Italia und Eastwood Guitars???

von cyclone, 13.10.05.

  1. cyclone

    cyclone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    20.04.14
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.003
    Erstellt: 13.10.05   #1
    Spiele mit dem Gedanken mir in absehbarer Zukunft ein "besseres Schätzchen" zum Liebhaben (und natürlich Spielen) zu holen :D

    1.)
    Bin beim rumstöbern im Netz auf Italia Guitars gestossen - gibts auch für knapp 600,-€, je nach Modell, in Deutschland. Sind tolle Gitarren - mal was anderes und sehen super aus. Hat jemand so ein Teil - wie klingen die, wie sind die verarbeitet?? Womit sind sie am ehesten zu vergleichen? Für knapp 700,- Listenpreis sollten die ja schon anständig und kein Billggelumpe sein.

    2.)
    Wo kriegt man denn Gitarren von Eastwood Guitars?? (myrareguitars.com) - habe da nix gefunden. Die HiFlyer-Reissue macht auch nen netten Eindruck bzw. viele andere tolle Modelle. Hier in D findet man ja fast nur Strat, Tele, SG, Les Paul und dann ist schon Pumpe. Ebay.de kannste auch vergessen.

    Danke für Tips und Infos. Kann auch zu anderen ähnliche Gitarren (um die 600/700) sein, die man hier bekommt. Jazzmaster hatten wir ja schon - aber mhh :cool: - vielleicht noch als Info - wir machen Stonerrock. SG bzw. les Paul spielt da ja auch fast jeder - ich will aber nich das, was jeder hat.
     
  2. Mr Will Rock

    Mr Will Rock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.05
    Zuletzt hier:
    4.01.16
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    16
    Erstellt: 13.10.05   #2
    Zu Italia: Hör dir mal die letzte Scheibe von Chris Rea an. AFAIK spielt der da eine Italia. Hab son Teil in London mal angespielt, hätte sie mir beinahe als Slidegitarre mitgenommen.

    Abgefahrene Designs... Die HiFlyer gefällt dir... Das ist ein altes Mosrite-Design. Von Coxx gibts da glaub ich ähnliches, die sind in D wohl auch leichter aufzutreiben. Über die Qualität kann ich nichts sagen.
    Vielleicht solltest du dir auch noch die Epiphone Firebird angucken... Sicherlich nicht jedermanns Sache, hab aber bisher fast keinen mit so einer Gitarre gefunden.

    Rock on...
    Mr Will Rock

    edit: Ich sehe gerade dass man auf der Seite bestellen kann... Free Shipping Worldwide!
     
  3. cyclone

    cyclone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    20.04.14
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.003
    Erstellt: 14.10.05   #3
    Keiner weitere Vorschläge??
    Spielen doch net alle ne Strat oder ne SG :screwy:
     
  4. joza

    joza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.10.05   #4
    zu 2)

    Ich kann eine Eastwood Hi-Flyer (Baujahr 2002 od. 2003) mein Eigen nennen. Ich habe sie auf ebay.de gefunden und ersteigert. Das war und ist allerdings bisher die einzige Eastwood, die mir auf ebay.de untergekommen ist.
    Wie schon erwähnt kann man die Eastwood Gitarren momentan weltweit versandkostenfrei auf myrareguitars.com bestellen. Sonst wüsste ich jetzt keinen anderen Weg an eine Eastwood Gitarre zu kommen.

    Auf Wunsch kann ich auch ein paar Worte zu meiner Eastwood schreiben. (und auch Fotos)
     
  5. cyclone

    cyclone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    20.04.14
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.003
    Erstellt: 18.10.05   #5
    Ja, super - mach mal nen Bild und erzähl mal, wie die so klingt und wie die sich spielt. So superteuer sind die ja auch nich für 399,-$ - Schrott sollte es aber auch nicht sein.
     
  6. joza

    joza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.05   #6
    Also zu meiner Eastwood Hi-Flyer:

    Wie ich überhaupt zur Gitarre gekommen bin:
    Zum damaligen Zeitpunkt spielte ich etwa ein Jahr E-Gitarre. (Angefangen hatte ich mit einer Harley Benton Strat-Kopie.) Außerdem höre ich schon längere Zeit solche Sachen wie Nirvana. Und mit der Zeit hatte ich mich ziemlich genau über Kurt Cobain informiert, der unter anderem auch Univox Hi-Flyer Gitarren gespielt hat. Mir gefiel das ungewöhnliche Design und forschte ein wenig nach. Dabei sties ich auf die Webseite der Eastwood-Gitarren. Allerdings wäre es für mich nicht in Frage gekommen die Gitarre zu importieren. Zu dieser Zeit wollte ich eigentlich auch noch gar keine neue E-Gitarre kaufen, sondern noch ein wenig warten. Und dann sah ich zufällig das Angebot der Eastwood Hi-Flyer. Und mein gefühl sagte mir, ich solle zuschlagen.

    Zur Verarbeitung:
    Im großen und ganzen würde ich sie als gut bezeichnen. Einzige kleine Mängel waren:
    1. das Pickguard war etwas kantig, nicht ganz rund, gefräst. Ist aber mit einem Schleifpapier leicht zu beseitigen.
    2. der Orginale Bridgepickup wackelte etwas -> locker gemacht, mit klebeband fixiert und das Problem war weg
    Außerdem habe ich gleich mal neue Saiten aufgezogen bzw. damals noch mein Lehrer und die Saitenlage wurde noch eingestellt (die Saitenlage ist allerdings nicht ganz so niedrig, wie auch manchen Fender Gitarren).
    Der Hals ist gerade, die Bünde stehen nicht über. Der Lack ist auch einwandfrei (der Hals ist auf der Rückseite mitlackiert). Alle Schalter, Potis und die Klinkenbuchse funktionierten einwandfrei. Das Korpusholz wird mit Basswood angegeben.

    Zum Sound:
    Original waren 2 P90-Single Coils eingebaut. Sie klangen erstaunlich gut und hatten auch ausreichend output. Bei Verzerrung neigten sie leicht zum brummen, machten aber ansonsten auch hier eine gute Figur.
    Aufgrund meiner hauptsächlich gespielten Musikrichtungen (Grunge und Hard-/Punk-/Rock) entschied ich mich die P90er gegen Humbucker auszutauschen, was sich später aber als nicht ganz einfach herausstellte, weil Humbucker eine andere Größe als P90er haben. Aber irgendwie ging es dann doch. Als Humbucker kamen zum Einsatz:
    In der Halsposition ein mit Chromkappe versehener und mit wachs aufgefüllter Humbucker aus einer 90er Korea-Squier Tele. Und in der Stegposition ein gebrauchter Seymour Duncan SH-4, der später auch noch über einen zusätzlichen Schalter splitbar gemacht wurde.
    Der Sound ist in meinen Ohren (gespielt über einen Peavey Studio Pro) ziemlich gut. Die Ansprache kann je nach Anschlag sehr direkt sein, fast schon twangy - mit dem Bridgehumbucker. Gesplittet ziemlich knallig/höhentonreich. Am Hals ist der Klang seich sahnig, weich und bassbetont.

    Und jetzt noch die Bilder:
    Sollten noch Fragen offen sein, einfach schreiben.
     

    Anhänge:

  7. Coolguitars

    Coolguitars Offizieller Produktspezialist MOA Amps

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 30.08.06   #7
    Hey ho,

    Nur einmal abschließend zu diesem Thread:
    Es gibt Eastwood Gitarren in Deutschland und die meisten sind auch richtig cool und brauchbar.

    Eastwood und Italia Gitarren gibt es bei www.taranaki-guitars.de
    Gern auch einfach mal so. Zum Test. Zuhause!

    Cheerio,
    Arne - Taranaki
     
Die Seite wird geladen...

mapping