Jackson oder ESP/LTD

von dEaThCoRe, 27.11.05.

  1. dEaThCoRe

    dEaThCoRe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Pegnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.05   #1
    Ich will mir von meinem Weihnachtsgeld meine dritte und damit auch für längere Zeit letzte Gitarre zulegen... jetzt habens zwei Modelle in die Endauswahl geschafft ^^

    Einmal diese hier:
    https://www.thomann.de/artikel-169735.html?sn=5fc803778762a85d0e69e7497c221cac


    Oder die:
    https://www.thomann.de/jackson_dxmg_blk_prodinfo.html?sn=5fc803778762a85d0e69e7497c221cac

    Momentan tendier ich vorallem wegen der Farbe eher zur ESP/LTD. Da ich momentan ne BC Rich Beast spiele würde ich gerne mal eine etwas "normalere" Form haben, die man auch mal länger als 5 Minuten im Sitzen spielen kann ^^ aber auch noch LIVE gut ausschaut.

    Gibt es bei Jackson und ESP/LTD große Unterschiede von der Qualität her und welche Gitarre würdet ihr kaufen?
     
  2. De$tructeur

    De$tructeur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    1.917
    Ort:
    In der Nähe von Mainz.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    773
    Erstellt: 27.11.05   #2
    Geh anspielen, das einzig vernünftige.

    Ich persönlich würde die Ltd bevorzugen, hab mit ner Jackson in dem Preissegment schlechte Erfahrungen gemacht, generell gefallen mir Ltds, vorallem von der Bespielbarkeit her, besser, als Jacksons.
     
  3. JoeHeavy

    JoeHeavy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    9.04.10
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.05   #3
    also ich habe die jackson und muss sagen das sie echt gut ist...klar kann man nicht bei 460 EUR den knaller ertwarten aber ich denke du bist bei beiden ganz gut bedient...also anspielen.das ist das einzige was wirklich überzeugen kann!
     
  4. fetty

    fetty Chat-Bot

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    6.583
    Erstellt: 27.11.05   #4
    Anspielen ist sicher kein Fehler :D
    Bei der LTD hast du möglicherweise den Vorteil, dass sie einen durchgehenden Hals hat, und die hohen Bünde dadurch sehr gut erreichbar sind. Ich persönlich kann aber auf schlechte erfahrungen bezügl. Stimmstabilität bei der LTD zurückblicken und würde allein desshalb die Jackson empfehlen. (Meine JS hält die Stimmung über Wochen :D)
    Ausserdem sieht die Jackson Kopfplatte besser aus :D
     
  5. Tone Zone

    Tone Zone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.15
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    199
    Erstellt: 28.11.05   #5
    Hi,
    die LTD hat fast für den gleichen Preis einen durchgehenden Hals, das bedeutet mehr Sustain und mehr Eier als die Jackson.
     
  6. dEaThCoRe

    dEaThCoRe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    19.12.10
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Pegnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.05   #6
    Ähm... da is a Floyd Rose drin... da is die Sache mit der Stimmung a scho wurscht ;) :D

    Bringt ein durchgehender Hals sonst noch irgendwelche Vor- oder Nachteile?
     
  7. Black_Plek

    Black_Plek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    24.03.12
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    420
    Erstellt: 28.11.05   #7
    Also, inzwischen würde ich jede LTD einer Jackson vorziehen. Ich habe zwar selber eine Jackson KE-3, und bin vom sound her sehr zufrieden, aber das Ding fällt sprichwörtlich total auseinander ^^. Ich muss immer wieder irgendwelche Schrauben und Muttern festziehen, die eigentlich fest sitzen sollten. Vor allem hat mich die Saitenlage bei den LTDs, die ich bisher gespielt habe, sehr beeindruckt. Auf der EX eines Kumpels von mir sind die Saiten so niedrig, dass man wirklich das gefühl hat, die Saiten würden aufliegen. Einigen gefällt's nicht, aber ich finde es wirklich erstaunlich, dass es Gitarren in diesem Preissegment gibt, die eine solch fabelhafte Verarbeitung haben.
     
  8. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 28.11.05   #8
    hatte früher mal ne jackson und etndiere auch stark zu der ltd,ABER leg noch etwas drauf und hol dir eine "rundum-sorglos" 400er
     
  9. JoeHeavy

    JoeHeavy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    9.04.10
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.05   #9
  10. fetty

    fetty Chat-Bot

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.484
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    6.583
    Erstellt: 28.11.05   #10
    Ich weiss dass da ein Floyd Rose drin ist, ich hatte auch ma 'ne M-200 und die konnte von der Stimmstabilität auf keinen fall mit meiner Jackson (auch Floyd Rose) mithalten. Vielleicht hatte ich auch nur ein schlechtes Modell erwischt, aber nach 2 mehr oder weniger schlechten LTDs (einmal 200 einmal 50) bin ich inzwischen Jackson etwas mehr zugeneigt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping