabei raus, nur is es billiger und einfacher zu verkabeln?!? Oder hab ich das Prinzip nicht verstanden? Das Noisegate macht doch einfach ab einem bestimmten Wert dicht. Wenn ich also grad eine Spielpause hab macht das Pedal im Effektloop dicht --> nichts mehr zu hören. Was bringt mir ein zweites Noisegate bzw. eine zweite Noisegate-Einheit DAVOR, also vor dem Preamp... da hab ich ja nichts davon, das erste (welches in der Kette natürlich dahinter hängt) macht ja eh schon komplett dicht ...
    hilfe, ich verstehs nicht :nix::ugly:
    Würd mich über ne Antwort freuen!
    lg
     
  16. Coachinger

    Coachinger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.038
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.422
    Erstellt: 31.03.10   #16
    Kurz und bündig: alles was an Störgeräuschen vorm Preamp entsteht und durch den ersten Kanal des Decimators "entfernt" wird kann so wenn das Signal durch den Preamp läuft nicht mehr weiter verstärkt werden. Gerade bei nem HiGainer können Pickup-Einstreuungen oder ähnliches durch die Vorstufe schon recht heftig "aufgeblasen" werden. Wenn also beim Ampinput schon ein saubereres Signal reinkommt, braucht man hinter der Vorstufe auch nicht mehr so viel rausfiltern bzw so gravierend eingreifen. Man könnte auch sagen: 2 moderat eingestellte Gates schaden dem Sound weniger als ein heftig eingestelltes.
     
Die Seite wird geladen...

mapping