It´s a long way to the Top...if you wanna build an Amp

von Bierschinken, 07.01.06.

  1. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 07.01.06   #1
    Mich kribbelts die letzten Tage immermehr, denn der Gedanke steigt mir in den Kopf selbst Amps zu basteln.
    Einziges Problem: Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!

    Also wie fängt man am besten an?

    Ich dachte daran zuerst 2-3 Bodentreter zu basteln und mich dann mal an so einen fertigen Bausatz zu wagen.

    Ist das prinzipiell eine gute Idee?
    Wie kann ich mir beibringen solche Sachen zu bauen? (schaltpläne lesen etc.) Hat da jemand gute Info-Seiten?

    ...oder andere Ansätze die mich zum Ziel bringen?
     
  2. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 07.01.06   #2
  3. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 07.01.06   #3
    Die Vorgehensweise find ich mal vernünftig. Nicht wie sonst immer...:" hallo ich kann nichtmal einen Pickup einlöten, aber ich bau mir jetzt nen Recti...wie mach ich das....was bedeutet ein 20k in dem Plan..."

    Wobei ein Bodentreter eigentlich nur der handwerkliche Anfangsteil ist. So im Bezug auf Platine/Turretboard löten und den ersten Verkabelungen.
    Die Theorie dahinter musst du dann leider auch angehen, sonst hast du zwar eine Art "Malen nach Zahlen" gemacht, aber wenns irgendwo klemmt dann stehst du im Dunkeln.

    Die simpelsten Sachen im Bodentreterbereich wären z.B. ein Treblebooster oder ein einfacher Verzerrer a la MXR Dist. Dann kannste aufsteigen zu den dickeren Sachen wie dem Obsidian Verzerrer (sehr feines Ding) oder gar einem Phaser (viiiiel Arbeit und ohne Platine nur schwerlich in ein Bodentretergehäuse zu quetschen).
    Oder auch ein Transistorampchen wie Littel GEM oder Massberg Rebel.

    Da gibts soviele schöne Sachen zum anfangen...also...nur zu.

    Aber eines kann ich dir aus leidiger Erfahrung sagen...Lehrgeld wirste am Anfang sicher auch bezahlen *gg* (brutzel.....hoppla....hatte ich das doch vertauscht...mist....)

    Gruss Flo
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 07.01.06   #4
    Danke, das dachte ich mir nämlich auch.

    Genau das ist ja der Punkt!
    Ich möchte verstehen weshalb ich da was mache und verlöte, da ich später vll. auch mal selbst eigene Schaltungen entwerfen möchte. (Und ggf. beruflich in die Richtung gehn)

    Sowas hatte ich mir schon gedacht. Nen Zerrer könnte ich sogar noch brauchen für daheim zum Üben. Wäre ein TS-9 schon schwierig?


    Na das hoff ich! Ich liebe sowas *g*


    @m~Daniel: Danke für die Links.

    Also ich werd mich ma versuchen dort im Forum schlau zu machen, ansonsten würde ich mich freuen wenn mir jemand beim Anfang helfen kann, sprich Basics drauf schaffen etc.. Bzw. wo ich mir die draufschaffen kann.
     
  5. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 08.01.06   #5
    Also für die Theorie ist das so ne Sache. Mir ist kein Buch bekannt, dass E-Technik Grundlagen in "Amp- und Effektbau" Umgebung beschreibt :D

    Somit müsstest du ein "normales" E-Technik Buch bemühen. Diese sind allerdings meist extrem trocken und langweilig. Da gibts einige Standardwerke, manche extrem ins theoretische manche eher praktisch gelagert.
    Ich habe da auf Grund eines E-Technikstudium etliche Bücher im Schrank stehen und eines davon kann ich dir empfehlen, da es auch für den Anfänger recht verständlich geschrieben ist. Das Buch heisst "Grundlagen der Elektrotechnik" und der Author heisst Gert Hagmann. Das Buch ist natürlich für reine Effektbauerei oversized, da ich nicht glaube, dass du selbst Kondensatoren berechnen und bauen willst oder etwa Feldberechnung bei Trafos. Aber das lässt sich schwer vermeiden, da jedes Buch ja möglichst alle Grundlagen abdecken möchte.
    Röhrentechnik wirst du heutzutage in keinem E-Technik Buch mehr finden, die Zeiten sind da lange vorbei.
    Aber auch speziell für diesen Bereich gibt es z.B. ein Buch namens "Röhren-NF-Verstärker Praktikum" von Otto Diciol was einen einem Röhrenverstärker von vorne bis hinten planen lässt, aber auch hier wieder furchtbar trocken und mathematisch ist.
    Wenn man es bei den Röhren ganz genau wissen möchte dann kann man sich an die 4 Bände des Röhrenpapstes Heinrich Barkhausen wagen. Aber das ist selbst für mich als Nicht-Anfänger schwere Kost und schwer verdaulich. Pure Mathe am Stück, da qualmt dir die Rübe.

    Aber was du für den Anfang braucht, Rechnen mit Widerständen, Kondensatoren, Spulen, Netzwerkberechnungen, Grundlagen der Wechselstromtechnik, Hoch/Tiefpässe, Schwingkreise usw ist im Hagmann abgedeckt. Natürlich ist da auch einiges drin was du nicht brauchen wirst (es sei denn die Materie interessiert dich wirklich und liest das dann freiwillig *g*), aber ein Buch mit genau NUR dem was du brauchst ist schwer zu finden.
    Wenns du dich bei Transistorschaltungen schlau machen willst (warum wird ein Transistor wie beschalten und dimensioniert) dann gibts auch hierfür Bücher. Das ist bei E-Technik Grundlagen nicht abgedeckt, da es selbst schon ein Riesengebiet ist.

    Aber du kannst dich ja auch mal im Netz umschauen was du da so findest. Also in Sachen Grundlagen.

    Ein Tubescreamer würde ich als mittleres Projekt auffassen. Den kannst du noch auf Lochrasterplatine aufbauen.

    Falls du hierzu Pläne suchst:
    www.tonepad.com
    oder auch
    www.generalguitargadgets.com

    Gruss Flo
     
Die Seite wird geladen...

mapping