"Ist Gitarre XXX fuer Stil YYY geeignet" - threads

von Atrowurst, 21.04.05.

  1. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 21.04.05   #1
    Hi Leute!

    Hier sind ja staendig threads mit fragen ob die Gitarre soundso fuer Stilrichtung soundso geeignet ist.

    Solche Fragen sind doch toal unsinnig.
    Man kann doch jede Gitarre fuer jede Stilrichtung gebrauchen, oder zumindest brauchbar machen.

    Die Frage nach dem Amp wird da oft aussen vor gelassen, was ja eigentlich VIEL wichtiger ist. Ich kann mit ner ultrametalaxt auf nem Fender auch keinen Death Metal spielen.

    Oft heissts auch: "Die Pu's sind nix fuer Stilrichtung XXX". Schlussfolgerung" Die Gitarre taugt nix fuer XXX

    Hallo!!! schon mal daran gedacht, dass man Pu's austauschen kann?
    Und wenn jemand seine Traumgitarre nicht kauft, weil sie vielleicht Stock Pu's hat, die einem nicht gefallen, dann halte ich das einfach nur fuer :screwy: .

    Man kann darueber streiten ob sich ne BCRich fuer ne schlagergruppe eignet, rein von der Optik her, aber von der musikalischen Seite spricht aus meiner Sicht nichts dagegen.

    Vielleicht nehmen sich das ja ein paar Leute zu Herzen bevor sie solche threads eroeffnen.
    Ich fuer meinen Teil werde ab jetzt in JEDEM Thread dieser art einfach nur mehr in JA reinschreiben, ganz pauschal. ;)
     
  2. TechN

    TechN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    25.03.09
    Beiträge:
    324
    Ort:
    Essen Rock-City
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 21.04.05   #2
    Ja





    345
     
  3. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 22.04.05   #3
    Hast ja recht!


    Grundsätzlich kann man mit JEDER gitarre ALLES machen!

    Den amp und die effekte vernachlässigen halt die meisten.
    Mir ist hier aufgefallen, daß alles nach EMG und ESP lechzt, aber nur nen besseren brühwürfel als ausgang hat.

    Was nützt ne arschteure custom-gitarre an nem gummi-verstärker?

    Ich hab jahre gebraucht, um meinen sound und mein equipment zu finden, und bin bestimmt noch nicht damit fertig.

    Kommentare wie "die pickups matschen" hasse ich. Am verstärker liegts! Und an den boxen!

    Wisst ihr, warum ihr nicht wie Kirk Hammett klingt? Weil ihr einfach nicht so spielen könnt wie er! Und wenn jeder so spielen könnte, wär es schlicht langweilig sich noch cd's zu kaufen.

    Ich hab bestimmt zeug genug, um mir nen schönen bmw zu kaufen -okay: mein mädel arbeitet dort- aber will ich das?

    Das schöne an der musik ist individualität! Und nicht, wie teuer die gitarre ist, die um den hals hängt, oder welcher mtv-hype die gerade spielt...

    Die ersten platten von iron maiden sind mit standard strats und pauls eingespielt worden. Und die hören sich nach 20 jahren immer noch schön rotzig an!

    Was, wenn der herr Hammett morgen nur noch auf zwei saiten spielt? Schreit ihr dann nach einem EMG 81-2 auf einer ESP KH-xx2, gespielt auf einem Mesa/Boogie in dem eine axt drinsteckt?

    Denkt mal nach leute. Ihr seid IHR selbst, und nicht jemand anders...



    -trauerschaf-
     
  4. doomrice

    doomrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.05
    Zuletzt hier:
    17.06.05
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.05   #4
    jo

    wenn ich irgendwann mal etwas zuviel geld haben sollte, kauf ich mir son ding:

    [​IMG]

    tu nen emg-81 da rein und dann wird geslayert dass es kracht.
     
  5. Creepy

    Creepy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    1.872
    Ort:
    Erlangen, Germany
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    2.065
    Erstellt: 22.04.05   #5
    Sehr richtig - mit dem Satz hast du mir ein elenlanges Posting erspart ! ;)
    Ich hab mir auch früher gedacht oh du brauchst so eine Explorer wie Jamens H. hat usw usw - woher woll ich erstens das Geld nehmen ? Ich muss ja auch noch anderes kaufen als Gitarren :rolleyes: - ich spiel auf ner Strat Slayer zeugs nach hört sich zwar dünner an - aber es geht und zum üben reichts ! Dazu brauch ich keine Jackson Soloist , oder ne ESP Kh 2 oder sonstiges Custom Zeugs. Gut ich kauf mir ne ESP oder ne Jackson demnächst aber nicht wegen Metallica , oder Slayer und Konsorten - nein weil sie sich geil bespielen lassen.

    Und diese Threads nerven wirklich Jackson DKM XXX Für Metal geeignter ? :screwy: Wie mein Vorredner sagte - geschmackssache und kommt auf den Amp auch an.
     
