ist firewire überhaupt noch "in"?

von Domo, 22.10.06.

  1. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 22.10.06   #1
    habe vor im nächsten frühjahr mir einen neuen rechner und ein fw-audiointerface (yamaha 01x o.ä.) anzuschaffen, und habe mir aus neugierde mal ein paar pc-systeme angeguckt. nur habe ich auf keinem einzigen rechner einen firewire-anschluss entdeckt. ist firewire schon ausm trend oder ist das sowas was man sich noch zusätzlich anschaffen muss und kaum ein pc serienmäßig besitzt?
     
  2. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 22.10.06   #2
    Was hast du dir denn für PC Systeme angeguckt, die heutzutage kein FW haben? Das ist mittlerweile als Standard etabliert und eigentlich in jedem neuen PC neben USB vertreten. Die ganz neuen Systeme haben bzw. bekommen sogar schon den Nachfolger Firewire 800.
     
  3. Domo

    Domo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 22.10.06   #3
    hab mir n paar systeme auf dell und ähnlichen händlern angeschaut. die pc systeme unter 1000€ hatten keinen fw-anschluss :eek: usb-anschlüsse gibts dagegen en masse...
     
  4. Elcattivo1988

    Elcattivo1988 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.06
    Zuletzt hier:
    14.11.10
    Beiträge:
    40
    Ort:
    Bergisch Gladabch , Plettenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 22.10.06   #4
    ausserdem ist Firewire wesentlich schneller als USB 2.0.
    Also alleine von daher sollte Firewire in jedem neues System vorhanden sein! also mein 3 jahre alter rechner hat insagesammt 3 firewire anschlüsse... udn ich denke das esin zukunft imme rmehr fire wire und imme rweniger usb geben wird...
     
  5. Domo

    Domo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 22.10.06   #5
    aaah, ich hab grad herausgefunden dass der firewire-anschluss bei den produktbeschreibungen als IEEE 1394 angegeben wird. da ich diese benennung nicht kannte war ich ziemlich aufgeschmissen :o aber wenns so ist gibts doch einige pcs die in frage kommen... :p

    frage hat sich geklärt, thread kann geschlossen werden :o
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 22.10.06   #6
    Mich wundert aber auch, dass es noch sehr viele Mainboards gibt, die kein FireWire an Bord haben. Bei Fertig Rechnern hat man wohl imemr Anschlüsse, aber wenn man sich einen Zusammenstellt, muss man dann oft ein teureres Board nehmen, oder eine Firewirekarte dazu kaufen.
    kann man so nicht ganz stehen lassen :-)

    Theoretisch ist es sogar umgekehrt:
    USB 2.0 - 60MB/s
    FireWire400 - 50MB/s


    Beispiel aus der Praxis - Test von Core2Duo Mainboards in der aktuellen c't:
    USB2.0 - zwischen 27MB/s und 31MB/s
    FireWire400 - zwischen 29,9MB/s und 39,1MB/s
     
  7. Wikinator

    Wikinator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    6.07.09
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 22.10.06   #7
    ist es aber nicht unfair das bessere USB (2.0) mit dem schlechtern FireWire (400) zu vergleichen. Wie sieht es mit den Vergleichen aus:
    USB 2.0 - FireWire 800
    USB 1.0 - FireWire 400
    ?
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 22.10.06   #8
    Das finde ich wiederum unfair ;-)
    USB 1.1 ist tatsächlich lahm: 1,5MB/s. Aber war ja auch gar nicht für schnelle Datenübertragung konstruiert. Man sollte auch beachten, welche Technik wann heraus kam. Und während USB2.0 schon lange Standard ist, und jeder Rechner solche Anschlüsse hat, gibt es FireWire 800 ja nur sehr wenig.

    Da bin ich mir nicht so sicher. Wie gesagt setzt sich FW 800 nicht so wirklich durch. Und selbst Apple, die ja FW erfunden haben, setzten nun doch wieder vermehrt auf USB (der iPod hatte früher einen FireWire-Anschluss, heute hat er beides bzw. sogar nur USB).
     
  9. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 23.10.06   #9
    usb wird sehr wohl noch ein wenig bleiben (zuvor sollten die PC's ja erst mal die PC2 anschlüsse los werden :D ). UBS ist z.B. sehr gut für einfache peripherie: Maus, Drucker, Modem :o , ...

     
  10. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 23.10.06   #10
    Versuch mal, in den einschlägigen Fachgeschäften eine externes Festplattengehäuse mit FW-Anschluß zu bekommen. Da ist das Angebot so dünn, daß man tatsächlich vermuten könnte, FW ist inzwischen out!?
    Oder ist das nur momentan, weil die FW800 gerade eingeführt wird??
    Diesbezüglich habe ich aber bei Pearl, Conrad & Co erst recht nichts gefunden?
     
  11. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 23.10.06   #11
    stimmt, wobei die externen HD's bei uns im studio noch alle FW & USB sind (Maxtor)
    anderseits haben doch (midiDV-)camcorder eigentlich alle FW anschluss. :confused:

    ... und der FW800 scheint sich auch nicht recht durchzusetzen. im Powerbook wurde der doch wieder eingestellt?
     
  12. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 23.10.06   #12
    Firewire ist mit Sicherheit nicht Out - man schaue sich mal an, wieviele "erwachsene" Interfaces es mit USB 2.0 gibt und wie viele mit Firewire. Da fällt das Ergebnis eindeutig zu gunsten von FW aus. Obwohl es "langsamer" als USB 2.0 ist.
    Darum gehts eben nicht nur. USB ist einfach die "Schnittstelle für das Volk", wenn man es mal so definieren darf. Sie ist einerseits deppensicher, irgendwo halt "cool und trendig". Firewire war doch schon immer irgendwie ein Exot.

    Oder Bereich DV(Cpro)-Kameras: schon mal USB-Schnittstellen auf breiter Front gesehen? Ich nicht.


    Für mich ist FW im Bereich Audio/Video definitiv die sinnvollere Lösung, einfach weil mir die Schnittstelle ausgereifter und - das wichtigste - stabiler vorkommt. Es kommt oft genug vor, das sich USB-Ports auf einmal nicht mehr an das Gerät erinnern, dass vor 5min noch am selben Slot angeschlossen war etc.pp.
    Gerade im Zusammenhang mit meinem Lexicon MX200 hatte ich da schon genug Scherereien.

    Für die gängige Peripherie (Tastatur/Maus/allg. Eingabegeräte, Drucker, Digicam, MP3-Player....) ist USB ja absolut ok.
     
  13. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 23.10.06   #13

    Tss, schön wärs! An unseren Avid-Schnittplätzen in der Schule ist das nicht der Fall :o :rolleyes:

    Ich freu mich schon auf den Transfer von 2x50min DVC Material auf externe Platte via. USB 1.1 :mad:
     
  14. m?h

    m?h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 23.10.06   #14
    :great:
    absolut zustimm
     
  15. MasterZelgadis

    MasterZelgadis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    22.12.10
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Dülmen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 23.10.06   #15
    Mal ein paar Werte:

    USB 2.0: 32 MB/s
    Firewire 400: 40MB/s
    Firewire 800: 88MB/s

    Von daher ist es selbst bei Firewire 400 nicht unfair, es mit USB 2.0 zu vergleichen, wenne s um die Übertragungsrate geht.

    Der Nachteil bei FW liegt in der sehr begrenzten Kabellänge.
    Weiterer Vorteil gegenüber USB ist, dass Geräte untereinander kommunizieren können, bei USB wird dazu IMMER ein PC benötigt
     
  16. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.811
    Zustimmungen:
    1.309
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 23.10.06   #16
    Das stimmt auch nicht so ganz! Wenn ich meinen MP3-Stick in meinen Ghettoblaster stecke kommt da auch ohne PC Musik raus und auch mein Fernseher kann JPEG's von Stick anzeigen (ohne PC). ;)
     
  17. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 23.10.06   #17
    Das kann so nicht ganz stimmen, USB 2.0 hat ja rein von der Spezifikation her eine höhere Übertragungsrate als FW 400.
     
  18. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 23.10.06   #18
    Von den Bruttodaten ja, aber vielleicht abzüglich des Protokoll-Overheads? Und der ist dann vielleicht bei USB größer.
     
  19. MasterZelgadis

    MasterZelgadis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    22.12.10
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Dülmen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 23.10.06   #19
    Die Daten hinter Firewire, also die 400 und die 800 stehen für die maximale Transferrate in MBit/s. Firewire 400 kann maximal 400 MBit/s übertragen, was sogar, entgegen dem was ich von Wikipedia kopiert hab, 50 MB/s sind.

    USB 2.0 überträgt maximal 480 MBit/s, umgerechnet 60 MB/s...

    gut...man sollte sich nicht immer auf Wikipedia verlassen :D

    FW 800 überträgt dann 100 MB/s

    sind allerdings die theoretischen Maximalwerte, wie das bei FW aussieht weiß ich nicht, ich weiß aber, dass der Maximalwert bei USB 2.0 nicht ganz erreicht wird
    In Zukunft soll Firewire sogar auf 1600 und 3200 MBit/s gesteigert werden.

    mit der Kabellänge oben meinte ich USB (ausschlafen Stefan... :D)
    Kabellänge bei Firewire ist maximal 72m, bei USB 30m

    @500/1: Ok, PC war das falsche Wort...sagen wir, USB ist Host-zentriert, benötigt also einen Host, Firewire ist Peer-to-Peer-orientiert, was bedeutet, dass die Geräte auf gleicher Ebene ohne einen Host kommunizieren können
    P2P ist nur sehr begrenz möglich, das gehört aber genaugenommen nicht mehr zum USB oder USB 2.0 Standard, sondern das ist der USB OTG (On The Go) Standard. Wie gesagt sind diese P2P Fähigkeiten aber nur aufs Nötigste beschränkt. Das heißt, dass nur bestimmte Geräte auf einer Ebene miteinander kommunizieren können, wie z.B. Digitalkamera und Drucker, nicht jedoch Digitalkamera und MP3-Player.


    €dit:
    Der große Nachteil von Firewire liegt btw genauso an dem, was auch ein großer Vorteil ist, nämlich der P2P-Struktur. Da von Haus aus erstmal kein FW-Gerät ein Host ist, muss per Protokoll, wenn der P2P-Bus aufgebaut ist, eine Art Host bestimmt werden. Dieses Gerät übernimmt dann Taktgebung und die Beantwortung von Sende-Anfragen der anderen Geräte, was aber sehr viel zeit und Bandbreite kostet.

    Ein weiterer Vorteil ist allerdings, dass bedingt durch die P2P-Struktur sich das gesamte Netz nicht am langsamsten Gerät orientiert, wie bei USB
     
  20. bichdrums

    bichdrums Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 23.10.06   #20

    Diese Werte kann ich bestätigen.

    an meiner externen Festplatte zum Beispiel ist seit kurzem der Firewire Stecker kaputt gegangen. JEtzt benütze ich sie über USB 2.0.

    Ich merk absolut keinen Unterschied von der Geschwindigkeit her.
     
Die Seite wird geladen...

mapping