Johnson ? Marquis in NY ? Bakers?

von das Rind, 24.05.08.

  1. das Rind

    das Rind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    17.05.16
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 24.05.08   #1
    Hallo zusammen, ich frage mich gerade, was aus den "alten" Johnson Gitarren geworden ist. Die hatten den großen, fetten Schriftzug, waren gut verarbeitet, und hatten ausserordentlich fette Hälse. Ich habe die Tage ein aktuelles Modell angetestet, aber das war ganz anders.
    Kann es sein, dass die jetzt als "bakers" oder "Marquis in N.Y." vertrieben werden ?

    Grüße Micha
     
  2. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 24.05.08   #2
    Die 'alte' Firma Johnson ist ja gerade mal 15 Jahre alt! Als US corporation gegründet, mit überwiegend koreanischen Anteilshaltern, war man denen auch verpflichtet und hat Korea-Instrumente angeboten, die auch ganz gut ankamen. Dann wurde der Druck aus China größer und man hat Teilproduktionen von dort zugekauft, anfangs auch unter 'Johnson', was ziemlich rufschädigend war, dann hat man für die China-Produkte eigene vertriebsfirmen gegründet, zB Baltimore.
    Da war der Markt aber schon ziemlich zu. Inzwischen ist Johnson in den Staaten an TML angeschlossen und agiert international in der chinesischen AXL Gruppe. Ob sie immernoch Korea-Fertigungen vertreiben, weiß ich im Moment nicht, kann sein, daß die Chinesen sie auch komplett rausgekauft haben. Das Problem der Koreagitarren war halt, daß die zwar qualitativ meist besser sind als die China-Prügel, meistens aber nicht im Preis mithalten können. In Korea will man halt inzwischen 2 Hände voll Reis, die Chinesen tuns im Moment noch für eine.
    Das sind afaik China-Label des untersten Preissegments.
     
  3. ArKay

    ArKay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.06
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    347
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    174
    Erstellt: 25.05.08   #3
    Johnson ist, soviel ich weiß, eine Partnerschaft zwischen der Deutschen Ami GmbH und AXL. Die (nur in Deutschland erhältliche) Professional Serie wurde Anfangs in Korea bei Un-Sung gefertigt. Inzwischen scheinen auch einige der Modelle aus dieser Reihe (wenn nicht sogar alle) in China hergestellt zu werden. Die Un-Sung Modelle sind leider von der Ami Homepage verschwunden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping