Jazz Bass Geräusche bei Polepieceberührung

von frankpaush, 03.02.16.

  1. frankpaush

    frankpaush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    4.255
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2.312
    Kekse:
    27.300
    Erstellt: 03.02.16   #1
    ich habe einen Verdacht und brauche mal eine Bestätigung oder Korrektur:
    Ein Fender Jazzbass Bj. etwa 1970 ist hier vorbeigekommen ( ;) ) und wies folgende Fehler auf:
    der Brückenpickup war extrem leise, beide Pickups gaben bei Berührung der Polepieces ein Geräusch, das wie die Berührung des Hot am Kabel klingt.
    Meine Vermutung:
    beide Pickups haben in den Wicklungen eine Beschädiging der KupferdrahtUmmantelung erlitten und berühren die Magneten, der Bridge hat denn wahrscheinlich zusätzlich einen Bruch.

    Andere Ideen, die zu diesem Szenario passen würden?
     
  2. Lasgo

    Lasgo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.12
    Zuletzt hier:
    24.07.16
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Lengede
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    62
    Erstellt: 04.02.16   #2
    Hallo,

    Du liegst mit Deiner Vermutung völlig richtig. Viel mehr Fehler können bei den PU`s nicht zusammen kommen. An den Wicklungen kann man nichts groß reparieren, wenn die Ummantelung sich schon teilweise verabschiedet hat (da hilft auch der feinste Lötkolben nichts). Mein Rat: Besorg Dir neue PU`s, dann hast Du Ruhe.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. frankpaush

    frankpaush Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    4.255
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2.312
    Kekse:
    27.300
    Erstellt: 04.02.16   #3
    ... na, bei einem Bass dieses Alters ist wahrscheinlich Neuwickeln eine authentischere und sound-erhaltendere Methode ... schon schade, der Neck klingt noch sehr gut so. Aber ist vermutlich besser, beide gleich aufzufriscehn, dann ist erst mal wieder ein paar Jahrzehnte Ruhe :D
     
  4. Lasgo

    Lasgo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.12
    Zuletzt hier:
    24.07.16
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Lengede
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    62
    Erstellt: 04.02.16   #4
    Hallo Frank,

    erkundige Dich erstmal was Dich das neue wickeln kosten würde bzw. ob Du die orginalen PU`s noch bekommen kannst (was relativ schwer sein könnte).

    Gruß Bernd
     
  5. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    2.501
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    561
    Kekse:
    9.414
    Erstellt: 04.02.16   #5
    Knackt es nicht immer, wenn man die Polepices berührt? Ich bin ehrlich gesagt schon lange nicht mehr auf die Idee gekommen, das zu tun. Für den leisen PU werfe ich mal die Vermutung ein, dass eine Lötstelle nicht mehr in Ordnung sein könnte.

    Grüße, Pat
     
  6. frankpaush

    frankpaush Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    15.10.18
    Beiträge:
    4.255
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2.312
    Kekse:
    27.300
    Erstellt: 04.02.16   #6
    sind gecheckt, leider alles ok an den Stellen.
    --- Beiträge zusammengefasst, 04.02.16 ---
    .. jau, schon getan, liegt nicht wesentlich unterhalb günstiger neuer Pickups, hat aber den Vorteil, den Originalzustand so weit wie eben möglich zu erhalten (was bei einem JB um 1969-71 wohl schon einen gewissen Wert darstellt, ich bin ja lang hingeschlagen, was die Teile inzwischen so bringen am verrückten Markt) Ich kenne das zumindest von Gitarren, der Zustand der Magneten ist neben der Wicklungslänge, -dichte und -methode nicht ganz unwesentlich für den Ton verantwortlich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping