Ist ebay tot...???

von Tibor, 07.03.07.

?

Wie geht es ebay?

  1. Ebay ist tot...ohne Zweifel

    64 Stimme(n)
    49,2%
  2. Das ist nur temporär...das wird wieder...

    43 Stimme(n)
    33,1%
  3. Ebay ist lebendiger als je zuvor!

    23 Stimme(n)
    17,7%
  1. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 07.03.07   #1
    Seit nunmehr 7 Jahren ziehe ich bei ebay rum...und fand bis vor 5 Jahren auch immer ein paar attraktive Angebot, einiger meiner besten Gitarren und Amps hatte ich bei ebay geschossen für erträgliche Preise...nie spottbillig...immer so das der Verkäufer und ich beide ein gutes gewissen hatten (ausser einmal ne zweite Sitzbank für nen Ford Transit für 2€...aber is ja egal)

    Seit Jahren beobachte ich nun aber das ebay leer ist...keine interessanten alten Schätzchen mehr nur noch Chinaware oder total überteuerter Mist, im Augenblick steht zum 17!!!ten mal eine Telecaster drin, die ich schon zigmal in beobachtung hatte...ein echter Wanderpokal..was nicht unbedingt für die Qualiät spricht!...

    Früher gabs immer mal wieder Marshall 8x10er Boxen, Sunn ModelTs, Oranges,Hiwatts, Elks,Luxors,London & Sound Citys und alte Laneys zu normalen Preisen (maximal 700€...wenn wir mal alle auf dem Teppichbleiben!)...in letzter Zeit gibt es entweder solche Artikel nicht mehr...oder die Preise sind soweit ab der Realität das ich mir nu noch an den Kopf fassen kann...

    z.b. nen LondonCity Mk IV (ne miese Plexi Kopie mit starker Produktionsstreuung) für 800€
    nen Orange OR80 Combo für 1250€ (welcher maximal 800€ wert ist...ohne den ganzen VintagePreiswucher)...solche Artikel werden natürlich auch nie verkauft und stehen aller 3 Wochen wieder neu drin...

    Was ist passiert sind alle Schätze bei sammlern untergekommen, und es ist nur noch schrott im Umlauf (b.t.w. wer alte Dynacord sachen toll findet der wird bei e-bay noch immer fündig!....ich find das Zeug aber gräßlich...das Auge ißt ja mit....!)

    was ist eure Meinung und Erfahrung?
     
  2. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.812
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 07.03.07   #2
    Ich habe viel mehr das Problem das eBay mittlerweile kaum noch aus Privatverkäufen zu bestehen scheint, sondern hauptsächlich nur noch aus kommerziellen Anbietern oder Firmen, was dem Ganzen irgendwie den Sinn nimmt...
     
  3. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 07.03.07   #3
    Hallo.

    Ich muss sagen, dass ich vor ein paar Jahren noch viele "Schnäppchen" bei eBay gefunden habe. Mittlerweile ist es so, dass meist sehr hohe Preise für gebrauchtes Material verlangt werden. Musik Equipment beobachte ich zwar noch über eBay jedoch kaufe ich mir im Vergleich zu früher (fast) nichts mehr. Gut, mal nen Gitarrenständer oder so. Ist halt gemütlicher, wenn man das Teil heim geliefert bekommt statt es für den gleichen Preis (jaja... eBay ist leider nicht mehr so günstig) im Laden zu kaufen. Mittlerweile decke ich mich über eBay fast nur noch mit Büchern ein. Aber sogar dort fällt mir immer mehr auf, dass man für gebrauchte Bücher meist 1-2€ unter dem Neupreis bezahlt (...ich rede hier von Büchern ab 20€). Oftmals sind glaube ich auch die eBay-Shops daran Schuld, dass vor allem die Übersicht flöten geht und der Preis oft verzerrt wird. Anfangs konnte man noch vergleichen, in welchem Preisrahmen man verschiedene Amps besorgen könnte. mittlerweile verlangen die Leute sehr überteuerte Preise (leider). Das fällt vor allem auf wenn der gleiche Amp einmal für 350, 2x für 450 und 2x für 600 € eingestellt ist.

    Aber an sich glaube ich, dass man bei eBay immernoch fündig werden kann. Leider ist es mittlerweile sehr Zeitaufwendig wirklich "faire" und "gute" Angebote zu finden.

    Deshalb Vote: Wird scho´wieder ;)
     
  4. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 07.03.07   #4
    Hm, also ich konnte bis jetz immer noch den einen oder anderen guten Einkauf machen. Und beim Verkaufen läuft die Sache gut, man bekommt anständiges Geld raus.
     
  5. WilliamBasie

    WilliamBasie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.912
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    486
    Kekse:
    12.820
    Erstellt: 07.03.07   #5
    Schließe mich Paddy an!!

    Mein Problem bei ebay ist eher das Finden - die Schätzchen und Schnäppchen gibt es immer noch, nur das drumherum ist ausgeufert. Waren früher ein Schnäppchen auf 100 Auktionen, sind es heute vielleicht ein Schnäppchen auf 10000 Auktionen.

    Da finde ich die programmierbare Suche ganz praktisch, kombiniert mit einer gezielten Wortwahl kann ich das schon einschränken, wenn dann wirklich was ins Raster fällt, werde ich von ebay per Mail informiert. Natürlich muß ich eine Dunkelziffer akzeptieren, wenn die Beschreibung nicht gut ist und deshalb nix gefunden wird.

    Ich ersteigere mir nach wie vor Instrumente bzw. Zubehör, häufiger allerdings CDs, die sonst nirgendwo mehr zu bekommen sind.
     
  6. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 07.03.07   #6
    Ja, die gespeicherten Suchen sind Gold wert. Allerdings bevorzuge ich dennoch eher ein regelmäßiges manuelles Abgrasen. Ist schon so eine Art kleines Hobby geworden in den letzten Wochen.
     
  7. Dimebag1984

    Dimebag1984 Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.01.07
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    5.706
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.818
    Erstellt: 07.03.07   #7
    Wo finde ich diese Speicher Suche?
     
  8. Hotroddeville

    Hotroddeville Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.04
    Zuletzt hier:
    15.04.13
    Beiträge:
    1.534
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.015
    Erstellt: 07.03.07   #8
    Mhh kann mich nicht beschweren, hab in letzter Zeit recht gute Gitarren/Bässe geschossen. In Sachen Amps muss ich aber zustimmen, da hats nachgelassen, mit den Angeboten ...
     
  9. chrzaszczyk

    chrzaszczyk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    31.03.10
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
    Erstellt: 07.03.07   #9
    Noch schlimmer finde ich, dass mitlerweile Betrüger bei eBay überhand nehmen.
     
  10. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 07.03.07   #10
    Naja ich find auch, dass sich da viel verschlechtert hat... Überall nurnoch Betrüger oder kommerzielle Angebote... die paar Privaten Gebrauchtartikel gehen meist viel zu teuer weg... teilweise fast überm Neupreis... hin und wieder kann man mal nen gutes Geschäft machen, aber früher war das deutlich besser und man hatte nicht ständig mit unseriösen Leuten zu tun... Bei den Instrumenten gehts ansich noch, aber bei PC Kram usw. is das echt schlimm...
     
  11. furiousphil

    furiousphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 07.03.07   #11
    Ich finde, wenn man etwas aufmerksam ist, sollte man mit Betrügern und unseriösen Leuten nichts zu tun bekommen.
    Bevor ich etwas ersteigere, stelle ich z.B. immer die Frage, ob auch Selbstabholung möglich ist. Wenn nein, ist garantiert was faul. Im allgemeinen ist eine Kommunikation mit dem Verkäufer vor Auktionsende immer gut. Dass trotz allem, etwas passieren kann ist aber klar. Und wie gesagt: PC-Sachen wenn überhaupt wirklich nur nach eingängiger Verkäuferüberprüfung oder tatsächlich in Ortsnähe kaufen.
    Aber es stimmt schon: richtige Schnäppchen kann man fast nicht mehr machen. Die Preise haben bis auf einige Außsreißer jedoch ein angemessenes Niveau. Die vielen Shops stören wirklich.
     
  12. spiritx

    spiritx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    9.04.09
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    337
    Erstellt: 07.03.07   #12
    ebay ist kein auktionshaus mehr es ist ein riesiger online shop für alles was es gibt. Mit einer guten chancse beschissen zu werden oder viel zuviel zu bezahlen.
     
  13. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 07.03.07   #13
    Wer zuviel bezahlt, ist selbst schuld. Leider scheint das aber immer öfter vorzukommen, denn keiner macht sich anscheinend mehr die Mühe, nach Alternativangeboten zu suchen. Jeder bildet sich ein, was in ebay verkauft wird, ist automatisch ein Schnäppchen und so wird für gebrauchte Ware (die es im Laden noch gibt) gerne auch mehr als der Neupreis gezahlt... :screwy: Wirkliche Schnäppchen kann man (meiner Erfahrung nach) aber fast nur noch machen, wenn der Verkäufer zu blöd ist, eine vernünftige Verkaufsbeschreibung abzugeben oder es Material ist, das die breite Masse nicht kennt.
     
