Johnson Telecaster

von John Daniels, 22.10.04.

  1. John Daniels

    John Daniels Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    24.10.04
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.10.04   #1
    Hallo an alle!
    Ich bräuchte einmal Euren (guten?) Rat in bezug auf folgendes Modell:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=2384&item=3755437978&rd=1
    (Die SuFu bzw. Google hat mir leider keine zufriedenstellenden Informationen geliefert)
    Ich möchte mich also sehr gerne mal am Stromgitarrespielen versuchen, habe aber dafür sehr wenig Geld zur Verfügung :(
    Nach einigem suchen, interessiere ich mich nun für ein Johnson Tele-Modell;
    -bevorzugt ist eine Strat oder Tele, keine LP-Kopie; ich tendiere zur Tele weil ich vermute, dass wegen des fehlenden Tremolos eine bessere Stimmstabilität zu erhoffen ist, eine LP ist mir auch zu klobig....
    Die obige Johnson macht doch für 89 Tacken zumindest auf dem Papier einen passablen Eindruck, oder?
    Eure Meinung dazu? (Ich weiß aus den vielen gelesenen Beiträgen, dass jetzt Häme kommt, aber ich erwarte für 89 Euro auch keine exzellenten Tonabnehmer oder eine perfekte Handarbeit.
    Diese Gitarre ist doch zumindest aus echtem Holz und richtig lackiert (also keine Folie?) ? Kann man für diese 89 Euro einigermaßen üben?
    (habe auch keine 190 für eine Yamaha :( )
    Da ich ernsthaft überlege, diese Gitarre zu erwerben, würde ich mich über jede Hilfe sehr freuen.
    Grüße
    JD
     
  2. -rhysk-

    -rhysk- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    606
    Erstellt: 23.10.04   #2
    Also von Folie kann man bei Johnson definitiv NICHT ausgehen ebenso handelt es sich um ECHTHOLZ

    Bei der Guitar ist alles "echt"

    Die Tele ist überhaupt nicht mein Geschmack und habe sie aus diesem Grund auch noch nicht angespielt. Von daher habe ich keinerlei Ahnung, wie es sich bei diese in Bezug auf die Qualität verhält

    Aber ich denke mal, dass es halt eine einigermaßen gute "Anfängergitarre" ist. Nicht mehr und nicht weniger.

    Aber witzig ist es, wenn Johnson Ihre Pickups jetzt den Namen EMG geben und manche dann diese PU´s mit ECHTEN EMGs in Verbindung bringen :D
     
  3. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 23.10.04   #3
    Hi,

    bin generell von Johnson A-Gitarren begeistert. Ob die Quali auch auf die E-Gitarren zutrifft, kann ich Dir nicht sagen. Ist aber anzunehmen, da Johnson sich mit der 20th Anniversary Paula sehr viel Mühe gegeben hat. Die hat sehr gute Testurteile eingefahren und ich würde Dir vorschlagen, daß Du Dich in Johnsons upper class umschaust. Aber eine E-Gitarre für 89,- Euro, tu es Dir nicht an. Die inneren Werte zählen, und die können bei 89;- gewiß nicht überzeugen.
    Verlasse Dich erst einmal auf Tests in Fachmagazinen, wenn Du die Gitarren selbst nicht testen kannst.
    Du mußt es wissen, ob Du nur mal reinschnupperst oder direkt für einen gelungenen Start sorgst.

    Grüße, Joachim
     
  4. -rhysk-

    -rhysk- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    606
    Erstellt: 23.10.04   #4
    He, da hat er wirklich recht.

    Ich denke auch, dass zwischen den genannten GItarren Welten liegen. Ich habe z.B. die Les Paul aus der Prof. Serie angespielt und bin total begeistert.

    Und ein ehemaliger Bandmember ist von seiner 6. Gitarre auch mehr als begeistert (Ne Johnson JE 330)
     
  5. John Daniels

    John Daniels Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    24.10.04
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.04   #5
    Vielen Dank für Eure Antworten!
    Also sollte ich wohl doch eher weiter warten/sparen.... :(
    Hat die Pacifica 012 denn das Potential, dass man sie auch etwas länger nutzen kann? Könnte man dann in einigen Jahren z.B. bessere Tonabnehmer nachrüsten? Oder sollte es schon die 112 sein? Ich habe etwas gesucht, die Preise unterscheiden sich doch teilweise stark. Was wäre denn ein guter Preis für diese Modelle?
    Gruß und Dank
    JD
     
  6. ElSantana2

    ElSantana2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 23.10.04   #6
    Also ich hasse tele ..ehrlich gesagt ...ne LP ist spitze ne Strat mit Humbucker und 2 single coils geht auch ..wenn du 3 single coils hast solltest du schon einiges geld hinhauen ...weile billige tonabnehmer rauschen einfach. Ich würde aber eine LP empfehlen muss nicht orginal von Gibson sein ..eine Epiphone oder andere hersteller haben auch sehr gute :rock:
    ABer jedem das eigene ^^
     
  7. John Daniels

    John Daniels Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    24.10.04
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.04   #7
    Naja, mit Les Paul - Gitarren hab ich es nicht so (sind zu schwer und auch als Einstieg eher teurer als ne Strat-Kopie).
    Kann mir denn keiner sagen, welcher Preis für 'ne 112 bzw. 012 akzeptabel ist?
    Unterscheiden sich diese Gitarren sehr ( in der Qualität ) ?
    Interessant wäre auch, ob es lohnend ist, später mal bessere Tonabnehmer zu verbauen.
    Gruß
    JD
     
  8. ElSantana2

    ElSantana2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    8.06.15
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 23.10.04   #8
    Also gut LP ist sehr schwer da hast du recht ^^ ...gut aber ne Strat kopie ist auch gut wie gesagt...aber wenn du da neue tonabnehmer reinsetzt...würde sich das lohnen nur du musst dann auch die ganze elektronik halt umändern und das kostet richtig viel geld.
    Also es liegt bei dir ganz alleine ob strat lp oder was anderes...ich bin halt LP fan :rock:
     
  9. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 23.10.04   #9
    Die Pacifica kostete neu 200 €.

    mfg, Joachim
     
Die Seite wird geladen...

mapping