Ispiration

von POST_NO_BILLS, 28.06.06.

  1. POST_NO_BILLS

    POST_NO_BILLS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    15.11.07
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.06   #1
    Erzählt mal, woher holt ihr euch die Inspiration zum Schreiben? Ich finde zb. oft eine Inspiration, wenn ich mir andere Lyrics durchlese (also nicht zum klauen, sondern weil man dann mitbekommt mit was sich andere Leute so beschäftigen un das kann sehr inspirierend sein. Falls es euch auch so geht: hier ein text von mir:

    For my little one
    Verse
    Remember the times
    You used to sit on my knees,
    Playin' my guitar, with your teeth
    And everytime I liftet you up
    You gave me a smile but now
    memories are fadin'

    Take good care of my little one

    Chorus
    Cause now I'm gone away
    And you don't know
    why I can't stay
    It breaks my heart
    To leave you behind
    Verse 2
    Oh lord, oh lord
    Please keep my deamons
    away from him
    Oh lord, oh lord
    I'd give evrything I have for him
    Cause by the moment he opened
    his eyes
    He became the only sence
    of my damn fuckin life
    Lyrics by Oliver Schuster
    Music POST NO BILLS
     
  2. StayTuned

    StayTuned Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    254
    Erstellt: 29.06.06   #2
    Konnte weiter nichts falsches erkennen. Finde den Text bis auf die eine Stelle sehr gut!
    Gutes Thema sehr einfühlsam beschrieben!

    Zu deiner Frage. Klar bekommt man Inspiration durch das Lesen "fremder" Texte oder hören von Songs!
    Ich hab auch immer viele Ideen kurz bevor ich einschlafe! d.h. aber dass ich oft aufstehen muss um sie auf zu schreiben oder um mir ne melodie aufs handy zu singen lol
    Also auch nicht immer so toll ;)

    LG
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 29.06.06   #3
    Auch einige Anmerkungen von mir:

    Finde den Text schön - bis auf die Stellen, bei denen ich Anmerkungen hatte.

    x-Riff
     
  4. Shirin

    Shirin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    13.11.07
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Rodgau
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    20
    Erstellt: 29.06.06   #4
    Hallo, erstmal, echt toller Text. So süß...
    Zweitens: Meine Inspiration bekomme ich eigentlich von Dingen, die mich persönlich beschäftigen, oder die ich selbst erlebt habe. Als ich 16 war, habe ich krampfhaft versucht, Liebesschnulzen zu schreiben. Gott sei Dank habe ich dann eingesehen, dass ich das nicht kann. Die meisten meiner Lieder überr Erfahrungen, die ich in meinem Leben bisher gemacht habe. Liebe Grüße,
    Shirin
    Jetzt zu Deinem Text:

    For my little one

    Verse
    Remember the times
    You used to sit on my knees,
    Playin' my guitar, with your teeth Vielleicht: Strumming the strings of my guitar with your teeth
    And everytime I liftet you up lifted
    You gave me a smile but now
    memories are fadin' ich würde my memories sagen

    Take good care of my little one

    Chorus
    Cause now I'm gone away Wenn Du schon weg bist, müßte es heißen: Cause now I've gone away oder I'm gone ohne away, aber dann reimt es sich nimmer wenn Du erst noch weg gehst heißt es dann: Cause now I'm going away
    And you don't know
    why I can't stay
    It breaks my heart
    To leave you behind
    Verse 2
    Oh lord, oh lord
    Please keep my deamons warum my? Einfach the deamons
    away from him
    Oh lord, oh lord
    I'd give evrything I have for him
    Cause by the moment he opened Cause since the moment he's opened his eyes oder since the day
    his eyes
    He became the only sence sense
    of my damn fuckin life
     
  5. POST_NO_BILLS

    POST_NO_BILLS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    15.11.07
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.06.06   #5
    ermal danke für die Kritiken... so weit. Seh schon ich muss noch ein wenig an meiner Grammatik feilen. Zum Verständnis: es geht nicht um meinen SOHN sondern um meinen 14 Jahre jüngeren Bruder. (der kleine ist jetzt 6 Jahre alt). zu dieser "teeth"-Geschichte: es um eine Erinnerung als er auf meinen "Knien" saß und er in meine Gitarre gebissen hat (er war damals ca. 4 Monate alt). Wusste nicht wie ich das besser in ein Vers-Schema packen konnte. Aber vielleicht sollte ich playin durch strumming ersetzen.
    das "my deamons" ding ist bildlich gesprochen: ich bitte den lieben Gott, dass er die Sorgen und Nöte die ich als Kind hatte von ihm fern halten soll. deshalb MY deamons.

    Noch weitere Anregungen? Bzw. hat noch jemand ne abgefahrene Art sich inspirieren zu lassen?
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    12.022
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.230
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 29.06.06   #6
    Gut, klar: muß nicht Dein Sohn sein. Auf jeden Fall kommt raus, dass ein Älterer sich Gedanken um einen Heranwachsenden macht.

    My demons: vielleicht bin ja auch nur ich drüber gestolpert - aber bei mir ist es definitiv so angekommen und textlich spricht es von Deinen Dämonen und nicht den Dämonen, die Dich im Griff hatten. Vielleicht sowas wie: May the demons, which tortured/injured me, be kept away from him.

    Inspiration: das Leben, meine Erlebnisse, Träume, Bücher, Bilder, Zeitungen und stories of the people around.

    x-Riff
     
mapping