  14. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 07.03.07   #14
    Ich habe noch die Anfänge, damals als ebay in Deutschland noch 'nen anderen Namen hatte, miterlebt. Tja, was soll man sagen außer eure Beobachtungen zu befürworten. Fakt ist, das es inzwischen sehr viele kommerzielle Anbieter gibt, teilweise auch normale Onlineshops die Ladenhüter absetzen oder einfach ebay nur als Werbeplattform nutzen.

    Aber es sind eben auch verdammt viele Privatpersonen auf den Trip gekommen möglichst viel Geld zu machen, statt einfach nur ihren "Müll" loszuwerden. Das fängt bei Oberschlaumeiern an die bei billigen, schwer zu findenden Onlineshops eine Ware Kiloweise ordern um sie anschließend als "sehr rar" bei ebay reinzusetzen, meist nur mit 1-5€ Gewinn, aber ordentlichen Versandkosten. Da macht's dann die Masse. Nicht zu vergessen sind auch Privatimporteure, die z.B. in China in kleinen Mengen Zeug ordern um es hier mit bis zu 500% Gewinnsteigerung zu verkaufen. Da ist der Staat gefragt, alleine aufgrund der fälligen Steuern, der dürfte inzwischen aber auch hoffnungslos überfordert sein.

    Dann haben inzwischen viele geschnallt das man weltweit die (richt-) Preise abfragen kann, und: das man bestimmte Sachen einfach nicht für wenig Geld anbietet. Was dann dazu führt das der Normalverbraucher mit Sammlern in Konkurrenz tritt, die dicke Bankkonten haben, egal in welchem Land sie wohnen. Das treibt die Preise bei einzelnen Dingen in krasse Höhen und führt dazu das manch einer meint für unter soundsoviel verkauf ich's nicht, in dem Fall evtl sogar zurecht.

    Der letzte Punkt ist das was ich einfach mal als Onlinebetrug bezeichnen würde, die Moral ist auf dem Tiefpunkt gelandet, viele versuchen aus echtem Schrott noch immer am meisten Profit zu machen und gezielt die Bieter zu täuschen. Das artet alleine immer mehr deshalb aus weil ebay am Käufer keinerelei Interesse hat, verdient wird am Verkäufer und je mehr, je teurer er verkauft desdo besser für ebay. Gesperrte Kundenbewertungen und verborgene Bieter bei Angeboten gab's früher nicht, da konnte noch jeder überprüfen woher der Wind weht, wer bei sich selbst mitbietet usw. Da kann man aber nur jedem raten Finger weg, weil unseriös.

    Die Schnäppchenzeit ist auf jeden Fall so gut wie vorbei, ich kaufe nicht mehr bei ebay, ohne explizit mit üblichen Preisen (gleicher Artikel mind. 3-5mal bei ebay) /Onlineshoppreisen (natürlich immer inkl. Versandkosten) verglichen zu haben.
     
  15. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 07.03.07   #15
    Die Zeit der Superschnäppchen ist bei Ebay vorbei. Weltweit beobachten finanziell potente Sammler die Angebote und können es sich leisten schon mal etwas mehr zu investieren als wir Normalsterbliche.
    In den Anfangsjahren habe ich noch richtige Schnäppchen gemacht, die letzten Jahre allerdings nicht mehr.
    Allerdings hat sich unser Gitarrist vor 4 Wochen eine richtig geile Squier-Japan-Strat für extrem kleines Geld ersteigert. Glück gehabt...

    Auch für den Verkauf von Gebrauchtinstrumenten ist es schwieriger geworden da die Preise von Neuinstrumenten dermaßen im Keller sind. Früher konnte man mit dem Verkauf von alten Billig-Kopien noch Geld verdienen da einem jedes rottige Stück regelrecht aus den Händen gerissen wurde.
     
  16. Dainsleif

    Dainsleif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 07.03.07   #16
    Euren Ausführungen ist nicht mehr viel hinzuzufügen. Das einzige was mir noch einfällt ist, dass Ebay nebenbei auch eine riesige Werbeplattform für kommerzielle Anbieter geworden ist. Viele Anbieter sehen hier die Chance, dem Suchenden ein bestimmtes Produkt gezielt anbieten zu können, aber dabei ein riesiges Publikum anzusprechen.

