JCM800 2204 - Was wurde hier modifiziert?

von Bato, 02.11.05.

  1. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 02.11.05   #1
    Also da müssten die Techniker unter euch mal ran.
    Es ist nichts kompliziertes und ich will es nur ungefähr wissen. Das würde mir schon reichen.

    Im ersten Bild sieht man links eine Buchse. Die wurde nachträglich eingebaut. Die Verbindung wurde aber gekappt. Auf dem Foto sieht es nur aus, als ob die Eingaänge miteinander verbunden wären. Dieser Eingang befindet sich oben neben dem Highinput.

    Auf dem zweiten Bild sieht man zwei Widerstände und einen Kondensator. Auf dem dritten Bild sieht man das ganze Board. Dient also nur zur orientierung. Dieses "gemurkse" ist das einzige, was mir aufgefallen ist, daß nicht original ist.

    Also kann mir jemand nur ungefähr sagen, was da gemacht worden ist?

    Noch ein Tip:
    Der Amp rauscht ziemlich stark bei höherem Master im Highinput. Aber nur wenn man das Kabel in den Input reinsteckt.
    Im Lowinput kann man Master und Pre komplett aufdrehen und es rauscht so gut wie gar nicht.
    An den Röhren liegt es nicht. habe ich schon getestet. Sogar mit einer Highgrade E83CC rauscht es im Highinput. Aber eben nur wenn das Kabel drinnsteckt. Zieht man es raus, hört man nix bzw. ein normales Grundrauschen.

    Vielen Dank für eure Hilfe.
     

    Anhänge:

  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 02.11.05   #2
    Müßte man durchmessen, sieht aus wie ein weiterer Low oder High Eingang. Möglicherweise auch zum "Jumpern", wie auf den alten 4-Eingangs Marshalls.
     
  3. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 02.11.05   #3
    Also das auf Bild 2 muss nedmal von irgendjemandem vermurkst sein. Mein Marshall hat auch teilweise so "Gebilde" drin wo ihnen scheinbar eine Wertigkeit Widerstände ausgegangen ist und dann welche in Reihe geschaltet wurden usw. Und das kenn ich auch noch aus anderen Marshalls, also es muss nicht nachträglich gemacht worden sein.
    Die Buchse allerdings schon.

    Gruss Flo
     
  4. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 02.11.05   #4
    Das zweite ist glaube ich eine Gain+Beef-Mod an der Kathode von V1-2 (also mehr Bässe und Zerre). Bin mir aber nicht sicher, weil ich das Layout und den Schaltplan vom 2204 nicht im Kopf habe. Wenn der Ursprüngliche Widerstand nicht verändert wurde, dann kannst Du die Widerstand-Kondensator-Kombination einfach mal testweise bzw. zum Vergleich an einem Ende abknipsen.
    Man kann die Werte zwar nicht erkennen, aber ein Kondensator über den 68K beim High-Input gibt wahrscheinlich mehr tiefe Mitten/Bässe.

    Letztlich ist alles Spekulation, weil man auf den Bildern nicht viel erkennen kann.
     
  5. Bato

    Bato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 02.11.05   #5
    Dann bestätigt ihr also meine Vermutungen.

    Gebt mir mal einen Tip, wie ich denn das Zeug fotografieren soll.
    Wäre sehr nett. Also was müsstet ihr gut erkennen, um evtl. genaueres sagen zu können?!
     
Die Seite wird geladen...

mapping