Ist mein Fender Frontman 15R hinüber?

von Dendemann, 17.08.07.

  1. Dendemann

    Dendemann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    18.04.08
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.08.07   #1
    servus,

    ich spiele seit jahren auf meiner damaligen einsteiger-kombo, ibanez gio und frontman 15r. hab bisher meinen gitarren-enthusiasmus-finanzhaushalt-quotient noch nicht auf das niveau bringen können, wo man sich dann richtig geiles equipment anspart...
    das ganze in letzter zeit mit nem ultra-billo-gitarrenkabel, also echte traum-kombo für jeden virtuosen hier. und selbiges hatte wohl nen wackler, hat sich schon öfters mal durch fettes brummen im verstärker oder auch total dumpfen sound ausgezeichnet, was je nach mehr oder minder behutsamem stecker-massieren dann wieder wegging.
    heut passiert das ganze wieder, nur auf einmal nach der brumm-qietsch-dumpf-action geht plötzlich der verstärker aus. und das wars.
    reagiert nicht mehr, hab auch schon hinten geprüft, ob der strom richtig sitzt.
    kann das ding wirklich geschrottet sein wegen dem scheißkabel? oder hat jemand nen düsentriebschen geistesblitz und weiß, was man da machen kann, um das wieder hinzubiegen?
    und für den gau: habt ihr mal kurz ne empfehlung für nen neuen ersatz am start. das ding hat damals nen hunni gekostet, viel drüber hinaus möchte ich bei nem neuen auch nicht gehen, habs nicht so dicke grad.
    und ja, suchfunktion is mir schon auch bekannt :)
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 17.08.07   #2
    haste mal nach der sicherung geguckt?

    für 100 euro kriegste nen roland micro cube und der klingt wirklich richtig geil für den preis.
     
  3. Gary Moore

    Gary Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.07
    Zuletzt hier:
    13.03.13
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    im wunderschönen Franken
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.159
    Erstellt: 17.08.07   #3
    Hi,
    einfach mal ein anderes Kabel probieren. Wenn du Glück hast sind die nur die Drähte im Kabel vom Stecker abgerissen. Da hilft dann auch kein "massieren" mehr:D. Das passiert ständig bei meinen sche*ß-billigen Thomann Kabeln. Da kommt dann auch kein Ton mehr aus meinem Amp.
     
  4. Superunknown

    Superunknown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    17.11.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Versmold
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 17.08.07   #4
    Falls dein Gitarren - Amp Kabel wirklich kaputtgegangen ist - dein Verstärker wird davon auf jeden Fall nicht hinüber sein!
     
  5. höllenratte

    höllenratte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    549
    Erstellt: 17.08.07   #5
    du sprichst von "stecker massieren". wenn du das an der input-buchse des verstärkers gemacht hast, kann es sein, dass die buchse, da wo sie auf die platine gelötet wurde, abgebrochen ist. ist bei mir auch mal passiert. musst dann einfach die buchse wieder auf die platine löten. weiß aber nicht, wie das mit der garantie bei deinem amp is - falls die noch nich abgelaufen ist. oder obs dir den ganzen stress überhaupt wert ist :D
     
  6. Dendemann

    Dendemann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    18.04.08
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.07   #6
    hey,

    erstmal danke für eure antworten.
    ich glaub, ich hab mich wohl bissl ungenau ausgedrückt, also der verstärker an sich ist komplett tot. wenn ich ihn einschalte, passiert nix, die leuchte geht nicht an und ich hör auch nicht das übliche einschalt-knacken.

    bzgl. höllenratte: also das stecker-petting hab ich eher an der gitarrenseite gemacht, nicht am verstärker, allerdings, weil du das grade erwähnst, fällt mir ein, dass vor ein paar jahren, als das ding noch neu war, ich einmal beim staubsaugen volle kanne das kabel ausm verstärker gerissen hab und der lose stecker dann in der buchse klemmte und nicht mehr rauszukriegen war. ein fernsehmechaniker-kumpel hat mir das dann für lau repariert, hat gemeint, er musste das ding damals komplett auseinandernehmen, und da er ja auch kein fender-fachmann war, ist das teil seit damals vielleicht ein bisschen "vorbelastet".


    ich glaub, ich werd morgen das ding mal aufschrauben und kucken, ob die stromdrähte evtl. locker sitzen o.ä.
    ceterum censeo, dass ich sonst mit meinem latein am ende bin...
     
  7. Dendemann

    Dendemann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    18.04.08
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.08.07   #7
    ok, habs jetzt wegs dem strom probiert. hab hinten aufgeschraubt und alle kabelverbindungen geprüft, scheint alles ok zu sein.
    ein großes hmmmmmmmmmm...was nun?
     
  8. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 20.08.07   #8
    irgendwo in dem teil muss ne sicherung sitzen. wenn du pech hast is das son eingelötetes mini teil. geh am besten mal zum nächsten elektriker und lass den mal rein gucken.
     
Die Seite wird geladen...

mapping