Jazz Einsteiger :)

von Icedealer, 01.07.04.

  1. Icedealer

    Icedealer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 01.07.04   #1
    Najo.. ich bin 16 und mach seit 1nem jahr mit meinem gitarrenlehrer jazz auf der gitarre. also impros und so. und das gefällt mir ganz gut :D

    wollt mal fragen ob ihr fürn Einsteiger guten Jazz zum hören empfehlen könnt.

    egal wie alt.. kann auch ruhig eine mischung mit jazz sein..

    grüße,
    Icedealer
     
  2. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 01.07.04   #2
    Ich kann dir nur raten, Jazz live zu erleben. Kleine Konzerte (ggf. sogar mit Jamsession) gibts recht häufig. Schau z.B. in den Veranstaltungskalender deiner Stadt. Da kannst du vielmehr für dein Spiel gewinnen als durch bloßes Hören *, zumal du schon Kenntnisse besitzt.
    Als weiteren Anhaltspunkt nenne ich hier mal die Realbooks. Viele (alle?) Bands spielen diese Standards (natürlich jeweils in ihrer Um- und Besetzung).

    Gruß,
    Jay

    * = Das ist an der Stelle meine persönliche Meinung, da ich Jazz beim Hören eher als Hintergrundmusik betrachte. Ich kann da einfach nicht genau hinhören, wer was spielt. Das geht live irgendwie viel besser.
     
  3. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 02.07.04   #3
    Jazz ist ja sehr vielseitig. Was käme Dir denn mehr entgegen?
    Mehr traditionelle Sachen oder eher moderner und rockiger?
    Da Du Gitarre spielst wären vielleicht Mike Stern oder John Scoffield für dich interessant. Das fällt dann wohl mehr unter Fusion. Oder etwas härtere Gangart vom Sound wäre Metalex, sehr rockiger Sound. Wenn es doch traditioneller sein soll, da gibt es ne Menge an Swing u. Bebop aus den 50er/60er Jahren (natürlich auch aus heutiger Zeit), da würd ich mal Deinen Lehrer fragen. Wenn Du bei ihm Jazzunterricht hast kann er Dir bestimmt Tips geben. :)
     
  4. Icedealer

    Icedealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 02.07.04   #4
    ich stehe schon af sehr verrückte sachen.. also nicht nur strange harcore jazz :) .. kann ruhig sehr abwechslungsreich und ausgefallen sein..

    natürlich auch rockig. aber nicht zu hart :D
     
  5. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 02.07.04   #5
    Wie gesagt: Mike Stern, John Scoffield, John McLaughlin, Alan Holdsworth....
    Es gibt auch ein tolles Album von Simon Philipps "Symbiosis", Jazzrocik im stiel der 70er, ist aber aus den 90ern. Metalex, sehr rockiger Jazzrock-/Fusionsound.
    Unter www.saturn.de kannste einen Interpreten eigeben und in aller Regel bekommste dann eine auswahl an CD's die grad vorrätig sind und meistens kann man sich die auch auszugsweise anhören. Also jeden song ca. 20 Sekunden. So kann man sich einen kleinen Eindruck verschaffen ohne gleich in den Laden zu rennen ohne zu wissen was man will :)
     
  6. Icedealer

    Icedealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 02.07.04   #6
    jup.. Saturn habich gleiuch in der nähe und iTunes kann man ja auch ausprobieren :) da hat man 30 sekunden :D

    danke !!
     
  7. King Oliver

    King Oliver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.06
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.04   #7
    Versuch doch mal das Rosenberg Trio, oder Kenny Burell,

    oder einen der Petrocca- Brüder, Lorenzo Petrocca.
    Der kommt aus Stuttgart und ist klasse.

    Viel spass beim Hören.

    Und nie aufgeben, es lohnt sich immer!

    :great:
     
  8. Howlin

    Howlin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    13.11.11
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    14
    Erstellt: 12.08.04   #8
    Also, da ich ja nicht so die Peilung von Jazz habe, sondern nur etwas von Blues, kann ich dir in der Hinsicht was empfehlen (weil du sagtest auch rockiger):

    - Popa Chubby
    - Vaughn

    das ist ein bissel rockiger...
     
  9. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 13.08.04   #9
    Als Jazzgitarrist unbedingt anhören: Wes Montgomery, Volker Kriegel (siehe Avatar :D ), Mat Matheny (weiß nich genau wie man den schreibt)
     
  10. AlcoholicA

    AlcoholicA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.03
    Zuletzt hier:
    19.04.07
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    29
    Erstellt: 14.08.04   #10
    Was auch ganz interessant ist, ist gleiche Jazz Standards von verschiedenen Künstlern interpretiert anzuhören (zB Autumn leaves, Giant steps, all the things you are, etc. etc.)
     
  11. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 14.08.04   #11
  12. Icedealer

    Icedealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 14.08.04   #12
    Danke !

    Autumn Leaves habich selbst beim Gitarrenunterricht gelernt :) habs auch auf CD.. nen bekannter hat mir nen paar ausgeliehen. Irgendwas mit Best of Jazz erstmal :rolleyes:

    Hab mir auch diesen Mike Stern angehört. Der ist ja wohl mal wirklich gut :great: :eek:

    Kennt jemand von euch die Barker (oder Baker ??) Brothers ?

    grüße,
    Icedealer
     
  13. greenie

    greenie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.04
    Zuletzt hier:
    14.02.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.04   #13
    Hi!

    Ich kenn The Brecker Brothers. Hab hier grad die Heavy Metal Be-Bop rumliegen. Harter stoff wenn du mich fragst. Die platte ist 26Jahre alt und die beiden waren damals schon viel zu krass.
    Randy Brecker spielt Trompete und Michael Brecker spielt Tenorsax. Letzeren durfte ich in der Unterfahrt in München hören. Weltklasse, mehr gibts nicht zu sagen ;)
    Hör dir mal Randy Brecker: NLex34 oder wie das gerät heißt...

    Was ich dir nich empfehlen kann is John Scofield "a go go"

    Grüße,

    G
     
  14. Icedealer

    Icedealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 14.08.04   #14
    ach.. lol die meinich doch :) (peinlich peinlich) :rolleyes:

    naja ich hab ne scheibe von mike stern gehört wo einer der Brüder mit drauf gespielt hat.
     
  15. lila_baumhaus

    lila_baumhaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    1.05.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.04   #15
    bin ja auch eine zeimlich anfängerin... würde dir aber empfeheln, mal "the chicken" von jaco pastorius anzuhören. naja, ist glaub ich eher so in richtung funk (verbessert mich, falls ich nonsens schreib *g*), aber einfach genial. kannst mir dann ja schrieben, wies dir gefällt : ). flora
     
  16. Rübennase

    Rübennase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.04
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    58
    Erstellt: 30.08.04   #16
    Ich glaube, die CD, die ich in meinem Leben am häufigsten angehört habe, ist "Relentless" von Danny Gatton (Gitarre) und Joey DeFrancesco (Hammond B-3). :)
    Wie die beiden, von einer sehr soliden Combo begleitet, sich da die Bälle zuspielen, ist phänomenal und macht tierisch Spaß. :D Und wurde, man glaubt es kaum, innerhalb von 4 Tagen eingespielt.:)
    Stilistisch bewegt sich das irgendwo zwischen Blues und Hardbop (bei letzterem bin ich mir nicht so ganz sicher;)).
    Ist auf jeden Fall eine Empfehlung. :)
     
  17. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 31.08.04   #17
    Ich kann dir mal von Erfahrungen berichten. Ich hab früher sehr viel Metal und Rock gespielt, bis mir mal ein Fusiongitarrist aus der Gegend ein Tape aufgenommen hat mit verschiedenen Fusiongitarristen. Da waren unter anderem Mike Stern, Michael Landau, Larry Carlton dabei. Mike Stern hat mir auf Anhieb am meisten gefallen (Time in Place (Chromazone)). Das war rockig, jäzzig und funkig. Dann hab' ich mir mehr von Mike Stern besorgt (Little Shoes (extrem geiles Solo). Irgendwann hatte ich die Möglichkeit in einer BigBand einzusteigen. Kann ich nur empfehlen um in die Jazzmaterie besser einzusteigen. Vielleicht gibt's ja an deiner Musikschule auch so etwas in der Art. Danach ging dann alles automatisch. Neue Gitarristen entdeckt (John Scofield, Scott Henderson, Pat Metheny, Wes Montgomery, Wayne Krantz). Mein Tip: lass dir von deinem Lehrer ne CD zusammenstellen mit verschiedenen Gitarristen aus dem Jazz und Fusion Bereich und versuche in irgendeine Jazzband, Jazzcombo einzusteigen. Regelmässiges Besuchen (und Mitspielen) von Jazzsessions ist auch sehr förderlich. Standards spielen mit Musikerkollegen (Saxofon, Bass etc) ist auch hilfreich und nicht so langweilig wie alleine üben.
     
  18. eric_clapton

    eric_clapton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.04
    Zuletzt hier:
    10.05.05
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Rosenheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.04   #18
    Hm, die Adaption von "Over the Rainbow" von Eric Clapton.....des is a bissl fetziger....ne, auch net, aber ich finds halt irgendiwe cooler...liegt vielleicht auch am Sound :rock:
     
  19. Icedealer

    Icedealer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    9.03.08
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    60
    Erstellt: 02.09.04   #19
    ich hab mir ein album von mike stern vor einigen tagen bei saturn gekauft. das album wo einer der brecker brothers gespielt mitgespielt hat.. ich glaub es heist give and take und ich finds richtig jut :great:
     
  20. Youngblooded

    Youngblooded Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    27.07.14
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #20
    Also ich kann dir nur empfehlen dir alles mögliche Jazzzeug reinzuziehen und dir anzuhören, wie die Leute das da machen. Dann kannst du dir auch eventuell ein paar sachen abschauen. Aber generell würde ich immer mein eigenes Ding machen
     
Die Seite wird geladen...