Japan Strat mal ganz anders

von smack1081, 16.05.06.

  1. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 16.05.06   #1
    Mhh...die ist ja mal lecker, warum gibts die nur in Japan??:rolleyes:

    [​IMG]

    oder auch diese:

    [​IMG]

    Oder weiß jemand, wie und ob man auch hierzulande an die japan-Fenders kommen kann?

    Die oben gezeigte würde mich brennend interessieren!

    gruß

    Dave
     
  2. ArKay

    ArKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 16.05.06   #2
  3. smack1081

    smack1081 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 16.05.06   #3
    Ohjee, jetz komm ich aber ins Grübeln. Wer hat schonmal eine derartige Transaktion hinter sich und kann mir näheres (Dauer, Bezahlung, Zoll, Versand) berichten?
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.05.06   #4
    Fender Japan ist eine völlig eigenständige Firma mit eigenen Modellen, die nur den Namen Fender benutzt (und dafür wohl löhnt ;)). Wie die Auflagen sind, weiss ich nicht. Keine Ahnung, ob die z.B. ne Paula rausbringen dürfen. Aber innerhalb der klassischen Modelle haben die ne ganz eigene Palette.

    z.B.: http://www.kandashokai.co.jp/fj/st68ho/st68_ho.html

    An sich sind die für den japanischen Markt gebaut, allerdings gibts kein Exportverbot oder so. Man kann die also dort ordern.
    Einzelstücke tauchen auch in Läden (neu) immer wieder mal auf. Nen offiziellen Massen-Importeur scheints aber nicht zu geben.

    Die Firma

    http://www.fenderjapan.co.jp/

    Die Modelle kann man sich ja immerhin ansehen.

    Nicht zu verwechseln mit

    http://www.fender.jp/

    Das ist Fender USA, nur die lokale Seite. So wie fender.de


    Paar Japaner gibts hier zu kaufen, aber nicht alle

    http://www.ishibashi-music.com/fenderjp/

    http://www.ishibashi.co.jp/webshop/guitar/fender-j/index.htm

    Die hatten auch immer viele

    http://www.kandashokai.co.jp

    http://www.kandashokai.co.jp/fj/fj.html
     
  5. smack1081

    smack1081 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 16.05.06   #5
    und qualitativ eher richtung samik (nichts gegen samik, mir fällt nur gerade nix anderes ein;-))läuft als richtung Fender usa?!

    Also die ST70sh oben auf dem Bild würde inkl. Versand ca. 530 Euro kosten, alderbody, tx special USA Singlecoil... also ich find die vom Konzept her sehr geil!
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.05.06   #6
    Qualität ist 1 A, nach allem, was ich von Leuten, die diese Teile haben, gehört habe. Seit dem kleinen Durchhänger Anfang/Mitte der 90er ist Japan wieder ganz oben auf.

    Im Guitarworld-Forum hat mal einer sone Standard-Texas-Specials-Strat dort geordert. Am Ende kam er immer noch viel billiger weg als mit ner American Series. Und war hochzufrieden.



    Interessantes Konzept übrigens, USA Customshop-PUs zu verbauen. Entweder Texas oder Vintage.
     
  7. smack1081

    smack1081 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 16.05.06   #7
    also ernsthaft, wenn die bezahlung per paypal läuft, der versand zwar teuer, aber überschaubar ist und das risiko in grenzen bleibt finde ich sind 530 schleifen für ne echt ausgefallene strat, dazu noch mit customshop pu, ne überlegung wert. der humbucker nennt sich "drug star JW", sagt dir das was? auch wenn nicht kommt halt ein feiner PAF rein...

    arghhhh! ohmannomann! scheiße, hätt ich mal blockflöte gelernt!
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.05.06   #8
    Nö. Wo stehtn das hier? Kannst du japanisch? :)

    http://www.fenderjapan.co.jp/fender/e_guitar_bass/st70sh.htm

    Sind ja wohl auch nicht alles Customshop PUs. Aber irgendwo stand, dass bei den klassischen SSS Strats nur USA Texas und Vintage verbaut werden.
     
  9. smack1081

    smack1081 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 16.05.06   #9
    schön wär`s...

    neee, hab ich hier gesehen:
    http://www.guitarjapan.com/

    da auf das modell sh70 klicken, da steht die beschreibung!
     
  10. schmoemi®

    schmoemi® Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Beiträge:
    1.066
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    189
    Erstellt: 16.05.06   #10
    *sabberrrr*
     
  11. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 16.05.06   #11
    Hallo

    Hab mir das jetzt mal angesehen und bin erstmal weg vom Hocker. Ich weiß zwar das es von Fender die 50's und 60's Japan-Telecaster mit Bigsby gibt, aber eine solch breit gefächerte Palette an interessanten Alternativ-Modellen zu den amerikanisch-mexikanischen Modellen hätte ich mir nicht erwartet. Nur kommen mir jetzt wohl ein paar Gedanken. Das heißt: Wie geschrieben ist es mir bewusst das es von Fender 4 Modelle (die mit Bigsby eben) auch auf amerikanisch/europäischem Markt gibt. Grund war glaube ich wegen Ergänzung der amerikanischen Palette diese 4 Gitarren auch so anzubieten. G&B hat diese getestet. Mit voller Zufriedenheit, sowohl von der Verarbeitung als auch vom Sound her. Nur: Kann man von einer solchen Qualität prinzipiell bei allen in Japan gebauten Fender-Gitarren ausgehen, oder sind diese 4 auch in bei uns angebotenen Gitarren von erhöhter Qualität? Sprich, verwenden die Asiaten die selben Hardware-Teile wie die amerikanischen Kollegen? Ist die Auswahl der Hölzer in Ordnung? Und überhaupt: Verwendet die japanische Fertigung auch die gleichen Maße bezüglich Bodyshaping und dergleichen?

    Als so weit ich das beurteilen kann sieht es gut aus. Zumindest von den Bildern her. Hab mal vom ebay was rausgesucht wo man sich überzeugen kann. Scheinen alles Fender Original-Teile zu sein. Würde aber bezüglich meiner Fragen noch andere Meinungen sehr gerne hören!?
    Link zu vielen Bildern eines ebay-Verkäufers. Link führt zur Original Webseite. Unbedingt auf "View all pictures of this guitar in the gallery klicken"
    Link <<
    Vor allem die Preispolitik gefällt hier sehr. Ich meine, die Gitarren kriegt man zum Teil wohl einige Hunderter billiger als hierzulande. Selbst mit Versand könnte sich das noch locker rentieren.

    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !
     
  12. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 17.05.06   #12
    hmm muss sagen das ich mich mit fender japan lange nicht mehr beschäftigt habe...
    aber es gibt laut meines wissens (kann auch nicht mehr up to date sein) einmal die crafted in japan wo man auch einige modelle hier und fender bekommt...dann gibt es noch die Handcrafted for japan und das sollten diese da sein, ausgefallenes design. mal ne breitere auswahl der hölzer usw. also sehen echt interessant aus
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 17.05.06   #13
    made in japan und crafted in Japan sind eigentlich kein Unterschied. Es wurde einfach irgendwann umgestellt. 97 oder so. Sollte wohl auch psychologische Wirkung haben, als "Bruch" mit der Anfang/Mitte der 90er schlechteren Qualität. Deshalb schreiben viele auch, CIJ wäre besser als MIJ, obwohl man das so pauschal nicht sagen sollte.

    Man kann daraus aber nicht schliessen, ob es sich um Modelle für den japanischen Markt oder Exportvarianten handelt.

    Die Fender Japan-Modelle, die man regulär auch ausserhalb Japanas kaufen kann, sind so Sonderteile wie die Iron Maiden Strat. Die quasi Auftragsarbeiten von Fender USA sind. Im Gegensatz zu den sonstigen Japan-Modellen, die auf eigenem Mist wachsen und wo fender USA gar nix zu melden hat. Diese Auftragsmodelle findet man dann auch im Katalog.

    Das sind also bewusst auch Exportmodelle. Im Gegenatz zu den anderen, die nicht von Fender USA (also der Mutter-Company), sondern nur von einzelnen Händlern oder Privatleuten importiert werden. In geringen Stückzahlen.

    Die Bigsby-Tele z.B. taucht auch in Deutschland des öfteren neu auf, aber immer nur direkt bei Händlern, nicht über den Umweg der Fender-Mutterfirma.
     
Die Seite wird geladen...

mapping