Jimmy Page -- Okkultismus ???

von DeaktivierterUser003, 23.03.06.

  1. DeaktivierterUser003

    DeaktivierterUser003 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    200
    Erstellt: 23.03.06   #1
    Was hatte Jimmy PAge mit Okkultismus am Hut ???
    Und in wie fern denkt ihr hat das sein Gitarren Spiel beeinflusst ???

    Finde sehr interresanten THema, bin gespannt.
    MFG Flix
     
  2. Chillkröte86

    Chillkröte86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 23.03.06   #2
    Ich finds interessanter wie man überhaupt ersma auf sone frage kommt...:screwy::D

    Aber gut, auch wenn er sich viel dafür interessiert hat glaub ich nich, dass das Einfluss auf sein Spiel genommen hat. Zumal ich an sowas ungefähr gar nich glaube ... also in dem sinne...^^
     
  3. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 23.03.06   #3
    okkultismus = lsd oder was? was hat das in diesem bereich verloren?
     
  4. JimmyPage

    JimmyPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    609
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    230
    Erstellt: 23.03.06   #4
    Nö...ich hab nix mit Okkultismus am laufen :D


    Ne,Quatsch beisete. Jimmy Page hat soviel mit Okkultismus zu tun, wie der Papst mit Pornographie.
    Er spielt zwar mit diversen Symbolen, Texten (bzw. Robert Plant), usw. aber wirklich ernsthaft ist das nicht. Sein Symbol auf der IV (Untitled) ist "Zoso". Es taucht in ein paar Büchern, die sich mit dem Thema beschäftigen auf. Eigentlich ist es ein Symbol für den Saturn, wenn ich recht weiß. Es besteht aus zwei Teilen, dem Z und dem oso. Das Z heisst glaub ich "Steinbock". das "oso" steht,so weit ich weiß für nichts. Manche glauben es steht für die Zahl "666".

    Er hat sich halt schon immer für solche Sachen interessiert, mehr kann ich dazu nicht sagen. Soweit ich weiß, wohnt er mittlerweile in auf einem Anwesen, das früher einmal Alister Crowley gehörte. Und wer der ist muss ich ja wohl wirklich nicht erklären ;)


    Nuja,Gruß
    J



    EDIT: hier kann man nochmal alles nachlesen http://www.inthelight.co.nz/ledzep/zososymbol.htm
     
  5. DeaktivierterUser003

    DeaktivierterUser003 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    200
    Erstellt: 24.03.06   #5
    So viel ich weiß hat sich Jimmy Page sehr gut mit dem Thema ausgekannt.
    Er hatte sogar eine umfangreiche eigene Bibliothek darüber.
    Das er in Crowleys Haus gezogen ist, war sicher auch kein ZUfall.
    Led Zeppelin war sicher eine der wenigen Bands die mit Okkultismus arbeitetn und sich auch tiefergehend damit beschäftigt haben.
    Blach Sabbath und die ganzen vollgenden Metal BAnds orientierten sich bei ihren Bühnenshows an Okkultischen Ritualen hatten aber keine Ahnung davon.

    MFG
    Flix:screwy:
     
  6. KamiMatze

    KamiMatze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.10
    Beiträge:
    639
    Ort:
    Karlsruhe (Ettlingen)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    804
    Erstellt: 24.03.06   #6
    War des nicht so,dass wenn man "Starway to heaven" von Led Zep irgendwie rückwärts ließt,
    satanistische Wörter erkennen kann :confused:

    Oder ist das nur ein Klischee?
     
  7. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 24.03.06   #7
    Keine Ahnung, warum sich solche Gerüchte so hartnäckig halten....:screwy: :confused:

    Mal abgesehen von Led Zep gibt es soloche Behauptungen auch über so ziemlich jede Rockband der Siebziger.
    Bei another brick in the wall von Pink Floyd singt der Kinderchor ja bekanntlcih auch "Holt ihn, holt ihn aufs Dach" und nicht "all in all you can't stop"....:eek:
    In meinen Augen völliger Schwachsinn.
    Es gab da mal ne interessante Fernsehsendung darüber und herausgestellt hat sich, dass man, sofern man dies hören will, genau diese Textzeile hört (Kann man ja problemlos mal ausprobieren) und so ist es meiner Meinung nach auch mit diesen "satanischen Botschaften" wenn man Led Zep, Rolling Stones oder AC/DC Platten rückwärts laufen lässt.....
     
