Jobs, die mit Musik zu tun haben...

von Mexx_2004, 25.09.04.

  1. Mexx_2004

    Mexx_2004 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    28.02.13
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 25.09.04   #1
    Hallo!

    Mich würde mal interessieren, was es alles so für "musik-jobs" gibt.
    Was kann man denn mit nem Realabschluss machen und was kann man mit Abi machen/studieren?
    Habt ihr schon Erfahrungen damit gemacht?

    Denn mein Problem ist, dass mich "normale" Fächer fast nicht interessieren. Eigentlich nur Musik...

    Freu mich auf Antworten

    Mexx
     
  2. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 25.09.04   #2
    Hi

    Da gibts so einiges was man machen kann , das leichteste ist sicher im musik geschäft arbeiten . Dann gibts noch instrumentenbauer dazu braucht man aber z.b für holzinstrumene erst mal eine schreinerlehre . Dann gibts z.b noch dinge wie Tontechniker , dazu muß man ein fachschule besuchen und das ganze in der regel aus eigener tasche zahlen , da macht man dann auch eine prüfung und bekommt die sache dann schriftlich damit kommt man dann z.b zum radio , fernsehn , veranstaltunggewerbe usw.
     
  3. Mexx_2004

    Mexx_2004 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    28.02.13
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 25.09.04   #3
    jo, des hört sich doch schonmal ganz gut an.... tontechniker....
     
  4. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 25.09.04   #4
    Ja schlecht ist das sicher nicht nur teuer wird die sache , wie gesagt zahlt man sowas meist aus eigener tasche und soviel ich gesehn hab geht die preispanne so von 5000-10000€ jeh nachdem welche bereich man machen möchte . Such einfach mal bei googel ich hab den namen der schule nicht mehr im kopf wo ich mir das mal durchgelsen hab .
     
  5. Mexx_2004

    Mexx_2004 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    28.02.13
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 25.09.04   #5
    okay, das wird teuer....
    trotzdem danke!


    habt ihr noch mehr vorschläge?
     
  6. Boinix

    Boinix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Günzburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    152
    Erstellt: 26.09.04   #6
    Kannst ja auch einen neuen Beruf ergreifen wie Fachkraft für Veranstaltungstechnik, Veranstaltungskaufmann, hat auch n bissl was mit Musik zu tun (ab und zu) und ist ein richtig Staatlich anerkannter Ausbildungsberuf.
     
  7. anta

    anta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    12.03.10
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 26.10.04   #7
    Hi,

    ich glaube, dass man die reine Tontechnik zur Zeit nur in Köln studieren kann. Der Name der Hochschule ist mir leider gerade entfallen :) Soweit ich weiß, werden da keine Studiengebühren erhoben. Allerdings steht einem da noch eine Aufnahmeprüfung im Weg. (Vortrag auf nem klassischen Instrument, Vortrag auf nem Instrument der eigenen Wahl, Gehörbildung, Stimmbildung etc.)

    Mit Talent und Herzblut ist das auf jeden Fall eine sehr gute Möglichkeit.

    mfg
    anta
     
  8. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 27.10.04   #8
    Hi Mexx_2004,

    bevor du dich entschließt, wirklich Tontechnik zu studieren und 'nen Haufen Geld auszugeben, sollest du vorher vielleicht mal "reinschnuppern", am Besten sowohl im Live-Job als auch im Studio. Einfach mal ein Praktikum in einem Studio in deiner Nähe machen und vielleicht mal mit ner benachbarten PA-Firma als Stagehand oder Praktikant mal zu einigen Gigs mitfahren.

    Nix geht über ein bisschen Praxis-Erfahrung!

    Gerade live ist mit dem Job eine Menge sehr anstrengender körperlicher Arbeit verbunden. Das sollte man wissen! Bei unserer Band haben wir einen sehr guten Mann am Pult, der aber jetzt mit Anfang 40 die ersten Zipperlein (Knie, Rücken) bekommt. Deshalb macht er jetzt auch nur noch "Kofferjobs" ohne Auf- und Abbau. Da isses im Studio natürlich deutlich entspannter...

    Auf jeden Fall viel Spaß! :)

    LeGato
     
  9. Grooveguru

    Grooveguru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.04
    Zuletzt hier:
    29.08.10
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Wernigerode
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.10.04   #9
    Also ich kenne eine bekannt Schule für Tontechnik die aber auch ziemlich teuer ist. Die heißt SAE. Da kann man verschiedene Abschlüsse im Bereich Ton machen. Preise weiß ich nich aber die hier genannten Spannen kommen hin. :)
     
Die Seite wird geladen...