    Leider fällt mir auch auf, dass viele der nichtgewerblichen Verkäufer scheinbar faule Illiteraten sind, die nicht mal den Namen des Produktes richtig schreiben können, geschweige denn wenigstens mal das anzuzweifelnde Wort zur Kontrolle/Korrektur in Google eingeben, ergo werden sie bei entsprechender Suche automatisch ausgeschlossen.

    Musikalische Schnäppchen findet man meiner Erfahrung nach in Europa nur sehr schwer, da die Instrumente entweder in den USA oder in Asien hergestellt werden, und oftmals auf dem deutschen Markt garnicht angeboten werden. Hier spreche ich Produkte wie z.B. Gitarren von Edwards, Tokai, Burny und Konsorten an. Von denen findet man auf Ebay.com doch ne Menge, z.T. frisch aus japanischen Musikläden. Leider muss dieser exklusivere Geschmack dann auch mit gesalzenen Frachtkosten und Zoll bezahlt werden. Da ist dann der Unterschied zu einem vergleichbaren, in Deutschland gekauften Produkt nicht mehr groß.
    Bei Ebay.de muss man da schon einen Besitzer erwischen der bereit ist, sich von seinem Schätzchen zu trennen.
    Gruß,
    Dainsleif
     
  17. kittenskinner

    kittenskinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    241
    Erstellt: 08.03.07   #17
    Also, der aktuelle Zustand von evilBay hat mich vom Käufer zum Verkäufer gemacht. Lecker beschrieben und das Auktionsende zeitlich richtig gewählt, und schon geht der letzte Schrott zu guten Preisen weg. Wobei ich stets auf sämtliche Mängel aufmerksam mache, also beim besten Willen niemanden zu betrügen versuche. Gekauft hab ich bei evilBay ausser einem Pickup lange nix mehr. Da schau ich lieber die diversen Kleinanzeigen Sites durch.
     
  18. banino

    banino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    875
    Ort:
    FfM
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    794
    Erstellt: 08.03.07   #18
    Hab im Dezember eine echt feine Gitarre geschossen (Danke nochmal an den Onkel für den Tipp)
    Es ist mittlerweile nicht mehr ganz so leicht ein Schnäppchen zu finden,
    aber wenn man dann was ersteigert, ist die Freude natürlich doppelt so groß.
    Außerdem sehe ich das eher spielerisch.
    Ordentliche Gitarren, die deutlich mehr sind als Anfängergitarren,
    für 200 - 300 € finde ich immernoch ziemlich häufig, aber das sind
    (wie jemand schon geschrieben hat) Marken die nicht besonders bekannt sind
     
  19. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.047
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 08.03.07   #19
    Teilweise hilft ebay bei Neuware sehr gut einen preislichen Marktüberblick zu bekommen.
    Gerade heute habe ich ein identisches Teil im musikalischem Zubehör Bereich endeckt, was bei Thomann mehr als 3mal so teuer ist, wie man es bei ebay mit "Sofort Kauf" von einem anderen Händler kaufen könnte.
    Und "Schnäppchen" im Sinne von selten zu bekommen und auch mal günstiger Preis gibt es immer noch mal.
    Man muss nur etwas auf die Lauer gehen.

    Allerdings war das vor noch 2 Jahren mit den Schnäpchen besser.

    Topo :cool:
     
  20. Paranoid

    Paranoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    8.12.10
    Beiträge:
    908
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    3.322
    Erstellt: 08.03.07   #20
    Mittlerweile gehe ich nur noch selten zu Ebay. CDs und sowas lohnt sich da nicht, weil die Versandkosten meistens fast 6€ (!!!!!!!!) betragen. Bei Amazon müssen die Marketplace-Verkäufer mit 3€ auskommen und da kriege ich die Sachen auch nach spätestens ner Woche frisch aus Singapur ... Von den oft unverschämten Preisen mal ganz zu schweigen.

    Ich nutze Ebay nun schon seit '99 (da war ich 13 :eek: ) und damals waren alle Verkäufer privat, Gewerbliche gab es kaum und wenn, dann hatte das auch eher Hobbystatus als dass es wirklich den Lebensunterhalt gesichert hat. Aber das ist jetzt auch vorbei. Bevor ich irgendeine Gitarre finde, die ich in irgendeiner Form interessant finde und die ich genauso nicht auch günstiger bei Online-Shops finden kann, muss ich schon diverse Seiten durchsuchen.