Ist es den tausch wert?????

von Patric, 31.01.06.

  1. Patric

    Patric Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Memmingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.06   #1
    hallo,
    ich hab n fender performer 1000stack und mein topteil is jetzt kaputt hat irgendwie n wackelkontakt oder so und mein örtlicher musikladentyp hat den fehler nach langem suchen immer noch nicht gefunden und mir angeboten dass top in zahlung zu nehmen und dafür würde ich ein marshall g 100rcd topteil bekommen anstatt für 200 für 100 euro.
    jetzt möchte ich wissen ob dass ok wär oder ob der mich da übern tisch ziehen würde und mein fender wär viel mehr wert... :confused: :confused: :confused:

    bitte um schnelle antwort!!!

    THX
     
  2. yamcanadian

    yamcanadian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    734
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 31.01.06   #2
    Der Performer wird immo so um die 200-300 Oecken gebraucht verkauft - defekt ist er also wohl tatsaechlich nicht viel mehr als 100 Euro wert.
    Die Frage ist finde ich eher, ob du wirklich den Marshall MG als Ersatz willst - du solltest ihn in jedem Fall anspielen, mir z.B. gefaellt der Sound vorne und hinten nicht.

    Andererseits waere ich vorsichtig - man hoerte schon von Musikhaendlern die billig angekaufte Teile auf einmal ganz flott reparieren sobald es ihre eigenen sind, und dann munter weiterverscherbeln, wobei sie einen ganzen Haufen Gewinn machen koennen unter Umstaenden (100 Euro "Einkaufspreis", 250 Euro Verkaufspreis fuer den reparierten Performer - von der Marge traeumen Haendler sonst nur).
    Das alles hilft dir leider nicht viel, weil du ja schlecht hingehen kannst und sagen "Ihr habt's garnicht versucht ihn zu reparieren, ich weiss es!"

    Von daher wuerd ich
    a)zu nem anderen Laden gehen und fragen ob die den reparieren koennen
    b)das Angebot annehmen, den MG vorher anspielen
    c)im wahrscheinlichen Falle des Nichtgefallens einen anderen Amp aussuchen und fuer den noch etwas mehr als 100 Euro Rabatt rausholen fuer den Performer.
    MfG
     
  3. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 31.01.06   #3
    Lass dir das lieber auszahlen und kauf dir was anderes, oder so... weil die Marshall Dinger da sind nicht toll.
     
  4. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 31.01.06   #4
    Da darf man in der Tat misstrauisch werden. Wenn der Techniker den Fehler nicht finden kann, ist es schon fraglich warum die Interesse daran haben das Teil anzukaufen...

    wie macht sich der Fehler den bemerkbar?
     
  5. Patric

    Patric Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    261
    Ort:
    Memmingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.01.06   #5
    also der geht im verzerrten betrtieb ab volume stufe 3 (geht von 1 bis 10) aus und wenn man leicht dagegen schlägt kommt der ton wieder und geht is echt scheisse...

    der marshall ia ja der G100RCD is dass echt der aus der mg serie???

    heisst dass 100 watt top aus der mg serie nicht mg 100dfx??
    also den g100rcd hab ich mir schon ausgeliehen und ich fand nich dass der sich viel anders angehört hat als der fender...
    mit welchem preis wird der g 100rcd denn gebraucht gehandelt???:confused:
     
  6. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    297
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 31.01.06   #6
    klingt nach nem simplen wackelkontakt, ehrlich gesagt. lass dich da mal nicht reinlegen.

    die g100r sind die vorgänger des heutigen mg. eigentlich der selbe amp nur ohne "tolle fdd schaltung" die nicht viel tut.
     
  7. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 31.01.06   #7
    nein, der G100 ist nicht aus der MG-serie. die G-serie ist der vorgänger der MG-serie. wie du richtig sagst ist das 100watt top der aktuellen MG-serie das mg100dfx, mit eingebauten digitaleffekten. der G100 hat diese effekte nicht eingebaut, dafür aber chinch-eingänge zum anschließen eines cd-spielers und einen eingebauten Reverb. daher die bezeichnung "RCD".
     
  8. pannenchrischi

    pannenchrischi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    582
    Ort:
    H
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    307
    Erstellt: 31.01.06   #8
    Glaub ich auch. Ein Freund von mir hat das o.g. Marshall Top und hat genau das gleiche Problem.
    Am besten du gehst mal zu nem anderen Händler und lääst dein Top da mal durchchecken.
     
  9. yamcanadian

    yamcanadian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    21.01.07
    Beiträge:
    734
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    242
    Erstellt: 31.01.06   #9
    Asche auf mein Haupt - bei durchgaengig klein geschriebenen Beitraegen geh ich immer auch davon aus dass mal ein einzelner Buchstabe untergehen kann - fehlte ja nur das M ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping