Jackson PS-4 - Fragen

von Chrissymausi, 28.09.04.

  1. Chrissymausi

    Chrissymausi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.04
    Zuletzt hier:
    20.12.04
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.04   #1
    Guten Abend :)

    ALso zuerst einmal - sry falls es schon threads bezüglich der PS-4 gab ... aber ich habe mit der SuFu 1000 sachen gefunden und nachdem ich davon 500 durchgeschaut hab, musst ich einfach selbst mal spezifisch nach der PS-4 fragen.

    Ich spiele erst seit 2 Monaten wieder Gitarre (habe davor mal gespielt - mal nich ... ingesamt vielleicht 2 jahre) und möchte mir nun eine PS-4 Baujahr 1995 (wie ich gehört habe das beste baujahr dieses modells) zulegen. Die Gitarre ist von einem Freund und in sehr gutem Zustand. Das Tremolo an sich ist nicht der wichtigste Aspekt, da ich es selten wirklich nutze. Halt nicht die beste Gitarre aber zum lernen ok? ! ?

    Vielleicht könnt ihr mir ja etwas dazu sagen.... wäre nett :)
    sonst noch viel spaß
    Chris
     
  2. M-Deth

    M-Deth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    18.06.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.04   #2
    Als Einsteigergitarre vollkommen OK, hab unter anderem ne PS-2 und die hat ohne weiteres ihre 6 Jahre mitgemacht. Nu is sie aber leider so stark zu überarbeiten, dass es sich finanziell eigentlich nicht mehr lohnt.
    Aber zurück zu dir, solange die Pickups und alles sonstige noch in Ordnung is kannst du die nehmen. Achte aber darauf, dass die Bundstäbchen nicht zu stark abgespielt sind, dass passiert bei der PS Serie sehr schnell, da die aus relativ weichem Material sind.
    Das Tremolo sollte in intakt sein und ordentlich arbeiten, weil du sonst nicht viel Spaß damit haben wirst. Es ist schliesslich für die Stimmung und Erhaltung dieser zuständig.
    Und nen guten Preis wirst du sicherlich auch bekommen, so alt wie die is. Da ich den Zustand der Gitarre nich kenne würde ich mal behaupten, das 100-150 Euro in Ordnug gehen. Mehr sollte sie aber echt nich kosten. Damit hättest du dann nen guten Fang gemacht, vorausgesetzt sie is vollkommen intakt.
     
  3. Runner

    Runner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    419
    Erstellt: 29.09.04   #3
    Die gehen bei ebay teilweise für noch mehr Geld weg, aber das lohnt sich wirklich.

    Nen Kumpel von mir hat auch ne PS-4,das ist echt ne super Gitarre für das Geld (er hat damals neu 800DM bezahlt), und für den Anfang reicht die auf jeden Fall...
     
  4. Chrissymausi

    Chrissymausi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.04
    Zuletzt hier:
    20.12.04
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.09.04   #4
    Vielen Dank für eure Kommentare.

    Die Gitarre ist allgemein in einer sehr guten Verfassung, nur privat gebraucht. Ich habe eine Squier Strat, aber sie ist nicht das Objekt meiner Begierde...wenn ich spiele, möchte ich die Gitarre auch spielen wollen.

    Wie dem auch sei, Danke und ... bei den ganzen schönen Threads hier im Forum nich das selbstspielen vergessen - also los los los immer schön weiter üben ^.^

    mfg
    chris
     
  5. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 03.10.04   #5
    Hi, also wie du weißt habe auch ich eine PS-4. Sie war vor ca. vier Jahren meine erste eigene Gitarre und sie ist ohne Witz bis heute meine Lieblingsgitarre.
    Nicht zuletzt, weil sie sowohl clean, als auch verzerrt absoult super klingt. Und verzerrt gefällt sie mir von allen meinen vier Jacksons sogar am besten (obwohl zwei von ihnen EMG 81 drin haben!).
    Also wenn sie von 95 ist, gibt es nur einen Unterschied zu meiner Gitarre: deine wurde in Korea gebaut. Meine in Japan, wovon man sagt, dies wäre die bessere Produktionsstätte, aber darauf sollte man nicht immer allzuviel geben. Damals wurde die Produktion von Korea gerade nach Japan verlegt, wodurch ich (nett von Musik Produktiv) für eine nagelneue Japan-PS-4 gerade noch den alten Preis von 790 DM zahlen musste, anstatt der neu festgelegten 860 DM.
    Nun gut, also in meiner PS-4 sind, wie gesagt, die besten Tonabnehmer drin, die ich kenne. Sie haben einen mords Höhenanteil, so dass man sie sehr Strat-artig klingen lassen kann (vor allem die Humbucker), weshalb ich aber für cleane Sachen immer den Singlecoil in der Mittelposition nutze und bei verzerrten Songs (die den Hauptteil meiner Musik ausmachen) bei den Humbuckern mittels Tonepoti die Höhen ganz wegdrehe. Und der Sound ist dennoch extrem durchsetzungsstark, differenziert und Mitten-betont. Diese wegdrehen der Mitten habe ich mir bei meiner PS-4 gleich angewöhnt und festgestellt, dass sie darin ganz einzigartig ist. Deshalb habe ich auch noch keine andere Gitarre gespielt, deren Sound mir so gut gefallen hat. Dreht man nämlich dort (auch bei meinen anderen drei Japan-Jacksons und mit EMG) die Höhen raus, klingt es einfach nur noch dumpf. Dreht man jedoch die Höhen rein, gefällt mir der Sound eigentlich auch nicht wirklich. Deshalb werde ich wohl meiner PS-4 auch immer treu bleiben und mir sicher auch mal noch eine zweite anschaffen, als Back Up-Gitarre. Nebenbei ist die PS-4 auch mein absolutes Arbeitstier. D.h. mit ihr werden Aufnahmen eingespielt, Auftritte gegeben und natürlich geprobt. Sie ist auch am meisten verdellt von meinen Lieblingen.

    Die Saitenlage ist sehr gut, so dass man flach über dem Griffbrett spielt und sehr schnell greifen kann. Der Hals ist übrigens auch der dünnste, den ich jemals gespielt habe.
    Verarbeitung ist eigentlich auch okey, obwohl meine PS-4 dazu neigte, öfter mal Wackelkontakte an Potis und Klinkenbuchse zu bekommen. Ist nun aber auch lange nicht mehr vorgekommen, nachdem ich die Klinkenbuchse austauschen ließ. Mit der restlichen Verarbeitung war ich immer zufrieden, da ich keinerlei Fehler an Korpus, Hals und Lack entdeckt hab (bis jetzt :D ). Auch das Tremolo hat bei mir immer top Dienste geleistet und ist sehr verstimmungsfrei.
    Ich denke, dass du auch bis 250 Euro dafür zahlen könntest, jedoch würde ich dort die Obergrenze ansiedeln, da sie zwar auf jeden Fall ihr Geld wert ist, aber es einfach zu viele andere gute gebrauchte(!) Gitarren in diesem Preissegment gibt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping