Ist der Mixer gut?

von Paddy, 24.04.05.

  1. Paddy

    Paddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.05   #1
    Hi!
    Hab ma ne frage:Ich hab so ein kleines (Live)Mischpult (noname)! Am Eq. kann man nur ``hi`` und ``low`` einstellen! Das iss mir aber zu wenig um ein Micro richtig einzustellen!
    Nun ist meine Frage, ob ich mir das Behringer UB1832 FX pro: http://www.musik-service.de/ProduX/Recording/Mischpulte/analog/Behringer_Eurorack_UB1832_FX_Pro.htm kaufen sollte!??!?!?!?
    Habt ihr Erfahrungen mit dem Pult, und könt sagen, ob es schlecht ist, und mir vll. sogar ein besseres vorschlagen(sollte aber im selben Preisrahmen bleiben):D

    Danke

    Paddy
     
  2. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 24.04.05   #2
    Es werden sehr oft die Yamaha MG Mischpulte empfohlen und die positiven Feedbacks deuten darauf hin, dass die Teile ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis haben. Als Bsp. schlage ich Dir mal dieses >Hier< vor. Die gibt es auch mit einem internen Effekgerät das auch ganz brauchbar sein soll. Dann ist hinter der Bezeichnung noch ein FX drangehängt.
     
  3. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 24.04.05   #3
    Mit Yamaha machste glaub ich selten was falsch. Das Behringer ist auch net schlecht, aber Behringer ist ein bischen Roulette...:o kann aber durchaus mal gutgehen!

    Sonst is in dem Bereich net viel zu haben, überleg dir ob du net was "richtiges willst
     
  4. akustik-line

    akustik-line Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Osterode am Harz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    521
    Erstellt: 24.04.05   #4
    :) Die Effekte sollen nicht nur ganz brauchbar sein, sie sind es sogar auch:)
    Ich besitze ein Yamaha MG16/6fx und ich bin total damit zufreden. Auch ich kann dir nur eine Endscheidung zu Yami ans Herz legen:)
     
  5. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 24.04.05   #5
    @Rabiator

    Die FX Sektion kommt aber nichtmal an ein TC M300, geschweige denn an ein TC Electronic D-Two heran. Dass sind meine "Referenzen" für einen Vergleich. :)
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 24.04.05   #6
    Die effekte der yamahas sind für einfache PA anwendungen sehr gut
    Klar kommen die nicht an ein TC ran, aber für die kleinen gigs reichen die vollkommen aus und machen den job gut.
     
  7. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 25.04.05   #7
    Dann setze ich noch einen drauf......
    Meine Referenz ist mein Lexicon L-300 :D

    Zum Thema: Ich würde ein Pult mit semiparametrischen Mitten EQ wählen, damit hast du deutlich mehr Möglichkeiten am Sound zu drehen.
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 25.04.05   #8
    unterschreib ich !! - aber wir wollen ja auf dem Teppich bleiben

    unterschreib ich nochmal - ich rate dir ebenfalls zum Yamaha. Die Effekte sind für normalen Live-Einsatz sehr gut
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Mischpulte/Yamaha_MG166_FX.htm
     
  9. Paddy

    Paddy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.04.05   #9
    Danke für die antworten! Habt mir bei meiner entscheidung geholfen!

    Paddy
     
  10. Patte

    Patte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.06
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.05   #10
    ich besitzte selbst das 1832 behringer pult und kann es nicht empfehlen: Pünktlich nach ABlauf der Garantiezeit ging das Netzteil kaputt. (Benutzung 1-2 x pro Woche im klimatisierten Probenraum, kein on-the road-Einsatz)Reparaturkosten 110€, Ersatzteil hatte zur Zeit einen Lieferengpass. Das Problem scheint wohl häufiger vorzukommen.
    Hatte mir das Pult aufgrund eines guten Ergebnisses in einem Vergleichs-Test gekauft. die Haltbarkeit war natürlich nicht getestet worden...

    Gruß, Patte
     
  11. RoRo

    RoRo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    7.03.14
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.05.05   #11
    @Patte,

    Die Ausnahmen bestätigen die Regel.

    Mein Behringer UB1832 FX pro ist über 2 Jahre alt und ich hatte noch kein Problem gehabt.
    Es ist jedes Wochenende im Einsatz.
     
  12. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 03.05.05   #12
    .... und unser SL3242 bereits seit über einem Jahr im harten Outdoor-Einsatz - mit härtesten Transportbedingungen, sengender Sonne, Feuchtigkeit, Regenspritzer und allem PiPaPo
    no probs....
     
  13. Arioch

    Arioch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    189
    Ort:
    Heppenheim a.d.B.
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.05   #13
    Hallo zusammen! :)

    Ich wollte nicht unbedingt einen neuen Thread aufmachen, deshalb schreibe ich mal hier untendran :).
    Also...ich habe die letzten Tage durch euer Forum gestöbert, da wir uns neue Boxen zulegen wollen.
    Unser letzter Drummer hat uns ein Behringer Mischpult hinterlassen.
    Auf der Recherche durch das Forum, bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass es wohl diese Yamaha Boxen werden sollen.
    Wir wollen mit den Boxen primär den Gesang widergeben...
    Nur, was sagt ihr zu dem Mischer?
    Hat der genügend Power, um den Gesang im Proberaum ordentlich laut über die Yamahas rüberzubringen?
    Mit den Klampfen sind wir scho recht laut :D.
    Für Antworten & Tips wäre ich euch äusserst dankbar!

    Bis denne,
    Arioch
     
  14. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 01.09.05   #14
    Erstmal ein herzliches Willkommen und die besten Glückwünsche, dass du schon vor deinem ersten Post die Suchmaschine verstanden hast. Das schaffen andere nach 5000 Beiträgen nicht. Vorbildlich :)

    Zum Mischpult: Für den Anfang sicher völlig in Ordnung, da es ja jetzt vorhanden ist, würde ich es nicht ersetzen, sondern zunächst das Geld in Boxen und Endstufe zu investieren.

    Die "Power" bzw. Lautstärke ist kaum vom Mischpult abhängig, es ist nur für Rausch-Verhalten und die Klangqualität zuständig, was natürlich auch erheblich zum Gesamtergebnis beiträgt.

    Die Yamaha-Boxen sind hier die Standardempfehlung im Board. Allerdings rate ich dir, die Monitorversion zu nehmen. Dadurch könnt ihr die Boxen später als Bodenmonitore (Wedges) verwenden, ohne dass ihr jetzt am Anfang Einbußen bei den Aufgaben als Gesangsanlage hinnehmen müsst. Der nächste Gig, bei dem ihr eine Anlage gestellt bekommt, ist bestimmt schon in Aussicht, oder ;) Selbst wenn nicht, ist doch gut zu wissen dass eure Proberaumanlage dann für einen guten Monitorsound sorgt, oder? Die Boxen eignen sich besonders für Gesangswiedergabe, Keys gehen auch noch sehr gut.
    Dazu kommt eine Endstufe wie die DAP 1200 für ~200€

    Damit kommt ihr auf jeden Fall gegen das Schlagzeug an. Und wenn ihr die Gitarren nicht klein kriegt, habt ihr ein massives Lautstärkeproblem. Dann lieber leiser spielen :)
    Hoffe, ich habe geholfen.

    Besten Gruß
    Oli
     
  15. Arioch

    Arioch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    189
    Ort:
    Heppenheim a.d.B.
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.05   #15
    Dankeschön :)
    Öhm...dann haben wir tatsächlich ein Mischpult und keinen Powermixer, wenn ich Dich richtig verstehe? :D
    Ich dachte schon...:D
    Die habe ich mir gerade mal angesehen...
    Auf die 200 Steine kommts auch nicht mehr an ;).
    Sicher ne doofe Frage, aber ich hätte sie doch gerne im Vorfeld geklärt ;):
    Wie/Wo wird die an den Mischer angeschlossen? :confused:
    Vielen Dank für die Antwort!

    Arioch
     
  16. DI-Box

    DI-Box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.04
    Zuletzt hier:
    19.09.13
    Beiträge:
    1.489
    Ort:
    OL
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.466
    Erstellt: 01.09.05   #16
    gern geschehn :)

    Wenn ihr wirklich das gezeigte Mischpult habt, ist das ein reiner Mischer!
    Gibt von Behringer aber auch Powermixer, die nicht unähnlich aussehen :)
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Powermixer/Behringer_EUROPOWER_PMH3000_.htm

    Du nimmst ein normales Mikro-Kabel, das vom Main-Out des Mixers in die Eingänge der Endstufe geht.
    Dann kommen zwei Speakon-Kabel:
    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Zubehoer/Kabel__Stecker/Cordial_Lautsprecherkabel_CPL10_LL.htm

    zu den Boxen. Bitte auf ausreichende Dicke (2,5mm² ist gut) achten:
    http://www.musik-service.de/PA/paKabelQuerschnitt.htm

    Beste Grüße
    Oli
     
  17. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.122
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 01.09.05   #17
    Du besorgst Dir 2 XLR-Kabel ,können auch höherwertige sein.
    Steckst die Kabel beim Mixer in Main-Out und beim Amp in In A und In B.
     
  18. Arioch

    Arioch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    189
    Ort:
    Heppenheim a.d.B.
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.05   #18
    Ne, basst scho...der vorherige ist unserer :).
    Na, das hört sich doch ganz ordentlich an!
    Tausend Dank für die fixen Antworten!
    Somit hat unser Sänger in Zukunft evtl. auch eine Stimme :D.

    Gruss,
    Arioch
     
Die Seite wird geladen...

mapping