Jazz/Blues-Begleitung

von fxgh, 18.06.04.

  1. fxgh

    fxgh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    29.03.13
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.04   #1
    Gibt es Jazzpatterns oder sowas in die Richtung, mit denen man Jazz/Blues-Soli von anderen instrumenten begleiten kann? Bei Riffs kann man sich ja anpassen, aber gut klingene Begleitrhythmen für Soli sind schwer zu finden, weil man ja nicht weiß, was der andere improvisiert...geht vor allem um freie Improvisation über verschiedenen Akkorden und nicht um klar definierte Songs.
     
  2. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 18.06.04   #2
  3. ^^""""

    ^^"""" Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.04
    Zuletzt hier:
    22.01.09
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 18.06.04   #3
    Blues Schema vllt.???
     
  4. Lord

    Lord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    4.03.15
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.04   #4
    Ja, ein einfacher 12takter in der Endlosschleife ist immer empfehlenswert ;)
    Da kannst du soli bis zur Vergasung drüber spielen.
     
  5. fxgh

    fxgh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    29.03.13
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.06.04   #5
    Um das nochmal klarzustellen:
    Improvisieren tun andere Instrumente, ich will begleiten...gibt es nicht typische Jazzrhytmusmuster doer ähnliches? Oder auch Bluesmuster, etc...
     
  6. HotHead

    HotHead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.07.11
    Beiträge:
    334
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 19.06.04   #6
    Mensch Leute, er sucht Rhythmen!

    Also, bei Jazz spiele ich meist ganz einfach Viertel mit zwei Achteln am Ende, oder so ähnlich, hab grade keine Gitarre zur Hand, aber das passt...

    Also so:

    Viertel Viertel Viertel Achtel Achtel und wiederholen....

    Muss eben mit dem richtigen Feel und vor allem der richtigen Betonung gespielt werden, dann passt das meist sehr gut und lässt genug Freiraum.

    Weniger ist bei der Begleitung oft mehr! Ist immer ganz witzig, wenn ich mit meinem Gitarrenlehrer "improvisiere", d.h. er Begleitet mich und juxt sich dabei ein Hammersolo ab.... :( ;)


    Hannes
     
  7. Lord

    Lord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    4.03.15
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.04   #7

    Joa, sag ich doch, den 12 Takter! Den kannst du dann spielen, und die anderen können improvisieren. Was ganz simples wie A7 D7 E7 kommt da immer gut. Schön geshuffelt halt. Wenn du nicht weißt wie der 12 Takter aufgebaut ist (sehr einfach), such einfach mal oder frag halt ;)
    Eher jazzig wird es beispielsweise bei sowas wie Gm7 Am7 Gm7 Am7 Bbm7 Cm7...
    Probier mal!
     
  8. fxgh

    fxgh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    29.03.13
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.04   #8
    Also einer von uns versteht hier den anderen falsch. :D Ich brauche keine Akkorde, sondern Rhytmen...bin im Jazz leider nicht so drin und hab deswegen auch wenig Ahnung, welcher Rhythmus dazu passt.

    HotHead: Danke mal :) War mir schon klar, dass weniger da mehr ist, aber nur Viertel wären ja auch öde...werd deinen Rhythmus mal versuchen und ein bissle mit mir selbst jammen.

    Falls jemand noch nen Link oder eigene Erfahrungen hat, immer her damit. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping