Johnson Les Paul Limited Edition

von ManuelMuc, 04.06.05.

  1. ManuelMuc

    ManuelMuc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.05
    Zuletzt hier:
    19.07.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.05   #1
    Wer hat eine Johnson LP Limited Edition und kann mir etwas über Sound u. Qualität berichten?
     
  2. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 04.06.05   #2
    Ich kann dir leider nichts du der sagen aber es ist IMO besser auf eine Epi zu sparen...
    Ausserdem sind die jetzt wegen der Nachfrage nicht mehr limitiert.............
    MFG
    Simon
     
  3. punkbeatle

    punkbeatle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    1.703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    374
    Erstellt: 04.06.05   #3
    Ja leider sind sxie nichtmehr luimitiert. Denn die limitierte gefiel mir auch besser. Übrigens gibts aber ne geile limitierte Aria Les Paul!
     
  4. Sonntagsfahrer

    Sonntagsfahrer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    9.01.06
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.06.05   #4
    Sound war Les Paul typisch, sogar mit den orig. PUs ziemlich gut. Habe trotzdem umgerüstet (auf Häussel, sehr zu empfehlen), war natürlich schon ein Unterschied. Originale Mechaniken sind stimmstabil, Bespielbarkeit ist (in den höheren Lagen) geringfügig besser als bei Epi oder Gibson, weil der Cutout anders geschnitten ist.

    Qualität ist gut, vor allem für den Preis (hab um die 300 Eurodollar geblecht) kann man nicht meckern, da gibts Sachen in höheren Preissegmenten die schlechter aussehen...Bünde sind gut abgerichtet, Lack und Inlays sind i.O.


    IMHO ist der einzige Unterschied zwischen der limitierten und der normlan der Hinweis auf der Kopfplatte. Kann man vernachlässigen, denke ich.
     
  5. am_i_jesus?

    am_i_jesus? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.04
    Zuletzt hier:
    26.05.09
    Beiträge:
    1.003
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    567
    Erstellt: 04.06.05   #5
    Äähmm. Was warn das für eine Aussage? Kennst du sie oder nicht?
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 04.06.05   #6
    Die Aussage war :screwy: . ;)

    Ich kenn zwar das limitierte Modell nicht, aber andere Johnson Paulas aus der professional Serie. Und die finde ich überraschend gut. Da gibts überhaupt nix zu meckern, v.a. im direkten Vergleich mit Epi. Vom Holz her scheint Johnson sogar näher ans Original zu kommen als Epi ;-)

    Im grossen und ganzen eher ne Glaubensfrage. Ich mag meine Epi (toller bundreiner Hals, niedrige Saitenlage ohne Scheppern, schöner Ton), aber ich mochte auch die Johnsons.
     
  7. -rhysk-

    -rhysk- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    606
    Erstellt: 04.06.05   #7
    Stimmt genau. Ich bevorzuge die Johnson JP-LP-S und dagegen kann die EPI einpacken. Ein echt gutes Instrument, das nach wie vor noch sehr sehr gerne von mir gespielt wird und Druck ohne Ende hat.
     
  8. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 04.06.05   #8

    Ich meinte das ich ihm zum Klang der Gitarre nichts sagen kann, qualität, aber bei den Epis hab ich schon 15 verschiedene Angespielt und fand mehr als die Hälfte Gut!
    MFG
    Simon
     
Die Seite wird geladen...

mapping