  8. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 24.03.06   #8
    Muahaha AC/DC... irgendein schwachkopf hat mal behauptet das steht für Antichrist/Darkchrist oder so'n kack... muahahahaha
     
  9. DeaktivierterUser003

    DeaktivierterUser003 Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    5.03.12
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    200
    Erstellt: 24.03.06   #9
  10. Kuolema

    Kuolema Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Koblenz, Germany
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    993
    Erstellt: 24.03.06   #10
    Oui, mein ehemaliger Reli-Lehrer hat steif und fest behauptet AC/DC heiße Antichrist/Destroy Christ :D
    Der war so dämlich... (Der hat auch im 7. das Thema Alkohol behandelt und dann 3 Wochen lang 20 Schnpasflaschen bei uns stehen gelassen :great: )

    Gruß, Chris
     
  11. =Jimmy_Page=

    =Jimmy_Page= Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.06
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Königshofen \m/
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 24.03.06   #11
    moinmoin

    ich halt von dem okkultismus nichtz und glaub,dass led zeppelin nichts weiter damit zutun hat obwohl sie sich gerüchten zu folge auch wegen glaubenskonflikten getrennt haben.
    led zeppelin bleibt trotzdem die beste band aller zeiten!

    mfg manu
     
  12. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    12.025
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.233
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 24.03.06   #12
    I wasn´t really shocked.
     
  13. Knecht Ruprecht

    Knecht Ruprecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Krabbenkolonie Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 24.03.06   #13
    das mit den songs rückwärts laufen lassen hab ich gestern auch zufällig auf MTV gesehn (guck ich sonst fast nie, es sei denn jackass oder viva la bam:D)
    ich halte diese rückwärts versteckten botschaften für nix als dumme paranoia, ich wüsst auch garnicht wie man das technisch realisieren sollte, dass wirklich was eindeutig verständliches rauskommt.
    solche sachen kann man ja meist nur mit viel fantasie verstehen, genau wie die geschichte mit pink floyd in "another brick in the wall"...
    das einzige was ich wirklich eindeutig verstanden hab war dass in irgendnem britney spears lied die stelle: "sleep with me im not too young" drin ist wenn mans rückwärts laufen lässt:D
     
  14. Man On A Mission

    Man On A Mission Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.11
    Beiträge:
    62
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 25.03.06   #14
    Fire On High von ELO und Pink Floyds' Empty Spaces lassen sich ja doch ganz schön gut rauserkennen...

    Jimmy Page selber sagt, das er persönlich und somit auch die ganze Band musikalisch von Okkultismus beeinflusst war. Das belegen solch Tatsachen wie, dass Jimmy Page zu seinen besten Zeiten die zweitgrößte Sammlung an Aleister Crowley Artefakten besaß, er in das ehemalige Anwesen des Tieres zog, oder auch die Tatsache, das auf der Vinylplatte von Led Zeppelin III ein berühmter Crowley Satz ("Thou What Thou Wilt Shall Be The Whole Of The Law") in die Auslaufrille gedruckt wurde. Das belegt zwar noch nicht, das Okkultismus in das musische Werk Zeppelin's eingeflossen ist, aber zumindest, dass es ein Thema war.
     
  15. Driver 8

    Driver 8 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    7.01.12
    Beiträge:
    1.463
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.212
    Erstellt: 25.03.06   #15
    Also bei dem Song Empty Spaces von Pink Floyd wird es Absicht sein. Das war halt auch ein Gag. Aber für mich hat das Beispiel mit Hotel California gezeigt, dass es a) die gibt, die's als Gag einbauen und b) es die gibt, wo zu viel reininterpretiert wird. Bei den Eagles hab ich nichts rausgehört, erst als ich es mindestens zwei dutzend mal rückwärts gehört hatte, und die angeblichen "reverse lyrics" gelesen hatte, hab ich's gehört. Und satanistische Dinge in einem Song von den Eagles? Das passt doch überhaupt nicht zusammen und zeigt doch, dass man bei den meisten wohl auch einfach was hören will, und die die sowas wirklich absichtlich einbauen, sich auch eher einen Spaß daraus machen. Vor allem sind diese angeblichen Botschaften wie bspw. bei Led Zeppelin in einem katastrophalen Englisch, und meist sind es auch nur satzfetzen, die mehr oder weniger sinnlos aneinander gereit sind. Für mich spielt da viel Zufall mit und 'ne Menge Phantasie. ;)

    Die Doku auf MTV hab ich gestern Abend auch zufällig gesehen, aber das war schon teils sehr ironisch aufgemach. die Story um Paul McCartney ist ja auch sowas, aber ich kann mir das nicht wirklich vorstellen. Es ist wahrscheinlich auch eher ein absichtlich herbeigeführter Mythos um mehr Platten zu verkaufen und/oder in aller Munde zu sein. Kann ich mir bei den Beatles zumindest besser vorstellen, als dass das heute nicht mehr der "echte" Paul McCartney ist. :D Dafür gab's aber wenigstens mal wieder richtig gute Musik und Auschnitte aus guten Videos auf MTV. ;)

    Gruß,
    Carsten.
     
  16. Man On A Mission

    Man On A Mission Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.11
    Beiträge:
    62
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 25.03.06   #16
    Ich zitiere jetzt einfach mal Jimmy Page:

    "Ein Rock-Konzert ist im Wirklichkeit nichts anderes als ein Ritual, bei dem psychische Kraft freigesetzt und umgesetzt wird. Jede Kunst ist ursprünglich Beschwörung und Magie, und jegliche Magie wird dazu benutzt, bestimmte Ziele zu erreichen. Das Ziel eines Led Zeppelin Konzertes ist es, bei den Spielern und beim Publikum Energie freizusetzen. Um das zu erlangen, muss man die Quellen magischer Kraft anzapfen, so gefährlich das auch sein mag."
     
  17. deeper_purple

    deeper_purple Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.04
    Zuletzt hier:
    29.12.11
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    418
    Erstellt: 25.03.06   #17
    whooooo... das is ja ziemlich hart was da steht... woher hast du das, wenn ich fragen darf?

    naja, ich hab mal mit nem kumpel von mir mit irgendnem programm stairway to heaven umgekehrt und wir ham da nix satanisches gehört...

    ich hab das bisher als nich so stark empfunden... eher als etwas, das dem zweck diente, etwas mystik in led zeppelin zu bringen... dass okkultismus da so ne große rolle spielt... mein lieber mann... :rolleyes:
     
  18. Man On A Mission

    Man On A Mission Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.11
    Beiträge:
    62
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 25.03.06   #18
    Ach, ich würde es nicht als allzu hart ansehen.
    Vielleicht hilft es, erstmal Okkultismus zu definieren:
    Rein definiert heißt es ja "verborgenes Wissen" oder so ähnlich. Aber handelt es sich dabei wirklich um schwarze, bösartige Macht?
    Aleister Crowley sagte zu seiner Zeit schon:"Der Satan ist bekanntlich der Gott eines jeden Volkes, das man persönlich nicht leiden kann!" Hinter diesem Satz steckt eine Menge Wahrheit.
    Nun kann man davon ausgehen, dass Okkultismus eben als "satanisch" angesehen wird, weil es eben völlig gegen die Vorgaben geht, die uns unsere Religionen vorschreiben, aber eigentlich nichts allzu böses ist. Jimmy Page war sicher nicht bösartig oder dergleichen, und die Songs von Zep genauso wenig.
    Jimmy Page hat mit Okkultismus einfach das versucht, was andere mit Drogen versucht haben: Sein Bewusstsein zu erweitern und in neue Sphären einzutauchen!
    Dass es hilft, einen gewissen Mystizismus um die Band herum aufzubauen, ist ein netter Nebeneffekt.