Jon Lord mein Superstar ;)

von Jascha, 27.06.04.

  1. Jascha

    Jascha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #1
    Hi
    meine Lieblingsband ist schon seit langem Deep Purple und da ich selber Pianist/Keyboarder bin finde ich seine Solis wirklich sehr gut. Ich würde auch sehr gerne soooo in der Art spielen können.
    Kann mir jemand ein paar Tips geben?
    Also was sollte ich über Harmonielehre wissen? Welche Skalen benutzt Jon Lord oft? Sollte ich mich verstärkt mit Klassik, Blues oder Jazz auseinandersetzen?

    Ist zwar sehr grob gefasst die Frage, aber vielleicht hat ja trotzdem jemand ein Statement ;)

    danke schonmal, jascha
     
  2. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 28.06.04   #2
    Ich finde bei Lord bemerkt man eindeutig seinen klassischen Hintergrund, seine Ausbildung.
    In dieser Zeit ist ja sonst ein Blues/Jazz-Einfluß Gang und Gebe!!!
     
  3. GentleGiant

    GentleGiant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    20.09.10
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Renningen (bei Stuttgart)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 28.06.04   #3
    bin zwar gitarrist und kann dir zu den ganzen hammond orgelspieltechniken nicht viel sagen aber der junge spielt viel harmonisch moll. du solltest einfach mal ein paar soli von ihm per songbook nachspielen und wenn du es von anfang an ganz richtig machen willst am besten selbst raushören. im übrigen kann es auch nicht schaden wenn du dich mal mit seiner rhythmusarbeit beschäftigst.

    david
     
  4. glasgow

    glasgow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.04
    Zuletzt hier:
    17.02.13
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 02.07.04   #4
    Hey Jascha!

    Ich empfehle dir ein Buch, das ich auch habe:

    "Play Keyboard in Style of..." von Uwe Bye. ISBN: 3795751020
    (Amazon: 19,95Euro, über den Marketplace schon ab 9 Euro. Taucht auch hin und wieder bei Ebay auf...)

    Dieses Buch setzt sich mit den Stilmitteln mehrerer Keyboarder/Pianisten auseinander und zeigt, wie man ihren Stil selber spielen kann.

    Es beinhaltet Patterns von Billy Joel, Rick Davies, Bruce Hornsby, David Paich, Chick Corea, Keith Jarrett, Elton John...und JOHN LORD!

    Dazu gibts eine CD, auf der die Patterns vorgemacht werden und mit Play-Alongs.

    Wie gesagt: Ich habe das Buch selber und finde, dass es mir ganz schön weiterhilft. Ich habs mir wegen Billy Joel und Bruce Hornsby gekauft...
     
  5. NewLord

    NewLord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.05   #5
    Hallo erstmal.

    Also ich spiele die Keyboardsolos von Lord schon seit 6 Jahren nach. Bei mir war es nur üben üben üben. Falls du Noten brauchst dann kann ich dir das Buch: Deep Purple: Greatest Hits empfehlen. Da sind die besten Lieder von DP in vollständiger Partitur niedergeschrieben. Unteranderem: Child in Time, Highway Star, Speed King, Lazy, Black Night, Women from Tokyo, Strage Kind of Women, Space Truckin und natürlich das Allseitsbekannte Smoke on the Water.

    Besucht mich doch mal auf meiner HP: www.lords-page.de.ki

    MfG NewLord aka Christian
     
  6. Speed King

    Speed King Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.05
    Zuletzt hier:
    16.12.05
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.05   #6
    Hi,
    Ich spiele zwar auch Gitarre, bin aber ebenfalls Purple Fan ;-) und ich kann sagen dass Blackmore viel mit arabischen Tonleitern spielt. Doch um auf den Punkt zu kommen, Blackmore und Lord spielen zum Teil stark aufeinander abgestimmte und auch ähnliche(vom Stiel) Sachen, desswegen wird er auch irgendwo in den arabischen Tonleitern einen Einfluss gefunden haben:great:
     
  7. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 20.09.05   #7
    Wenn ich Jon Lord richtig in Erinnerung habe, spielt er viel Moll- und Bluestonleitern.

    Grundrepertoire sollte also für Dich sein:

    -Blues-Skala (Moll-Pentatonik + b5)
    -Harmonisch moll
    -Dorisch moll
    -Dur-Tonleiter (ionisch und lydisch)
    -Dur-Bluestonleiter (also mixolydisch + div. Bluenotes und Variationen mit den bereits genannten Skalen)
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.144
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 20.09.05   #8

    Das sind doch mal eindeutige und fachlich richtige Aussagen ;)
     
  9. OuZoo

    OuZoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    104
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    42
    Erstellt: 20.09.05   #9
    @ NewLord: meinste das: http://www.notenbuch.de/(oqbfa4iq1ochrg3cpnlltlbu)/product.aspx?id=401155&lookup=deep+purple?

    Habe auch großes Interesse.
    Ich habe übrigens einiges rausgehört, aber den größten Teil aus Midifiles entnommen (so gut es ging)
     
  10. jonlord

    jonlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    14.08.06
    Beiträge:
    26
    Ort:
    köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.05   #10
    man findet auch ne menge an noten im internet auf deren seiten...

    ich selber hatte (zum glück) auch lange jahre klassische musikausbildung, und bin vondaher in der hinsicht recht fit...

    einfach nur mal nachspielen, z.b. seine liveversionen der solos in highway star ist mal wieder sehr typisch für seinen stil.... wenn man in der art einiges spielt, lernt, raushört, wird man schnell seinen stil entdecken!
     
  11. romsom

    romsom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    15.08.11
    Beiträge:
    108
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 25.10.05   #11
    Hallo zusammen!

    Dass mir dieser thread erst jetz aufgefallen ist wundert mich eigentlich (siehe bild *g*).
    Ich bin auch sehr begeistert von Jon Lord, von dem dessen musik mich zur orgel gebracht hat ;)
    Gruß,
    Roman
     
Die Seite wird geladen...

mapping