  6. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 22.04.05   #6
    Diese Themen sind Folge eines (in meinen Augen ungesunden) Zeitgeistes. Alles muss schneller und perfekter zu haben sein, bei immer geringerem Einsatz von Zeit, Engagement und Geld. Die Welt dreht sich immer schneller, da muss doch auch mal der Sound von Gitarrist XY eben mal für ein Taschengeld drin sein... Egal ob mit PU oder einem Modelling-Amp oder -FX.

    Es ist förmlich zum hysterischen Hype geworden, sich angeblich irgendeinen Sound kaufen zu können. Gitarre für 200 Euro und dann die geilen XY-PUs rein... und Effektgerät Z vor den 15 Watt Transistor-Amp. So läuft das aber (gottseidank) überhaupt nicht.

    Wie weit dieser gänzlich fehlgesteuerte "Welcher-Sound-mit-welchem-PU"-Hype schon gegangen ist, konnte ich gestern in einem Thread lesen: "Jimmy Page/Led Zeppelin/welche PUs???" Puh, zu dieser Zeit gab es noch keine Fremd-Pus zum modifizieren.

    Herr Page hatte Visionen und Ideen. Der hat die nicht im Internet bestellt, sondern mit den 2 oder 3 damals vorhandenen Möglichkeiten mühsam über Jahre entwickelt (Amp, Gitarre, Fuzz).
     
  7. Sonntagsfahrer

    Sonntagsfahrer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    9.01.06
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.05   #7
    OT in Bezug auf Instrumente, aber passend zum Hintergrund:
    Hier einer der besten Artikel zum Thema Zeitgeist, die ch gelesen habe. Eigentlich traurig...
     
  8. D.Gilmour

    D.Gilmour Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    18.06.06
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 22.04.05   #8
    Dieser Satz sollte im Grundgesetz verankert werden. Und jeder Gitarrenschüler muss ihn täglich wie ein Gebet sprechen - bevor er die Gitarre auch nur anfasst.

    Amen
     
  9. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 22.04.05   #9
    Ein echt guter Thread, dem kann man nur beipflichten. Der Sound kommt eben zum Großteil immer noch aus den Fingern und wer spielen kann klingt auch auf weniger gutem Equipment einigermassen gut und wer nicht spielen kann klingt auch an nem Mesa Rectalfeuer mit ESP-Gitte schlecht. Und besonders nervig sind die Diskussionen über die PUs. Da wird oft so getan, als ob PUs alleine für guten Sound sorgen, dabei helfen PUs auch bei ner schlechten Gitarre nix.
    Und wenn die PUs abgeblich matschen, sollte man erstmal gucken ob der Amp richtig eingestellt ist, meistens liegts eher daran.
     
  10. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 22.04.05   #10
    Und an alle "Materialspieler" dem ganzen noch eine lehre, die ich aus meiner versauten jugend gezogen hab.


    Damals im tischtennisverein großer besuch. Unsere 1. mannschaft war aufstiegsaspirant für die regionalliga. Alle mit arschteurem eqiupment und dementsprechend mit den köpfen in den wolken. Aber eben nur regionalliga. Der besucher war ein herr Dragutin Surbeck. Weltklassespieler! Nationaltrainer Jugoslawien! Der herr war bereits seit 5 jahren nimmer aktiv, hatte aber gut freundschaftliche beziehungen zum vorstand, und kam halt "mal" vorbei. Der hat die gesamte 1. mannschaft innerhalb von drei stunden mit nem karstadt-schläger plattgemacht! Richtig platt!

    Kunst kommt halt von "können" und nicht von wollen - sonst würde es "Wunst" heißen...

    Obi et Aldi

    -schaf-
     
  11. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 22.04.05   #11
    newbies haben meistens eine soundvorstellung im kopf (das klassische beispiel: wie klinge ich wie die von metallica?) und haben halt einfach angst, beim equipmentkauf was falsch zu machen. Deshalb kommen auch viele dieser threads auf. da denkt auch keiner drann sich ne gitarre zu kaufen und dann gleich daraufhin was auszuwechseln.... so schlimm find ich es eigentlich nicht. Was mich aber auch nervt, sind die verallgemeinerungen die man hier so liest wie z.b. "diese gitarre ist scheiße" oder "für diese musikrichtung brauchst du unbedingt XXX."
     
  12. monsterschaf

    monsterschaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    30.09.11
    Beiträge:
    691
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 22.04.05   #12

    Richtig! Du wirst die bühne mit diesem teil nicht lebend verlassen :great:

    Wäre passender Thread zu "Berühmte letzte Worte" wie
    die des joggers "beißt Ihr Hund?" oder
    des Chemielaboranten "was zum geier meint der mit 'kritische masse'? oder
    des elektrikers zum azubi "sicherung ist ja raus, gelle?"
     
  13. jens2901

    jens2901 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.14
    Beiträge:
    1.167
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    171
    Erstellt: 22.04.05   #13
    sag mal, bevor du die plauderecke dann auch noch mit diesem sinnlosen diskussionsthread zuballerst, bei dem es eh zu keinem ergebnis kommen wird, schreib es doch besser in die meckerecke.
     
  14. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 22.04.05   #14
    Aber es wird ja wohl jeder eingestehen müssen, das besonders für Anfänger die Ihr gerät nich beherrschen die Wahl der Gitarre nach Stil recht wichtig ist.
    Es gibt nun mal Eklatante Soundunterschiede zwischen einer Ibanez H-S-H und einer Fender Strat S-S-S.
    Das es mit einer Ibanez im Hummi betrieb bei Metal gleich etwas Fetter klingt als bei ner Fender Strat ist doch wohl auch nicht gelogen.
    Natülich kann man mit jeder Gitarre alles Spielen. Die Frage ist nur würde es nicht mit einer Ibanez an einem HiGain Verstärker besser klingen als mit der Perlenden Strat, oder ist eine Strat nicht für Ryhtmus arbeit bei TOP40 im Clean betrieb besser geeignet als ne schön mittig matschende Lindenholz Ibanez mit reiner H-H bestückung.
    Wisst ihr was ich meine?
     
  15. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 22.04.05   #15
    Also was mir hier auch auffällt, ist das viele das wesentliche aus den augen verlieren: das spielen. andererseits macht es einfach spaß über equipment zu fachsimpeln, wenn man es so nennen soll, anderen usern zu helfen, einem helfen lassen und etwas zu lernen.
    wie gesagt sollte man sich dabei aber nicht drauf verlassen, dass man mit besserem equipment besser klingt. richtig gutes equipment ist teilweise auch richtig anspruchsvoll. wenn man nicht wirklich präzise und tight spielen kann, ist man bei nem überschall oder einem knuckelhead zum beipiel geliefert.

    MfG
     
  16. Zero-G

    Zero-G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin, Spandau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    22
    Erstellt: 22.04.05   #16
    Früher ging das auch, da war das alles nicht so schnellebig und es gab auch noch viel zu entdecken/entwickeln...
     
  17. Pablo Gilberto

    Pablo Gilberto Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.04
    Zuletzt hier:
    5.11.13
    Beiträge:
    744
    Ort:
    Toyland
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.210
    Erstellt: 22.04.05   #17
    Halleluja!!! Es gibt doch noch vernünftige Menschen!

    Ich glaube dass die ganze Fragerei nach Equipment einfach ein Ergebnis von mangelndem Selbstbewusstsein ist. Die User fragen nach bevor sie sich irgendwas kaufen, um sicher zugehen dass sie sich kein unpopuläres Equipment kaufen und sich dann später Alle drüber lustig machen. Beziehungsweise das andere Extrem - um sicher gehen, dass Alle toll finden was man an Equipment hat. Die Leute wollen das Equipment haben, dass von der breiten Masse auf ihrem Gebiet als Maß aller Dinge angesehn wird. Notfalls noch die Kopie um wenigstens beim Look mithalten zu können. Dass war früher in der Schule schon mit Schuhen so. Jeder wollte Docs haben, aber nicht jeder konnte sich welche leisten. Das Ergebnis waren hunderttausende Docs-Kopien. Deshalb sind auch LTD Gitarren so populär - die ganz grosse Show für wenig Geld, genau wie früher bei den Docs. Das Alles lässt sich generell wunderbar auf die Gesellschaft übertragen, würde aber leider den Rahmen hier sprengen. Zu meiner eigenen Zufriedenstellung und aufgrund von Machtlosigkeit der breiten Masse gegenüber werde ich mir einfach einen Spaß daraus machen all diese Leute zu pisacken. :cool:

    Gruß Pablo
     
  18. Cypher

    Cypher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.04
    Zuletzt hier:
    30.10.14
    Beiträge:
    829
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    54
    Erstellt: 22.04.05   #18
    merkwürdig das ich der einzige bin der nicht mit jedem instrument das gleiche feeling beim spielen haben kann

    es ist nunmal so das ich mit meiner paula nicht death metal mit dem richtigen gefühl spielen kann, natürlich hält mich das nicht davon ab, aber so ist es nunmal

    deshalb werde ich mich in der Zukunft für eine "allroundgitarre" entscheiden, da ic hviel verschiedenes spiele, bin ich jetzt ein trendopfer?
     
  19. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 22.04.05   #19
    nein, die anfänger sollten sich lieber aufs spielen konzentrieren und nich auf sound. für den anfang is es doch völlig egal ob sie ne ibanesz oder jackson spielen später kann man dann an seinem sound arbeiten. die meinsten anfänger haben auch nich das geld für hochklassiges equipment. und ob es mit der ibanez besser klingt las mit der stratocaster is doch wohl geschmacksache. ich habe ne zeitlang mit ner halbresonanz "metal" gespielt und es ging wunderbar. siehe auch Gregor Mackintosh (paradise lost) tour 1997.

    gruss
    x-man
     
  20. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 22.04.05   #20
    das stimmt einfach nicht. das muss echt nicht sein. meine epi matscht, die Ibanez nicht !!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping