jackson rx10d randy rhoads

von m0z, 21.11.06.

  1. m0z

    m0z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    292
    Ort:
    Österreich (Bgld)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.551
    Erstellt: 21.11.06   #1
    hi,
    hätt mal ne frage. würd's eigentlich sinn machen, als absoluter Anfänger in sachn E-Gitarre sich gleich ne 444€ teure Jackson zu kaufen, oder lieber doch ne billigere?

    weil das problem is, ich hätt gern ne RR Form, n Tremolo und ja... das wars eigentlich schon bei den anforderungen. und da gibts ja leider nicht sooo viel auswahl im unteren preissegment :/

    die einzigen "billigen", die ich gefunden hab, sind
    • js30-rr - hat kein tremolo
    • js35-rr - hat zwar tremolo (quali.?!), gibts aber nicht auf thomann
    • rx10d
    und ich glaub das wars auch schon im unter 500€ bereich - oder irre ich mich?

    kann mir da wer helfn!? und ob das überhaupt sinn macht... redets mir ein in mein gewissen, solang das geld noch aufn konto liegt - danke :D
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 21.11.06   #2
    rx10 is ne grundsolide gitarre soweit.

    verarbeitung und bespielbarkeit fand ich bei jackson immer gut. das einzige wat dich als absoluten anfänger bei dem ding frusten könnte is die bespielbarkeit im sitzen. ich kann mir nich vorstellen dat dat für nen anfänger bequem is. nujut is aber wahrscheinlich ne gewohnheits sache, vielleicht isset für dich auch kein problem wenne die klampfe direkt in der klassischen form spielen musst ;)

    tremolos sind in der preisklasse zwar schon zu gebrauchen allerdings noch nich ganz dat wahre, und außerdem würd ich dann direkt zur rr3 greifen´, schon alein wegen der besseren pickup bestückung bei den 2006er modellen
     
  3. ravenlord

    ravenlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    3.08.14
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 22.11.06   #3
    ich glaube ne rr3 06er versionis ist fürn anfänger fast schon zu gut. aber die einfache schwarze kostet ja glaub ich "nur" 515€, oder? ansonsten hättest du wenn du dir eine von den alten nromalen rr3s holst ne echte spitzenklampfe fürn anfänger.
     
  4. m0z

    m0z Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    292
    Ort:
    Österreich (Bgld)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.551
    Erstellt: 22.11.06   #4
    dass die neuen rr3 modelle für mich eig. net sooo viel sinn machen, hab ich mir auch schon gedacht.

    aber weil du von älteren modellen sprichst - woher würd ich denn ältere herbekommen? 2005er oder what ever...
     
  5. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.001
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 22.11.06   #5
    ältere gibts noch als auslaufmodelle in den läden, oder halt noch gebraucht zu beziehen.

    das is übrigens auch noch nen tipp, ältere jackson peformer oder pro serie von ebay, viel gitarre für oftmals super preise...
     
  6. ravenlord

    ravenlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    3.08.14
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 23.11.06   #6
    einfach bei thomann gucken, die haben noch die "nromalen" rr3s im angebot. die haben halt nicht so gute tonabnehmer wie die 06er modelle und haben chrome hardware und chrome pickguard, und sind daher auch billiger. aber fürn anfänger hätteste dann halt ne echte super gitarre fallsdu dich fürne rr3 entscheiden solltest. ich weiss ja nich wie lange du schon spielst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping