Jemand Erfahrung mit Jack & Danny Akustik-Bässen?

von HannesK, 10.12.04.

  1. HannesK

    HannesK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.04
    Zuletzt hier:
    13.01.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.04   #1
    Hallo Leute!

    Ich möchte mir für kleines Geld einen Akustik-Bass kaufen und habe beim Music Store die beiden Instrumente von Jack & Danny entdeckt:
    http://www.musicstorekoeln.de/germa...p?gt1=BASS&gt7=Acoustic-Bass&m5b=Jack & Danny

    Ich einem älteren Beitrag sagte mal jemand, dass die bei einem Bassprofessor-Test mal ganz gut weggekommen seien. Trotzdem würden mich natürlich persönliche Erfahrungsberichte sehr interessieren! Es geht um Hobbymusik (Klezmer, Osteuropa etc.), zunächst im Wohnzimmer und bei Gefallen auch mal in Fußgängerzonen oder bei Festen etc. (da dann natürlich verstärkt). Das Ding sollte unverstärkt gegen Gitarre, Bratsche und Oboe ankommen, später vielleicht auch noch Akkordeon.

    Ich sträube mich schon etwas davor, ein Instrument zu kaufen ohne es vorher gespielt zu haben. Aber Jack & Danny gibt's doch nur beim Music Store, oder? Hier in Berlin habe ich was "Billigmarken" angeht bislang nur Justin-Bässe entdeckt, da habe ich nicht so viel Gutes drüber gehört, ebenso wie über diese dritte Billigmarke (Harley Benton oder so ähnlich?).

    Bin für alle Tips & Berichte dankbar,
    schöne Grüße,
    Hannes
     
  2. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 10.12.04   #2
    Mit nem Akkustikbass mit ner Gitarre oder sogar anderen Orchesterinstrumenten mitkommen zu können kannst du vergessen..

    Zumindest unverstärkt geht nen Akkustikbass schon bei Akkorden auf ner Gitarre unter... Und Verstärken ist generel schwerer möglich als bei E-Bass..
     
Die Seite wird geladen...

mapping